Allnet ALL168600
Allnet ALL168600 (Bild: Allnet)

Allnet Powerline-Adapter mit rechnerisch 600 MBit/ Datendurchsatz

Allnet hat mit dem ALL168600 HomeplugAV2 eine Powerline-Lösung vorgestellt, mit der eine Übertragungsgeschwindigkeit bis zu 600 MBit/s brutto über die Stromleitung erreicht werden soll. Möglich macht das die HomeplugAV2-Technik.

Anzeige

Die Verlegung von LAN-Kabeln oder der Betrieb von WLANs mit geringer Reichweite sollen durch die Powerline-Technik überflüssig werden. Mit dem Powerline-Adapter ALL168600 HomeplugAV2 von Allnet soll laut Hersteller eine Übertragungsrate von 600 MBit/s erreicht werden. Dieser Wert ist eher theoretisch, da der Protokoll-Overhead noch zu berücksichtigen und abzuziehen ist.

Für den hohen Datendurchsatz sollen die Chipsätze Qualcomm QCA7450/AR1540 verantwortlich sein, die auch das Frequenzspektrum von 30 bis 86 MHz nutzen können. Nach Herstellerangaben sollen damit auch bandbreitenintensive Anwendungen wie HD-Streaming parallel über die hauseigene Stromverkabelung genutzt werden können. Weitere technische Daten zu den Adaptern liegen noch nicht vor.

Homeplug AV2 erlaubt es theoretisch, Daten mit bis zu 1 GBit/s über die Stromleitung zu übertragen. Entwickelt wurde der neue Standard unter anderem von Broadcom, Devolo, France Télécom, Marvell, Qualcomm Atheros, Ralink, Sony, Spidcom und STMicroelectronics. Die Spezifikation lag erst Mitte 2011 in der Endfassung vor.

Erreicht wird die hohe Geschwindigkeit unter anderem durch Mimo (Multiple-input/Multiple-output), wobei beide Stromleitungsadern genutzt werden.

Die neuen Allnet-Geräte sollen mit den älteren Homeplug AV und Homeplug Green PHY des Herstellers zusammenarbeiten. Die Powerline-Adapter sollen "in Kürze" erhältlich sein. Zum Preis gibt es noch keine Informationen.


kockott 17. Jan 2013

also die besagten Allnet 200 Mbit Duo Powerline Adapter hängen bei direkt an der...

cc68 17. Jan 2013

So wie sich das anhört werden eher noch mehr Frequenzen benutzt wie vorher. Gut kann sein...

Endwickler 17. Jan 2013

muss man sich dran gewöhnen, aber bei Übertragungen immer noch von MBit zu schreiben...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler in der Qualitätssicherung (m/w)
    Bernecker + Rainer Industrie-Elektronik Ges.m.b.H., Essen
  2. IT-Ingenieur/in für Servernetze
    Landeshauptstadt München, München
  3. IT Security Manager (m/w)
    SITA Deutschland GmbH, Köln
  4. Strategischer Einkäufer (m/w)
    KHS GmbH, Dortmund

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Uncharted: The Nathan Drake Collection - [PlayStation 4]
    69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Vorbestell-Aktion: Metal Gear Solid V + Taschenlampe gratis
  3. Life is Strange Complete Season (Episodes 1-5) [PC Code - Steam]
    19,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. TV-Kabelnetzbetreiber

    Tele Columbus startet Mobilfunktarif für 20 Euro

  2. Projekt Airbos

    Nasa fotografiert Überschall-Druckwellen

  3. IP-Spoofing

    Bittorrent schließt DRDoS-Schwachstelle

  4. Berlin

    Schüler muss wegen Whatsapp-Sexting Schmerzensgeld zahlen

  5. Star Citizen

    Entwickler veröffentlichen Social Module

  6. Serious Games

    Empörung über "Sklaven-Tetris"

  7. Generationen-Fernsehen

    Sony-Lautsprecher ist zugleich Fernbedienung fürs TV

  8. Miaow

    Offene GPGPU-Architektur vorgestellt

  9. Satellit

    Neuer 4K-Demokanal bei SES Astra

  10. Test Lost Horizon 2

    Agenten, Artefakte - und technische Probleme



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



TempleOS im Test: Göttlicher Hardcore
TempleOS im Test
Göttlicher Hardcore
  1. Erste Probleme mit Zwangsupdates Windows-10-Patch bockt
  2. Windows 10 Microsoft gibt Enterprise-Version frei
  3. Microsoft Über 14 Millionen sind bereits auf Windows 10 gewechselt

Cheating im E-Sport: Digitales Doping
Cheating im E-Sport
Digitales Doping
  1. Sport oder nicht? Was E-Sport dem Kirschkernweitspucken voraushat
  2. ESL One Standing Ovations für den unbeliebten Sieger
  3. E-Sport Mit Speicheltests gegen Doping

Windows 10 IoT ausprobiert: Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT ausprobiert
Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Orange Pi PC Bastelrechner für 15 US-Dollar
  2. Odroid C1+ Ausnahmsweise teurer, dafür praktischer und mit mehr Sound
  3. PiUSV+ angetestet Überarbeitete USV für das Raspberry Pi

  1. Re: Lollipop-Smartphone

    Jasmin26 | 19:38

  2. Re: In dem alter ein Smartphone?

    /mecki78 | 19:32

  3. Re: Dongle ?

    User_x | 19:29

  4. Mission Accomplished

    Das... | 19:29

  5. Re: Gute Fahrrad/Laufen App?

    devarni | 19:28


  1. 18:54

  2. 18:48

  3. 18:35

  4. 18:11

  5. 17:54

  6. 17:28

  7. 16:57

  8. 16:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel