Abo
  • Services:
Anzeige
Spätestens zwei Stunden nach Bestellung sollen Kunden ihr Paket haben.
Spätestens zwei Stunden nach Bestellung sollen Kunden ihr Paket haben. (Bild: Amazon)

Amazon Flex: Private Fahrer sollen Pakete ausliefern

Spätestens zwei Stunden nach Bestellung sollen Kunden ihr Paket haben.
Spätestens zwei Stunden nach Bestellung sollen Kunden ihr Paket haben. (Bild: Amazon)

Amazon setzt in den USA auf ungewöhnliche Lieferanten. Gemeint sind damit nicht Drohnen, sondern Aushilfsfahrer, die mit ihrem eigenen Auto Pakete zu den Bestellern bringen sollen.

Anzeige

Für einen Stundenlohn von 18 bis 25 US-Dollar sollen Privatfahrer mit ihren Autos in Seattle Pakete des Versandhändlers Amazon zu den Kunden befördern. Das Programm nennt sich Amazon Flex.

Innerhalb von ein bis zwei Stunden nach der Bestellung sollen die Kunden ihr Paket in der Hand halten. Die Informationen über Abholung und Lieferung erhalten die Fahrer über eine Android-App. Die weiteren Voraussetzungen sind ein Führerschein, das Alter von 21 Jahren sowie ein einwandfreier Leumund. Wer will, kann sich von Amazon in eine Schicht einteilen lassen, die zwei, vier, acht oder zwölf Stunden umfassen kann.

Amazon hatte schon mehrere ungewöhnliche Ideen zur Auslieferung seiner Produkte. So forscht das Unternehmen an Lieferdrohnen, die kleine Pakete zu Kunden oder Auslieferungsstellen fliegen sollen. In Manhattan übernehmen Fahrradkuriere die Auslieferung kleiner Warenmengen gegen eine Extragebühr.

In einem Patentantrag hat Amazon sogar einmal eine Fertigung der Waren im Fahrzeug selbst beschrieben. Mittels 3D-Drucker sollen so Produkte während der Auslieferung produziert werden.

Amazon Flex ist derzeit auf Seattle beschränkt, soll aber in Zukunft auch auf andere Ballungsräume ausgedehnt werden. Im Gespräch sind New York, Baltimore, Miami, Dallas, Austin, Chicago, Indianapolis, Atlanta und Portland.


eye home zur Startseite
Hu5eL 01. Okt 2015

Hier $ und ¤ gleichzusetzen ist schwer. würde das so nicht unterschreiben...

Doedelf 30. Sep 2015

und noch mal: https://www.youtube.com/watch?v=n8aRD2tQcqE das hermes Prinzip - geht ne...

Doedelf 30. Sep 2015

Nicht wirklich - Hermes zahlt keinen Stundenlohn - das ist viel übler - die zahlen pro...

Aslo 30. Sep 2015

18$ sind selbst in den USA fair für so einen Job. Sollte es dabei bleiben, schreit hier...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme, Sankt Augustin
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. GEUTEBRÜCK, Windhagen
  4. NRW.BANK, Düsseldorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. beim Kauf ausgewählter Gigabyte-Mainboards

Folgen Sie uns
       


  1. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  2. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  3. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  4. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  5. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  6. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  7. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  8. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  9. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  10. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine

  1. Re: Was aufrüsten für WoW?

    Moe479 | 07:38

  2. Re: Gut

    NaruHina | 07:33

  3. Re: Mehr macht bei EWE eh keinen Sinn

    NaruHina | 07:22

  4. Re: "Preise und Leistungen der Endprodukte sind...

    Hood-Boy | 07:01

  5. Re: Der Hit ist doch aber der Nachtrag

    blaub4r | 06:17


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel