Amazon-Chef Jeff Bezos auf der AWS re:invent
Amazon-Chef Jeff Bezos auf der AWS re:invent (Bild: Richard Brian/Reuters)

Amazon Europe Holding Technologies Wie Amazon über Luxemburg 2 Milliarden Dollar Steuern spart

Durch seine Tochterfirmen in Luxemburg spart Amazon Steuern, nicht nur in Europa, sondern auch in den USA. Der legale Trick läuft über geistige Eigentumsrechte für Amazon-Technologie.

Anzeige

Amazon hat durch verschiedene legale Steuertricks mit Tochtergesellschaften in Luxemburg zwei Milliarden US-Dollar an Steuern eingespart. Das hat die Nachrichtenagentur Reuters errechnet. Zuvor wurde bereits berichtet, dass der weltgrößte Internethändler über seine Niederlassungen in dem Großherzogtum mehrere hundert Millionen Euro Steuern vermeide. Reuters hat jedoch errechnet, dass Amazon durch Luxemburg auch in den USA Milliarden spare.

In den USA zahlte Amazon in den vergangenen fünf Jahren etwa 44 Prozent Steuern auf dort erzielte Gewinne. Luxemburg berechnet Unternehmen, die durch geistige Eigentumsrechte ihr Geld verdienen, nur sechs Prozent Steuern auf die Gewinne. Mit weiteren Steuertricks könnten die Zahlungen auf annähernd null Prozent gebracht werden, so Reuters unter Berufung auf Steuerexperten.

Dazu gründete Amazon im Juni 2004 die Tochterfirma Amazon Europe Holding Technologies, die geistige Eigentumsrechte von der US-Konzernzentrale kaufte und wieder an die Töchter zurückvermietete.

Über eine weitere Luxemburger Tochter, Amazon EU SARL, läuft das gesamte Geschäft der Onlineverkäufe in Europa durch die dortigen Amazon-Websites. Um diese Gewinne steuerlich zu reduzieren, zahlte Amazon EU SARL Lizenzgebühren an Amazon Europe Holding Technologies für genutzte Technologie.

Im Frühjahr 2013 wird ein weiteres Amazon-Tochterunternehmen, die Gesellschaft Amazon Publishing Europe, in Luxemburg gestartet. Dies erklärte laut dem Wort aus Luxemburg der Vice President für Amazon Publishing Jeff Belle in einem Brief an die Mitarbeiter des Unternehmens. Von diesem sollen vor allem englischsprachige Autoren und Bücher unter Vertrag genommen werden. Das von Amazon selbst verlegte Kochbuch "The Four Hour Chef" hat sich über 60.000-mal als Printausgabe und als E-Book verkauft. Dazu komme, dass 13 der 100 Kindle-Bestseller aus dem eigenen Amazon-Verlag kommen, so der Bericht weiter.

Microsoft und Apple vermeiden mit ähnlichen globalen Konstrukten ebenfalls Steuern in Milliardenhöhe.


Dietbert 08. Dez 2012

Gerne angenommen! Manche nutze ich mehr andere weniger Letzteres ist wohl so auch wenn...

OnlineGamer 07. Dez 2012

Das Problem ist das er ein kindlicher Weltverbesserer ist. Irgendwann ist diese Phase...

Rulf 07. Dez 2012

1 zu 1000 in weltweit verteilten versandzentren, die alle aus steuerlichen gründen...

Technikfreak 07. Dez 2012

Du hast doch gesagt, dass man das mit Gesetzen lösen kann. Darauf zielen meine Fragen...

Phreeze 07. Dez 2012

Asozial :) Ich frag mich wer asozialer ist, dein Kommentar oder die 2 Länder

Kommentieren



Anzeige

  1. Project Manager/in - Connected Services
    Robert Bosch GmbH, Karlsruhe
  2. SAP-Koordinator (m/w) SAP SD / SAP ECC 6.0
    DEUTZ AG, Köln-Porz
  3. Trainee IT (m/w) Schwerpunkt SAP-Applikation
    Müller Service GmbH, Aretsried, Freising, Leppersdorf, Dissen
  4. Senior Softwareentwickler .NET (m/w)
    WTS Group AG Steuerberatungsgesellschaft, Erlangen

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Batman: Arkham Knight
    ab 49,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 23.06.
  2. Sim City Download
    8,99€
  3. VORBESTELLAKTION: Star Wars Battlefront (PC/PS4/Xbox One)
    ab 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 19.11.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Smithsonian

    Museum restauriert die Enterprise NCC-1701

  2. Cyberkrieg

    Pentagon will Angreifer mit harten Gegenschlägen abschrecken

  3. Weißes Haus

    Hacker konnten offenbar Obamas E-Mails lesen

  4. Unzulässige NSA-Selektoren

    Kanzleramt soll Warnungen des BND ignoriert haben

  5. Android-Tablet

    Google nimmt Nexus 7 aus dem Onlinestore

  6. Aerofoils

    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter

  7. Force Touch

    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

  8. Bodyprint

    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

  9. BKA

    Ab Herbst 2015 soll der Bundestrojaner einsetzbar sein

  10. Die Woche im Video

    Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Storytelling-Werkzeug: Linius und die Tücken von Open-Source
Storytelling-Werkzeug
Linius und die Tücken von Open-Source
  1. ARM-SoC Allwinner soll LGPL-Verletzungen verschleiern
  2. Linux Siri bekommt Open-Source-Konkurrenz
  3. Microsoft Windows Driver Frameworks werden Open Source

Die Woche im Video: Ein Zombie, Insekten und Lollipop
Die Woche im Video
Ein Zombie, Insekten und Lollipop
  1. Die Woche im Video Apple Watch, GTA 5 für PC und Akku mit Aluminium-Anode
  2. Die Woche im Video Win 10 für Smartphones, Facebook Tracking und Aprilscherze
  3. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

GTA 5: Es ist doch nicht 2004!
GTA 5
Es ist doch nicht 2004!
  1. Rockstar Games PC-Version von GTA 5 im 60-fps-Trailer
  2. Rockstar Games GTA 5 hat Grafikprobleme
  3. Make it Digital GTA im Mittelpunkt von TV-Sendung

  1. Re: 2012 != 2013

    Little_Green_Bot | 22:41

  2. Re: Stimme

    heubergen | 22:20

  3. Re: Als Trekkie

    igor37 | 22:08

  4. Re: Ganz einfach; nichts von EA, Ubisoft etc...

    quineloe | 21:56

  5. Re: Sehr gutes Konzept, hoffentlich schließen...

    Wahrheitssager | 21:54


  1. 15:49

  2. 14:25

  3. 13:02

  4. 11:44

  5. 09:56

  6. 15:17

  7. 10:05

  8. 09:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel