Anzeige
Fire OS 5 für ältere Fire-TV-Geräte kommt bald.
Fire OS 5 für ältere Fire-TV-Geräte kommt bald. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Amazon: Fire OS 5 für erstes Fire TV kommt im Februar

Fire OS 5 für ältere Fire-TV-Geräte kommt bald.
Fire OS 5 für ältere Fire-TV-Geräte kommt bald. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Amazon will das Fire TV der ersten Generation und den Fire TV Stick ohne Sprachfernbedienung im Februar mit Fire OS 5 versorgen. Eigentlich sollten die älteren Fire-TV-Geräte das Update längst erhalten haben.

Das Fire TV der zweiten Generation und der Fire TV Stick mit Sprachfernbedienung nutzen es bereits: Fire OS 5. Im Februar 2016 sollen nach einiger Verzögerung das Fire TV der ersten Generation und der Fire TV Stick ohne Sprachfernbedienung das Update auf Fire OS 5 erhalten. Das geht aus einem Hinweis auf der US-amerikanischen Amazon-Webseite hervor: In der Beschreibung von Amazons aktuellem Spielecontroller für das Fire TV heißt es, dass der Controller ab Februar 2016 auch mit den älteren Fire-TV-Geräten verwendet werden kann.

Neuer Spielecontroller funktioniert über WLAN

Damit sich der Spielecontroller der zweiten Generation auch mit den älteren Fire-TV-Geräten verträgt, muss Fire OS 5 auf diesen vorhanden sein. Der neue Spielecontroller wird per WLAN mit einem Fire-TV-Gerät verbunden, und das ist erst mit der aktuellen Fire-OS-Version möglich. Für das Fire TV der ersten Generation hatte Amazon einen Spielecontroller angeboten, der über Bluetooth verbunden wurde. Diesen verkauft Amazon aber nicht mehr, und das neue Modell ist auf der deutschen Amazon-Seite derzeit ebenfalls nicht gelistet.

Anzeige

Amazons neue Version des Betriebssystems für die Fire-TV-Geräte und die Fire-Tablets basiert jetzt auf Android 5.1 alias Lollipop. Bisher laufen die älteren Fire-TV-Geräte noch mit Fire OS 3, das auf Android 4.2 alias Jelly Bean beruht. Ein Fire OS 4 wird es für die Fire-TV-Geräte nicht geben. Eigentlich hatte Amazon vorgehabt, das Update auf Fire OS 5 bis Ende 2015 an Bestandskunden zu verteilen. Amazon machte keine Angaben dazu, weshalb es zu den Verzögerungen gekommen ist.

Einfacherer Aufruf von Sideloading-Apps

Falls die älteren Geräte gleich mit Fire OS 5.0.4 bestückt werden, gibt es sogar einige sichtbare Verbesserungen für Nutzer, die Apps verwenden, die nicht über Amazons App-Shop installiert wurden. Sogenannte Sideloading-Apps werden bislang nicht in die normale Fire-OS-Oberfläche eingebunden, sondern müssen recht mühsam über die Einstellungen geladen werden. Mit dem Update auf Fire OS 5.0.4 werden Sideloading-Apps im Apps-Bereich der Fire-OS-Oberfläche aufgelistet und können darüber bequemer als bisher gestartet werden. Im Aktuell-Bereich des Fire-OS-Startbildschirms tauchen die Sideloading-Apps aber weiterhin nicht auf.

Besitzer eines Fire TV Sticks der ersten Generation können sich außerdem darauf freuen, dass sich mehr Bluetooth-Zubehör als bisher mit dem Gerät nutzen lässt. Bislang können nur Bluetooth-Fernbedienungen oder ein Bluetooth-Spielecontroller mit dem Fire TV Stick verwendet werden, wenn der noch mit Fire OS 3 läuft. Mit dem Update auf Fire OS 5 können auch Bluetooth-Kopfhörer verwendet werden. Zudem lassen sich Tastaturen und Mäuse per Bluetooth mit dem Stick koppeln. Für Besitzer eines Fire TV der ersten Generation gibt es diese Möglichkeiten bereits länger.


eye home zur Startseite
arghmage 23. Feb 2016

Man kann am Fire-TV manuell auf 24p umstellen http://www.aftvnews.com/fire-os-5-adds...

commander1975 07. Feb 2016

Hat Jemand schon das Update auf dem Fire TV Stick installiert und Erfahrungen damit...

Kusie 18. Jan 2016

Habe ich auch vor, und weil mir aktuell nichts fehlt auf dem FTVStick und die Gefahr...

WalterWhite 17. Jan 2016

Die Teile bekommen jetzt erst 5.1, wie viele patch Monate mal x Lücken hatte AOSP seit dem?

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) User Interface / Datenbasis
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. Graduate Research Assistant / Research Associate (m/w) at the Chair of Complex and Intelligent Systems
    Universität Passau, Passau
  3. Teamleiter (m/w) IT-Support
    Bühler Motor GmbH, Nürnberg
  4. Softwareentwickler für sicherheitsgerichtete Systeme in der Intralogistik (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR HEUTE: Samsung UE49KU6409UXZG 49 Zoll-UHD-Fernseher (Triple Tuner, Smart TV) silber [Energieklasse A]
    734,00€ inkl. Cashback (Preis erscheint am Ende des Bestellvorganges) - Vergleichspreise ab ca...
  2. VORBESTELLBAR: Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske - Collector's Edition [PC & Konsole]
    109,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. NUR HEUTE: Saturn Super Sunday
    (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Samsung Galaxy J3 119,00€ u. UEFA Euro 2016 PS4 14,99€)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  2. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  3. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  4. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  5. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  6. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  7. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  8. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  9. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  10. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Re: Kleiner Verbesserungsvorschlag an die Redaktion

    mwo (Golem.de) | 06:25

  2. Re: Warum ist Eyeo gut, weil Adblocker gut sind?

    Rulf | 06:14

  3. sind wir hier bei der Bild oder was?

    mitch77 | 06:14

  4. Re: Notoperation...

    User_x | 05:36

  5. Re: wirkt Werbung?

    User_x | 05:29


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel