Amazon Elastic Transcoder: Cloud-Dienst wandelt Videos in H.264
Amazon startet Elastic Transcoder. (Bild: Amazon)

Amazon Elastic Transcoder Cloud-Dienst wandelt Videos in H.264

Mit dem Amazon Elastic Transcoder lassen sich Videos in Amazon Cloud umwandeln. Abgerechnet wird nach Länge der Videos.

Anzeige

Amazons Cloud-Dienst Elastic Transcoder wandelt Videos verschiedener Ausgangsformate und Container, einschließlich H.264, AAC, MP4, MPEG-2, FLV, 3GP und AVI, in H.264-Videos mit AAC-Audio in einem MP4-Container um.

Dazu stellt Amazon verschiedene Voreinstellungen bereit, die sicherstellen, dass ein Video auf allen verfügbaren Geräten läuft, oder auch speziell auf einzelne Geräte angepasst wird. Über den Amazon Simple Notification Service (SNS) informiert Amazon über Start und Ende der Transcodierung auftretende Fehler. Die fertigen Videos können direkt über Amazons CDN Cloud Front verbreitet werden.

Abgerechnet wird der Amazon Elastic Transcoder nach der Länge der umgewandelten Videos. Dabei fallen für eine Minute in SD-Auflösung, also unterhalb von 720p, 1,5 US-Cent pro Minute an, für Videos in HD-Auflösung 3 US-Cent pro Minute. Dabei zählt immer nur das Ausgabevideo. Wer also ein Video in mehreren Auflösungen erstellen lässt, zahlt für jedes Format einzeln.

Anbieter wie Zencoder, Encoding.com oder Transloadit sind oft flexibler, mitunter aber auch teuer oder nutzen andere Abrechnungssysteme.


nille02 29. Jan 2013

Ich bin Fan von ffmpeg. Die CLI ist nur auf den ersten blick etwas chaotisch aber die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Technischer Projektleiter Web- / Cloud-Lösungen (m/w)
    Festo AG & Co. KG, Esslingen bei Stuttgart
  2. Software-Entwickler (m/w) Embedded Systems
    Gebrüder Frei GmbH & Co., Albstadt
  3. Content Manager/in
    Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Berlin
  4. Anwendungs- / Softwareberater (m/w) für SAP PLM
    MAHLE International GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spiele-API

    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

  2. Streaming-Box

    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

  3. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  4. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  5. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

  6. XSS

    Cross-Site-Scripting über DNS-Records

  7. Venue 8 7000

    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

  8. HTML5-Videostreaming

    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

  9. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test

    Aus klein mach groß und größer

  10. Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Physik: Zeitreisen ohne Paradoxon
Physik
Zeitreisen ohne Paradoxon
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Neues Instrument Holometer Ist unser Universum zweidimensional?
  3. Sofia Der fliegende Blick durch den Staub

Doppelmayr-Seilbahn: Boliviens U-Bahn der Lüfte
Doppelmayr-Seilbahn
Boliviens U-Bahn der Lüfte

Intel Core i7-5960X im Test: Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
Intel Core i7-5960X im Test
Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
  1. Rory Read AMDs neue x86-Architektur Zen kommt 2015
  2. Intels Desktop-Chefin im Interview "Wir hatten unsere loyalsten Kunden frustriert"
  3. Intel Core i7-5960X X99-Mainboards angebrannt

    •  / 
    Zum Artikel