Abo
  • Services:
Anzeige
Nissan Altima: an die Scheibenwaschanlage angeschlossen
Nissan Altima: an die Scheibenwaschanlage angeschlossen (Bild: Nissan/Screenshot: Golem.de)

Altima: Nissan ergänzt Rückspiegel mit einer Kamera

Nissan Altima: an die Scheibenwaschanlage angeschlossen
Nissan Altima: an die Scheibenwaschanlage angeschlossen (Bild: Nissan/Screenshot: Golem.de)

Im neuen Nissan Altima schaut der Fahrer nicht mehr nur in den Rückspiegel, sondern auch auf ein Display auf dem Armaturenbrett. Eine Kamera zeigt ihm, was hinter seinem Auto geschieht, und warnt vor Gefahren.

Nissan ergänzt in seinem 2013er Mittelklassemodell Altima den Rückspiegel mit einer Kamera. Diese bietet nicht nur einen Blick auf die Straße, sondern erfüllt noch weitere Funktionen.

Anzeige

Die Kamera sitzt am Kofferraumdeckel und dient in erster Linie als Rückspiegel. Sie hat eine kleine Brennweite, bietet also einen breiten Aufnahmewinkel. Das Bild erscheint auf einem Display am Armaturenbrett.

Warnung vor Fußgängern

Die Kamera erkennt zudem, wenn sich beim Rückwärtsfahren ein Hindernis dem Auto nähert, etwa ein Fußgänger. Dann wird der Fahrer optisch und akustisch gewarnt: Auf dem Display erscheint ein gelber Rahmen und es ertönt ein Warnton.

Wenn ein anderes Fahrzeug beim Überholen in den toten Winkel des Seitenspiegels gerät, leuchtet ein weiteres Icon in der Instrumentenanzeige auf. Setzt der Fahrer in so einer Situation den Blinker, um auszuscheren, blinkt das Icon, und der Fahrer wird zusätzlich durch einen Ton auf die Gefahr aufmerksam gemacht.

In der Spur bleiben

Schließlich dient die Kamera als Spurassistent. Sie erkennt die Fahrbahnmarkierung und warnt, wenn das Auto die Spur verlässt. In dem Fall leuchtet ein anderes Icon auf. Auch hier gibt es eine akustische Warnung.

Da die Kamera an der Rückseite des Autos relativ weit unten sitzt, besteht die Gefahr, dass sie durch Spritzwasser verschmutzt wird. Dafür gibt es ein eigenes Reinigungssystem. Die Kamera ist an den Tank der Scheibenwaschanlage angeschlossen. In regelmäßigen Abständen wird etwas Flüssigkeit auf die Linse gepumpt. Ein kleiner Kompressor pustet Luftstöße auf die Linse und reinigt und trocknet sie.


eye home zur Startseite
Neuro-Chef 23. Okt 2012

Es ist ja an und für sich eine gute Sache, sollte aber eben auf Wunsch leicht...

minorleo 17. Okt 2012

Also ich muss sagen, dass ich bereits im Nissan Primera P12 (BJ 2003) schon eine...

Pointer 17. Okt 2012

Das haben andere Nissan Autos schon lange In einem gemieteten Juke hatte ich das schon...

Neuro-Chef 16. Okt 2012

Erinnert mich an den Tagfahrmodus in Daybreakers :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Laube Automobile GmbH, Weischlitz
  2. DMG MORI Systems GmbH, Wernau (Neckar)
  3. Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Freiburg im Breisgau
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,97€
  2. 110,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus

  2. No Man's Sky

    Steam wehrt sich gegen Erstattungen

  3. Electronic Arts

    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

  4. Kaby Lake

    Intel stellt neue Chips für Mini-PCs und Ultrabooks vor

  5. Telefonnummern für Facebook

    Threema profitiert von Whatsapp-Datenaustausch

  6. Browser

    Google Cast ist nativ in Chrome eingebaut

  7. Master of Orion im Kurztest

    Geradlinig wie der Himmelsäquator

  8. EU-Kommission

    Apple soll 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen

  9. Videocodec

    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

  10. Weltraumforschung

    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Linux Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"
  2. Power9 IBMs 24-Kern-Chip kann 8 TByte RAM pro Sockel nutzen
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Re: Wie bescheuert muss man eigentlich sein

    Erny | 03:37

  2. Ein paar Fragen

    spyro2000 | 03:26

  3. Re: Gibt es eigentlich ein DFKI Projekt...

    attitudinized | 03:11

  4. Re: Das Spiel ist okay (auf der PS4)

    hw75 | 03:03

  5. Re: Sommerloch, hm? Oder wollte der Autor sich in...

    xmaniac | 03:02


  1. 17:39

  2. 17:19

  3. 15:32

  4. 15:01

  5. 14:57

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 12:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel