Amazon-Chef Bezos: "Hardware fast zum Selbstkostenpreis funktioniert"
Amazon-Center in Goodyear, Arizona (Bild: Reuters/Rick Scuteri)

Amazon-Chef Bezos "Hardware fast zum Selbstkostenpreis funktioniert"

Amazon verkauft seine Kindle-Hardware fast ohne Gewinn und ist damit sehr erfolgreich, sagt Unternehmenschef Jeff Bezos. Doch der Verlust des Onlinehändlers wächst weiter.

Anzeige

Amazon hat in seinem dritten Quartal 2012 einen Verlust von 274 Millionen US-Dollar (60 Cent pro Aktie) erwirtschaftet. Das gab das Unternehmen am 25. Oktober 2012 bekannt. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres erzielte der weltgrößte Onlinehändler einen Gewinn von 63 Millionen US-Dollar (14 Cent pro Aktie). Der Umsatz stieg um 27 Prozent auf 13,81 Milliarden US-Dollar, nach 10,88 Milliarden US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Die Analysten hatten einen höheren Umsatz von 13,91 Milliarden US-Dollar erwartet. Die Aktie brach ein.

"Unser Ansatz ist, hart zu arbeiten, um günstiger zu sein. Wir verkaufen Geräte fast zum Selbstkostenpreis und können so eine Menge von anspruchsvoller Hardware zu einem sehr niedrigen Preis anbieten", sagte Firmengründer und Konzernchef Jeff Bezos. "Und unser Ansatz funktioniert."

Doch Amazon veröffentlicht weiterhin, anders als sein Konkurrent Apple, keine Verkaufszahlen für seine Tablets. Der Kindle Fire HD sei gemessen an den Stückzahlen das weltweit erfolgreichste Amazon-Produkt, erklärte Bezos lediglich.

Die Zahl der Beschäftigten stieg um 59 Prozent von 69.100 im Juni 2012 auf 81.400 Menschen. Im anstehenden Feiertagsgeschäft sollen 50.000 Zeitarbeiter engagiert werden.

Der operative Verlust betrug 28 Millionen US-Dollar, nach 79 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Amazon-Finanzchef Tom Szkutak kündigte an, weiterhin stark in Technik, Infrastruktur und digitale Inhalte zu investieren. Amazons Prognose für das Weihnachtsgeschäft fiel vorsichtig aus. Der Internethändler stellte für das vierte Quartal 2012 einen Umsatz unterhalb der Analystenprognose in Aussicht.


swissmess 27. Okt 2012

Was deine Inflationstheorie ja sehr untermauert... entweder sollten doch alle Preise an...

wasabi 26. Okt 2012

OK, dann hier auch nochmal :-) Um Legalität geht es hier doch gar nicht, sondern um...

rop 26. Okt 2012

Hartz 4 Zwangsarbeiter Brigade ;-)

rop 26. Okt 2012

Das macht den zitierten Satz aber auch nicht richtiger.

fratze123 26. Okt 2012

Es funktioniert sogar, Hardware unter Herstellungswert zu verkaufen. Vielleicht einfach...

Kommentieren



Anzeige

  1. Produktmanager für digitales Entertainment / Product Owner (m/w)
    Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt
  2. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg
  3. Inhouse Spezialist SAP (m/w)
    ROTA YOKOGAWA GmbH & Co. KG, Wehr am Rhein
  4. Software-Entwickler/in für IT-Lösungen im Bereich Vernetztes Fahrzeug / Telematiksysteme
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  2. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  3. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  4. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  5. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  6. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  7. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  8. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  9. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  10. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel