Roboter der Firma Kiva Systems
Roboter der Firma Kiva Systems (Bild: Kiva Systems)

Amazon kauft Kiva Systems Roboter statt Menschen im Lagerhaus

Amazon steckt 775 Millionen US-Dollar in einen Lagerroboterhersteller. Durch die Roboter steigt die Produktivität der Lagerarbeiter um das Drei- bis Vierfache. Entsprechend weniger Menschen werden gebraucht.

Anzeige

Amazon wird den Lagerroboterhersteller Kiva Systems für 775 Millionen US-Dollar übernehmen. Das teilte der Internethändler am 19. März 2012 mit. Die Übernahme habe die Zustimmung der Kiva-Anteilseigner und werde voraussichtlich im zweiten Quartal 2012 vollzogen.

Zu den Kunden von Kiva Systems gehören die Modekette Gap und der Büroartikelhändler Staples. Der Schuhhändler Zappos.com und der Windelversender Diapers.com nutzen ebenfalls Lagerroboter von Kiva, beide Unternehmen wurden von Amazon übernommen.

Amazon investiert massiv in den Ausbau seiner Lager und Rechenzentren, was den Gewinn seit einiger Zeit stark zurückgehen ließ.

Die orangefarbenen Kiva-Roboter finden selbstständig die bestellten Waren, holen die passende Verpackung und bringen beides zum Lagerarbeiter. "Kiva-Technologie ist ein weiterer Weg, um die Produktivität zu steigern, indem die Produkte direkt zu dem Mitarbeiter gebracht werden, zum Verpacken und Verstauen", sagte Dave Clark, Vice President für Global Customer Fulfillment bei Amazon. Damit lasse sich die Produktivität pro Lagerarbeiter in der Stunde um das Drei- bis Vierfache steigern.

Für Amazon ist dies die zweitgrößte Übernahme in der Firmengeschichte, nach dem Kauf von Zappos.com für 894 Millionen US-Dollar. Die Kiva-Roboter würden weiter für andere Unternehmen angeboten. Die Roboter kosten von einigen Millionen bis hin zu 20 Millionen US-Dollar.

Amazon macht keine Angaben zur Zahl seiner Lagerarbeiter. Ende 2011 hatte der weltgrößte Internethändler 56.200 Beschäftigte. Eine Amazon-Sprecherin betonte, dass es wegen der Kiva-Übernahme keine Entlassungen geben werde. Kiva ist von den Finanzinvestoren Bain Capital Ventures und Meakem-Becker Venture Capital finanziert und hat seinen Sitz in North Reading, Massachusetts. Im Januar 2011 kündigte Amazon den Bau von 17 neuen Lagern an.


Vorlif 21. Mär 2012

Aber genau hier liegt das Problem: Es wird nicht immer, für alle, Arbeit geben! Niemand...

grorg 21. Mär 2012

Das klingt pervers .... erzähl mir mehr davon :].

Anarcho_Kommunist 20. Mär 2012

Doch, andre Gorz (bekannter frz Marxist) schreibt das die Kapitalisten die Leute in...

Charles Marlow 20. Mär 2012

Wobei, auf so etwas kommen eher die cleveren Japaner. ;)

wasabi 20. Mär 2012

kommen hier bestimmt auch einige an und beklagen, dass das eine Katastrophe wäre, jetzt...

Kommentieren



Anzeige

  1. Firmware-Entwickler (m/w) - Industrielle Drucksysteme
    Atlantic Zeiser GmbH, Emmingen
  2. Senior Javascript Frontend Developer (m/w)
    tresmo GmbH, Augsburg
  3. Engineer (m/w) für Software / Hardware im Bereich Gebäudeautomation
    Siemens AG, Stuttgart
  4. Datenbank- / Anwendungsentwickler (m/w)
    MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH & Co. KG, Wolfertschwenden

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: Ryse: Son of Rome (PC Steam Code)
    15,97€ USK 18
  2. Transcend 1.000-GB-SSD
    329,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Spionagesoftware

    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

  2. Biofabrikation

    Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken

  3. Ultrabook-Prozessor

    Intels Skylake ersetzt Broadwell bereits im Frühsommer

  4. GTX-970-Affäre

    AMD veralbert Nvidia per Twitter und verlost Grafikkarten

  5. Spielebranche

    Sega streicht 300 Stellen

  6. Gegen Pegida

    Informatiker und Bitkom für Flüchtlinge und Vielfalt

  7. Smartphones

    Huawei empfindet Windows Phone als Einheitsbrei

  8. FCC

    Erst 25 MBit/s sind in den USA jetzt ein Breitbandanschluss

  9. DVB-T2/HEVC

    Nur ein Betreiber will Antennen-TV in HD aufbauen

  10. Place Tips

    Facebook wird zum Stadtführer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Glibc: Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
Glibc
Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
  1. Tamil Driver Freier Treiber für ARMs Mali-T-GPUs entsteht
  2. Red Star ausprobiert Das Linux aus Nordkorea
  3. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Onlinehandel: Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
Onlinehandel
Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
  1. Quartalsbericht Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar
  2. Amazon Original Movies Amazon will eigene Kinofilme kurz nach der Premiere streamen
  3. Ultra-HD Amazons 4K-Videos vorerst nur für Smart-TVs

The Witcher 3: Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
The Witcher 3
Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
  1. The Witcher 3 angespielt Geralt und die "Mission Bratpfanne"
  2. CD Projekt The Witcher 3 hätte gerne eine 350-Euro-Grafikkarte
  3. The Witcher 3 Geralt von Riva hext erst im Mai 2015

    •  / 
    Zum Artikel