Erhält Amazons Android-Tablet Fire bald einen Nachfolger?
Erhält Amazons Android-Tablet Fire bald einen Nachfolger? (Bild: Amazon)

Amazon Kindle-Fire-Verkaufszahlen enttäuschend

Amazon hat gestern den Verkauf des Kindle Fire eingestellt, am 6. September dürfte der Nachfolger vorgestellt werden. Zugleich machte Amazon erstmals gewisse Angaben zu den Verkaufszahlen, die nicht überragend sind.

Anzeige

Amazon hat bekanntgegeben, dass das Tablet Kindle Fire einen Anteil von 22 Prozent am Tablet-Umsatz in den USA hat. Der Internethändler macht aus den Verkaufszahlen für sein Tablet ein Geheimnis, die Angaben, die Amazon am 30. August 2012 machte, lassen jedoch erstmalig Rückschlüsse auf harte Verkaufszahlen zu.

Die Marktforscher von Forrester haben errechnet, dass in den USA im Jahr 2011 eine Anzahl von 24 Millionen Tablets verkauft wurde. Im Jahr 2012 sollen dort 35 Millionen Tablets abgesetzt werden.

Damit hätte Amazon rund 6 Millionen Kindle Fire verkauft. Heruntergerechnet auf acht Monate ergeben sich bei einem Anteil von 22 Prozent für das Jahr 2012 rund 5,1 Millionen verkaufte Kindle Fire. Im Jahr 2011 ergibt dieselbe Berechnungsform 660.000 verkaufte Geräte.

Das Kindle Fire kam in den USA am 15. November 2011 in den Verkauf und war im Ausland nie verfügbar. Die Schätzung ist grob: Das Gerät ist bei Amazon ausverkauft, andere Händler können aber noch ihre Lagerbestände verkaufen. Zudem schwanken die Verkaufszahlen, und sind im Feiertagsgeschäft im November und Dezember viel höher als beispielsweise im Monat Februar.

Einige der Analysten hatten prognostiziert, dass Amazon allein im Feiertagsgeschäft des vergangenen Jahres 6 Millionen Kindle Fire verkauft haben soll.

Konzernchef Jeff Bezos erklärte: "Der Kindle Fire ist ausverkauft, aber wir haben eine spannende Roadmap vor uns, und wir werden auch weiterhin unseren Kunden die beste Hardware (...) bieten." Er sei den Millionen Kunden dankbar, die den Kindle Fire zur erfolgreichsten Produkteinführung in der Geschichte von Amazon gemacht hätten.


Cohaagen 31. Aug 2012

Stimmt, "sales" ist ein schwammiger Begriff, der sich auf das eine oder das andere...

UP87 31. Aug 2012

22% am Tablet-Umsatz werden einfach auf die Anzahl der verkauften Tablets umgemünzt...

vulkman 31. Aug 2012

Das ist wie mit Gerhardt Schröder, der sich 2005 als Wahlsieger gesehen hat, weil er...

LH 31. Aug 2012

Allerdings war es auch sehr günstig, was bei den meisten anderen Tablets zu der Zeit...

Themenzersetzer 31. Aug 2012

Falls man es überhaupt Forum nennen kann.

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Anwendungsbetreuer/in System- und Netzwerktechnik
    Große Kreisstadt Freising, Freising
  2. Mitarbeiter in der Beratung (m/w) Application Management
    Daimler AG, Untertürkheim
  3. SAP SD/PS Applikationsberater (m/w) Schwerpunkt Konzeption und Realisierung
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. IT-Ingenieurinnen/IT-Ingenie- ure
    Landeshauptstadt München, München

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. TIPP: 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Hercules, Ohne Limit, Over the Top, Ronin, Parker, Die Goonies)
  2. Coriolanus [Blu-ray]
    3,99€
  3. Jurassic Park Collection - Dino-Skin Edition (exkl. bei Amazon.de) [Blu-ray] inkl. 2 EUR Gutschein für Jurassic World B
    29,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. 20 Jahre

    Amazon kündigt Sonderangebote nur für Prime-Mitglieder an

  2. Spionagesoftware

    Hacking Team von Unbekannten gehackt

  3. Nexus 5 (2015)

    Weitere Details zu LGs nächstem Nexus-Smartphone

  4. Lollipop

    Android 5.1.1 erreicht Galaxy-S6-Modelle in Deutschland

  5. Betriebssysteme

    Mehr Code in Linux 4.2rc1 als je zuvor

  6. Fehler bei Microsoft

    Previews von Windows 10 lassen sich nicht aktivieren

  7. Spieleentwicklung

    "Free-to-Play ist das beste Geschäftsmodell für E-Sport"

  8. Hohe Reichweite

    5er BMW mit Wasserstoffantrieb kommt 500 km weit

  9. Patentantrag

    Apple Pay von Nutzer zu Nutzer denkbar

  10. Euro

    Griechische Nutzer bei Paypal, iTunes und Amazon ausgesperrt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Berliner Datenschutzbeauftragter: Jemand muss den Datenschutz sexy machen!
Berliner Datenschutzbeauftragter
Jemand muss den Datenschutz sexy machen!
  1. E-Gesundheitskarte Mangelnde Personenüberprüfung gefährdet Patientendaten
  2. EU-Ministerrat Showdown für Europas Datenschutz
  3. Umfrage E-Personalausweis im Internet kaum genutzt

Pebble Time im Test: Nicht besonders smart, aber watch
Pebble Time im Test
Nicht besonders smart, aber watch
  1. Smartwatch Pebble Time kostet außerhalb von Kickstarter 250 Euro
  2. Smartwatch Apple gibt iOS-App für die Pebble Time frei
  3. Smartwatch Pebbles iOS-App wird von Apple nicht freigegeben

Batman Arkham Knight im Test: Es ist kompliziert ...
Batman Arkham Knight im Test
Es ist kompliziert ...
  1. Arkham Knight Erster PC-Patch für Batman
  2. Technische Probleme Batman Arkham Knight nicht mehr auf Steam erhältlich

  1. Re: Merkt Euch das gut...

    sofries | 11:13

  2. Re: Und wenn man den eigenen Provider nach der...

    plutoniumsulfat | 11:13

  3. der IWF muss Durck ausüben, diese Linkspartei ist...

    devman | 11:13

  4. Re: ... zu spät ...

    neocron | 11:12

  5. Re: Diese Firmen braucht man nicht

    miauwww | 11:12


  1. 10:46

  2. 10:37

  3. 10:20

  4. 10:00

  5. 09:38

  6. 09:24

  7. 09:05

  8. 08:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel