Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Allview-Tablet Viva H7
Das neue Allview-Tablet Viva H7 (Bild: Allview)

Allview Viva H7: 7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem für 120 Euro

Das Viva H7 von Allview hat ein 720p-Display, ein eingebautes UMTS-Modem und kommt mit Android 4.4 - und das bei einem Preis von 120 Euro. Auch im 8- und 10-Zoll-Bereich hat der Hersteller neue Geräte vorgestellt.

Anzeige

Das rumänische Unternehmen Allview hat drei neue Android-Tablets mit Mittelklasse-Hardware im Preisbereich von unter 230 Euro vorgestellt: das Viva H7, das Viva H8 Plus und das Viva H10. Das Viva H7 ist mit 120 Euro dabei das interessanteste Modell, da es für diesen niedrigen Preis neben einem 720p-Display und einem Quad-Core-Prozessor auch ein eingebautes UMTS-Modem mit Telefoniefunktion bietet.

  • Das neue Allview Viva H10 (Bild: Allview)
  • Das neue Allview Viva H7 (Bild: Allview)
  • Das neue Allview Viva H8 Plus (Bild: Allview)
Das neue Allview Viva H7 (Bild: Allview)

Das Viva H7 hat ein 7 Zoll großes IPS-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Im Inneren arbeitet ein unbenannter Quad-Core-Prozessor mit Cortex-A7-Kernen und einer Taktrate von 1,2 GHz - also ein eher schwächeres Modell. Der Arbeitsspeicher ist 1 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 8 GByte.

UMTS-Modem mit Telefoniefunktion

Das Tablet hat ein UMTS-Modem, womit der Nutzer auch außerhalb von WLAN-Netzwerken mit dem Gerät auf das Internet zugreifen kann. Zudem sind Telefonate möglich. WLAN unterstützt das Viva H7 nach unbekanntem Standard, ein GPS-Empfänger ist eingebaut. Ausgeliefert wird das Tablet mit Android in der Version 4.4 - die genaue Unterversion verrät Allview nicht.

Auf der Rückseite befindet sich eine 2-Megapixel-Kamera, die Frontkamera für Videotelefonie hat VGA-Auflösung. Der Akku des Tablets hat eine Nennladung von 3.700 mAh, Akkulaufzeiten nennt Allview nicht. Die Rückseite des Tablets ist aus Aluminium.

Viva H8 Plus mit 8-Zoll-Display

Das Viva H8 Plus hat ein 8-Zoll-Display, ebenfalls mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Der Prozessor hat vier Cortex-A7-Kerne mit einer Taktrate von 1,3 GHz, der Arbeitsspeicher ist 1 GByte groß. Der Flash-Speicher ist mit 16 GByte doppelt so groß wie beim H7.

Auch das Viva H8 Plus hat ein UMTS-Modem mit Telefoniefunktion. Die Hauptkamera hat 5 Megapixel, die Frontkamera 2 Megapixel. Der Akku hat eine Nennladung von 4.000 mAh, der Rückdeckel ist auch hier aus Aluminium. Ausgeliefert wird das Tablet ebenfalls mit Android 4.4.

Viva H10 mit 10-Zoll-Display 

eye home zur Startseite
billyx 18. Aug 2014

Zur Info: Ich hab heute mein Allview H7 geliefert gekommen (nachdem man mir erst ein H7...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Inshore Services GmbH, Berlin, Leipzig, Rostock
  2. Road Deutschland GmbH, Bretten bei Bruchsal
  3. Sparda-Bank Ostbayern eG, Regensburg
  4. BST eltromat International Leopoldshöhe GmbH, Bielefeld


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die große Bud Spencer-Box Blu-ray 16,97€, Club der roten Bänder 1. Staffel Blu-ray 14...
  2. 109,00€
  3. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine

Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

  1. Re: Ganz schön armseelig Telekom

    Sinnfrei | 21:09

  2. Re: EWE ist ganz übel

    rocketfoxx | 21:08

  3. Re: Diese ganzen angeblichen F2P sollte man...

    Olga Maslochov | 21:03

  4. Re: Der Hit ist doch aber der Nachtrag

    Danse Macabre | 20:57

  5. Re: mit Linux...

    Danse Macabre | 20:54


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel