Aluhülle: iPad mutiert zum Macbook Air
Brydge (Bild: Brad Leong)

Aluhülle iPad mutiert zum Macbook Air

Mit Brydge lässt sich ein iPad optisch in ein Apple-Notebook verwandeln. Über eine Steckverbindung wird das iPad mit der Aluminiumhülle verbunden. Die Tastatur sieht der aus Apples Notebooks zum Verwechseln ähnlich.

Anzeige

Brydge ist ein Projekt eines kleinen Teams rund um Brad Leong, der über die Finanzierungsplattform Kickstarter versucht, genügend Geld einzusammeln, um die Serienproduktion zu beginnen.

Um das iPad in ein Notebook zu verwandeln, muss es zunächst in die Aufnahmehalterung des Brydge gesteckt werden, bis die Arretierung einrastet. Die integrierte QWERTY-Tastatur wird per Bluetooth mit dem iPad verbunden. Über eine QWERTZ-Variante denken die Entwickler derzeit nach. Zusammengeklappt erinnert die Konstruktion an ein Macbook Air.

Je nach Modellvariante sind auch Stereolautsprecher in die Tastatur integriert. Einige Zusatztasten sollen die Steuerung des Tablets erleichtern.

Das Gehäuse von Brydge besteht aus gefrästem Aluminium und wiegt zusammen mit dem iPad ungefähr 1,7 kg. Das Auf- und Zuklappen des Bildschirms gelingt nach Angaben von Leong genauso wie bei einem normalen Notebook über die Scharniere, in denen auch das iPad steckt. Der Öffnungswinkel liegt bei nahezu 180 Grad, so dass das iPad auch weiterhin problemlos als Tablet auf dem Tisch liegend genutzt werden kann. Beim Aufklappen sorgt der Scharniermechanismus dafür, dass die Tastatur leicht angehoben wird, um eine ergonomischere Eingabe zu ermöglichen.

  • Brydge (Bild: Brad Leong)
  • Brydge (r.) im Vergleich zum Macbook Air (Bild: Brad Leong)
  • Brydge wird per Bluetooth angeschlossen. (Bild: Brad Leong)
  • Brydge (Bild: Brad Leong)
  • Brydge (Bild: Brad Leong)
Brydge (r.) im Vergleich zum Macbook Air (Bild: Brad Leong)

Für die Serienproduktion von Brydge sind 90.000 US-Dollar erforderlich. Dieses Ziel hat das Projekt schon rund 38 Tage vor seinem Ende am 4. Juni 2012 deutlich übertroffen. Brydge kostet 150 US-Dollar ohne Lautsprecher und 180 US-Dollar mit Tonausgabe. Dazu kommen jeweils für den internationalen Versand noch einmal 35 US-Dollar.
Die ersten Geräte sollen nach Angaben der Entwickler im Oktober 2012 ausgeliefert werden.


Sandhog 29. Apr 2012

Geiz ist ja sooooooo geil, ne. Sicherlich haste nicht mal das iPad. Aber wer so ein Ding...

failix 28. Apr 2012

Ja das mit dem Akku wäre natürlich schön aber dafür müsste man das Ipad ja hochkant...

Xstream 27. Apr 2012

muss es nicht unbedingt, der gesamtschwerpunkt des konstrukts kann durchaus über der...

syntax error 27. Apr 2012

Und natürlich nicht teurer als 120¤!

weezor 27. Apr 2012

Das hier ist ein Kickstarter Projekt, wahrscheinlich das erste Produkt was die Jungs...

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur Ethernet-Kommunikation (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen bei Stuttgart (Home-Office möglich)
  2. Leiter/in des IT-Anforderungsmanagements
    Landeshauptstadt München, München
  3. Software Ingenieur im Bereich Windenergie (m/w)
    Woodward Kempen GmbH, Kempen
  4. Funktionsverantwortlicher Navigation (m/w)
    S1nn GmbH & Co. KG, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Amazon erwirtschaftet Verlust von 126 Millionen US-Dollar

  2. Apple verkraftet Ansturm nicht

    OS X Yosemite - die öffentliche Beta ist da

  3. Erfundene Waren

    Ebay-Betrüger muss für 7 Jahre in Haft

  4. Uber und Wundercar

    Deutsche haben großes Interesse an Taxi-Alternativen

  5. Bundesnetzagentur

    In Deutschland sind weiter rund 30 Wimax-Anbieter aktiv

  6. Allview Viva H7

    7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem für 120 Euro

  7. Echtzeit-Überwachung

    BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank

  8. Xiaomi

    Design des Mi4 von Apple "inspiriert"

  9. Terrorabwehr

    Kriterien für Aufnahme in US-Terrordatenbank enthüllt

  10. Open Name System

    DNS mit Namecoin-Blockchain



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Google Apps for Business Sprint steigt bei Googles App-Programm ein
  2. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  3. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent

    •  / 
    Zum Artikel