Kindle Paperwhite
Kindle Paperwhite (Bild: Amazon)

Amazon Kindle Paperwhite und E-Book-Leihbücherei in Deutschland

Amazon bringt seinen E-Book-Reader Paperwhite mit integrierter Beleuchtung nun auch in Deutschland auf den Markt. Außerdem wird eine für Amazon-Prime kostenlose E-Book-Leihbücherei eröffnet.

Anzeige

Der Kindle Paperwhite ist ein E-Book-Reader, dessen E-Ink-Display zum Lesen bei schlechten Lichtverhältnissen auf Knopfdruck beleuchtet werden kann. Außerdem soll es mehr Kontrast und mit 212 ppi eine höhere Pixeldichte bieten als die Vorgängermodelle. Beim Kindle Touch, der weiter verkauft wird, sind es nur 167 ppi.

Leuchtender Kindle

Den Kontrast des Kindle-Paperwhite-Displays, an dem das Unternehmen rund vier Jahre gearbeitet hat, will Amazon um 25 Prozent erhöht haben. Die Beleuchtung wird mit LEDs realisiert, die im Displayrahmen sitzen. Damit das Licht gleichmäßig und nicht punktförmig auf der Oberfläche verteilt wird, werden Lichtleiter eingesetzt, die die gesamte Displayfläche bedecken.

Die Akkulaufzeit soll auch bei eingeschaltetem Licht bei rund acht Wochen liegen. Dieser Wert soll bei einer halben Stunde Lesezeit pro Tag und ausgeschaltetem WLAN auch bei aktivierter Beleuchtung erreicht werden. Mit einem kapazitiven Touchscreen wird der E-Book-Reader wie der Kindle Touch bedient.

Der Paperwhite ist mit einem 6-Zoll-Display (15 Zentimeter) ausgestattet, das 16 Graustufen anzeigen kann. Das Gerät misst 169 x 117 x 9,1 mm und wiegt mitsamt des fest eingebauten Akkus 213 Gramm.

Der Kindle Paperwhite ist mit WLAN für 129 Euro erhältlich. Die teurere Version verfügt zudem über ein 3G-Mobilfunkmodul und kostet 189 Euro. Beide Geräte können ab sofort vorbestellt werden. Ausgeliefert werden sie nach Angaben von Amazon ab dem 22. November 2012.

Kostenfreie Leihbücherei für Mitglieder von Amazon Prime

Ab Ende Oktober können Amazon-Prime-Mitglieder jeden Monat eines von 200.000 E-Books kostenlos und ohne Rückgabefrist mit allen Kindle-Geräten ausleihen. Darunter sollen auch Tausende von Titeln aus Amazons Selbstverleger-Programm Kindle Direct Publishing sein.

Das Repertoire soll 8.500 deutschsprachige Titel enthalten, darunter alle sieben Harry-Potter-Bände. Amazon Prime kostet jährlich 29 Euro und ermöglichte bislang nur kostenlose Lieferungen am nächsten Tag und Vergünstigungen bei noch schnelleren Lieferfristen.


NIKB 12. Okt 2012

Onleihe kommt für mich nicht in Frage: Ich unterstütze ganz sicher nicht Adobes DRM...

nicohirsch 12. Okt 2012

Laut Amazon verschiebt sich das Lieferdatum für alle Bestellungen ab heute auf den 3...

bstea 12. Okt 2012

Dann doch lieber Soylent Green und Omega Man.

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter Testmanagement (m/w)
    afb Application Services AG, München
  2. Softwareentwickler .Net (m/w)
    SCHLEUPEN AG, Ettlingen
  3. Ingenieure / Techniker (m/w) Planung und Projektleitung
    Obermeyer Planen + Beraten GmbH, München
  4. Wissenschaftliche/-r Referent/-in im Fachbereich "Strahlenschutz und Umwelt"
    Bundesamt für Strahlenschutz | Neuherberg, Neuherberg

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEUE BLU-RAY-/DVD-AKTION: 7 Tage Tiefpreise bei Amazon
    (u. a. Blu-rays: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere 11,11€, The Scorpion King 1-3 Box 9...
  2. NUR HEUTE: SanDisk SSD Ultra II 960-GB-SSD
    319,00€ inkl. Versand
  3. VORBESTELLBAR: Jurassic Park Collection - Dino-Skin Edition (exkl. bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    29,99€ - Release 11.06.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. League of Legends

    Halbautomatische Schnellstrafen für Rassisten

  2. Tracking im U-Bahn-Tunnel

    Überwachung per Beschleunigungsmesser

  3. Internet

    Deutsche Polizisten sind oft digitale Analphabeten

  4. Cloud Imperium Games

    48 GByte Daten von Star Citizen geleakt

  5. Fernbedienung in Spielzeugform

    Der Spion mit den süßen langen Plüschohren

  6. Google

    Zwei Nexus-Smartphones geplant

  7. EDAQS Dice

    Banknoten sollen mit RFID aus der Ferne entwertet werden

  8. Hochleistungssportwagen

    Elektrischer Audi R8 e-tron fährt sich selbst

  9. Apple

    iOS 9 soll auch auf alten Geräten flüssig laufen

  10. Sprite

    Fliegende Thermoskanne als Kameradrohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Parrot Bebop im Test: Die Einstiegsdrohne
Parrot Bebop im Test
Die Einstiegsdrohne
  1. Hycopter Wasserstoffdrohne soll vier Stunden fliegen
  2. Drohne Der Origami-Copter aus der Schweiz
  3. Filmindustrie James Cameron unterstützt Drohnenwettbewerb

Angriff auf kritische Infrastrukturen: Bundestag, bitte melden!
Angriff auf kritische Infrastrukturen
Bundestag, bitte melden!
  1. Umfrage US-Bürger misstrauen Regierung beim Umgang mit Daten
  2. Spionage NSA wollte Android-App-Stores für Ausspähungen nutzen
  3. Cyberangriff im Bundestag Ausländischer Geheimdienst soll Angriff gestartet haben

BND-Selektorenaffäre: Die stille Löschaktion des W. O.
BND-Selektorenaffäre
Die stille Löschaktion des W. O.
  1. Freedom Act US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab
  2. BND-Chef Schindler "Wir sind abhängig von der NSA"
  3. BND-Metadatensuche "Die Nadel im Heuhaufen ist zerbrochen"

  1. Re: Die nächste Sau wird durchs Dorf getrieben...

    hifimacianer | 11:45

  2. Re: ~92$ pro spender

    Yash | 11:44

  3. Re: Irreführender Anreißer

    Replay | 11:44

  4. Re: Abschaffung Bargeld

    DY | 11:43

  5. Re: Bargeld wird eh abgeschafft

    moeppel | 11:42


  1. 11:44

  2. 11:12

  3. 10:31

  4. 10:24

  5. 09:56

  6. 09:35

  7. 08:47

  8. 08:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel