Abo
  • Services:
Anzeige
Amazon hat die Liefergebühren erhöht.
Amazon hat die Liefergebühren erhöht. (Bild: John Macdougall/AFP/Getty Images)

Amazon: Höhere Versandgebühren für Nicht-Prime-Kunden

Amazon hat die Liefergebühren erhöht.
Amazon hat die Liefergebühren erhöht. (Bild: John Macdougall/AFP/Getty Images)

Amazon erhöht die Versandgebühren für Nicht-Prime-Kunden. Das gilt für Standardbestellungen unter 29 Euro oder wenn kein Buch oder Hörbuch mitbestellt wird. Auch die Kosten für schnellere Lieferungen erhöhen sich.

Bei Amazon-Bestellungen steigen die Standardversandkosten und die Gebühren für schnelle Lieferungen, wenn kein Prime-Abo aktiv ist. Bei Abschluss eines Prime-Abos werden alle Lieferungen kostenlos geliefert, meist auch schneller als die Standardbestellungen. Wer ohne Prime-Abo mindestens für 29 Euro einkauft oder ein Buch respektive Hörbuch mitbestellt, muss bei Amazon generell ebenfalls keine Versandgebühren bezahlen. Bei einigen Produktgruppen bleiben die bisherigen Versandgebühren bestehen.

Anzeige

Höhere Gebühren für Expressbestellungen

Wer künftig Amazon-Geräte, Lebensmittel, Drogerieartikel, Software, Spielekonsolen, Computer- und Videospiele oder Kleidung bestellt, zahlt weiterhin 3 Euro. Für alle übrigen Produktgruppen erhöhen sich die Versandgebühren von 3 Euro auf 3,99 Euro. Für diese Bestellungen wird eine Versanddauer von ein bis zwei Werktagen eingeplant.

Wer seine Bestellung garantiert am nächsten Werktag erhalten möchte, zahlt für den Premiumversand künftig 7,99 Euro pro Lieferung. Bisher kostete diese Versandart 6 Euro. Auch die Gebühren für eine noch schnellere Lieferung steigen. Wer mittels Morning Express bestellt, zahlt künftig 13,99 Euro statt bisher 9,99 Euro. Diese Preiserhöhung gilt auch für die Lieferung mittels Same-Day-Delivery, bei der noch am gleichen Abend ausgeliefert wird.

Im August 2014 hatte Amazon nach über zwölf Jahren die Mindestbestellsumme für versandkostenfreie Lieferungen erhöht. Seitdem fallen keine Versandkosten an, wenn für mindestens 29 Euro bestellt wird. Außerdem werden generell keine Versandgebühren erhoben, wenn ein Buch oder Hörbuch bei der Bestellung dabei ist.

Prime-Abo wird teurer

Anfang November 2016 hatte Amazon eine Preiserhöhung für das Prime-Jahresabo bekanntgegeben. Die Preiserhöhung gilt für Neukunden ab dem 1. Februar 2017 und für Bestandskunden ab dem 1. Juli 2017. Ab dann kostet das Prime-Abo 69 Euro im Jahr. Noch gibt es das Jahresabo weiterhin für 49 Euro. Auf den Monat heruntergerechnet erhöht sich der Prime-Preis von knapp 4,10 Euro auf 5,75 Euro.

Das Prime-Abo kann neuerdings auch monatlich gebucht und monatlich gekündigt werden. Die monatliche Gebühr beträgt 8,99 Euro. Der Leistungsumfang entspricht dem vom Jahrespaket. Auf ein gesamtes Jahr gerechnet kostet die monatliche Kündigungsmöglichkeit knapp 108 Euro, also 39 Euro mehr als das Jahresabo.

Im Prime-Abo selbst sind mehrere Dienste enthalten. Dazu gehören ein schnellerer Versand ohne Mindestbestellwert, das Video-Streaming-Abo Prime Video, das Musik-Streaming-Abo Prime Music, der Zugriff auf die Kindle-Leihbücherei und die Möglichkeit, jeden Monat ein Buch ohne Aufpreis auszuleihen.


eye home zur Startseite
u21 04. Dez 2016

Super *thumbs up* :-)

Themenstart

david_rieger 02. Dez 2016

Nein, ich stimme Dir ja grundsätzlich in der Kritik bezüglich der Checkout-Gestaltung...

Themenstart

zipper5004 02. Dez 2016

Der Prime-Versand kostet als Nicht-Prime-Kunde "7,99 Euro pro Lieferung" wo hingegen 1...

Themenstart

Prinzeumel 02. Dez 2016

Das zieht nur wenn man auch sonst alles bei amazon kauft und gar nicht mehr einen...

Themenstart

Jesper 01. Dez 2016

Wenn das Geld beim arbeitenden Volk ankommt, bin ich dafür das die Preise steigen.

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Diehl AKO Stiftung & Co. KG, Wangen im Allgäu
  2. Daimler AG, Affalterbach
  3. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  4. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. (-75%) 2,49€
  3. (-20%) 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

  2. Glasfaser

    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

  3. Nanotechnologie

    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

  4. Angriff auf Verlinkung

    LG Hamburg fordert Prüfpflicht für kommerzielle Webseiten

  5. Managed-Exchange-Dienst

    Telekom-Cloud-Kunde konnte fremde Adressbücher einsehen

  6. Rockstar Games

    Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  7. Crimson Relive Grafiktreiber

    AMD lässt seine Radeon-Karten chillen und streamen

  8. Layout Engine

    Facebook portiert CSS-Flexbox für native Apps

  9. Creators Update für Windows 10

    Microsoft wird neue Sicherheitsfunktionen bieten

  10. Landgericht Traunstein

    Postfach im Impressum einer Webseite nicht ausreichend



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  2. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert
  3. Spionage Malware kann Kopfhörer als Mikrofon nutzen

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Re: Wer warten kann, warten, zumindest bis zum...

    Ach | 04:30

  2. Re: Recovery Mode beim iPhone SE nach Update.

    Orance | 04:25

  3. Re: CPU Entwicklung eh lächerlich...

    kelzinc | 04:13

  4. Re: Dazu dann bitte noch

    Moe479 | 04:12

  5. Dünne Schicht auf einer normalen Brille...

    Vögelchen | 03:36


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel