Amazon Elastic Transcoder: Cloud-Dienst wandelt Videos in H.264
Amazon startet Elastic Transcoder. (Bild: Amazon)

Amazon Elastic Transcoder Cloud-Dienst wandelt Videos in H.264

Mit dem Amazon Elastic Transcoder lassen sich Videos in Amazon Cloud umwandeln. Abgerechnet wird nach Länge der Videos.

Anzeige

Amazons Cloud-Dienst Elastic Transcoder wandelt Videos verschiedener Ausgangsformate und Container, einschließlich H.264, AAC, MP4, MPEG-2, FLV, 3GP und AVI, in H.264-Videos mit AAC-Audio in einem MP4-Container um.

Dazu stellt Amazon verschiedene Voreinstellungen bereit, die sicherstellen, dass ein Video auf allen verfügbaren Geräten läuft, oder auch speziell auf einzelne Geräte angepasst wird. Über den Amazon Simple Notification Service (SNS) informiert Amazon über Start und Ende der Transcodierung auftretende Fehler. Die fertigen Videos können direkt über Amazons CDN Cloud Front verbreitet werden.

Abgerechnet wird der Amazon Elastic Transcoder nach der Länge der umgewandelten Videos. Dabei fallen für eine Minute in SD-Auflösung, also unterhalb von 720p, 1,5 US-Cent pro Minute an, für Videos in HD-Auflösung 3 US-Cent pro Minute. Dabei zählt immer nur das Ausgabevideo. Wer also ein Video in mehreren Auflösungen erstellen lässt, zahlt für jedes Format einzeln.

Anbieter wie Zencoder, Encoding.com oder Transloadit sind oft flexibler, mitunter aber auch teuer oder nutzen andere Abrechnungssysteme.


nille02 29. Jan 2013

Ich bin Fan von ffmpeg. Die CLI ist nur auf den ersten blick etwas chaotisch aber die...

Kommentieren



Anzeige

  1. JAVA Softwareentwickler (m/w)
    MPDV Mikrolab GmbH, Heimsheim
  2. IT-Teamleitungen (m/w) für Betreute Lokale Netze an beruflichen Schulen
    Landeshauptstadt München, München
  3. Softwareentwickler GUI, HMI (m/w)
    GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH, Kaufering (Raum München)
  4. (Senior-)Business Partner IS (m/w)
    AstraZeneca GmbH, Wedel bei Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Taxi-Konkurrent

    Landgericht verbietet Uber deutschlandweit

  2. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  3. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  4. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  5. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu

  6. Preisvergleich

    Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig

  7. Akoya P2213T

    Medion stellt Windows-Convertible für 400 Euro vor

  8. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  9. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  10. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Test Bioshock für iOS: Unterwasserstadt für die Hosentasche
Test Bioshock für iOS
Unterwasserstadt für die Hosentasche
  1. Unter Wasser Bioshock auf iOS-Geräten

Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

    •  / 
    Zum Artikel