Allensbacher-Analyse Viele junge Menschen können ohne Facebook nicht mehr leben

Für jeden zweiten 14- bis 19-Jährigen ist das Leben ohne soziale Netzwerke nicht mehr vorstellbar. Bei den 20- bis 29-jährigen Mitgliedern sieht es ganz ähnlich aus.

Anzeige

Viele junge Nutzer sozialer Netzwerke können sich ein Leben ohne Facebook & Co. nicht mehr vorstellen. 51 Prozent der 14- bis 19-jährigen Nutzer sozialer Netzwerke stimmen der Aussage "Ich kann mir ein Leben ohne soziale Netzwerke nicht mehr vorstellen" zu. Das ergab die repräsentative jährliche Allensbacher Computer- und Technik-Analyse (Acta), die am 22. Oktober 2012 vorgelegt wurde.

Ein Leben ohne Mobiltelefon können sich laut der Studie in dieser Altersgruppe 73 Prozent nicht mehr vorstellen. Auch in anderen Altersgruppen, insbesondere bei den 20- bis 29-jährigen Mitgliedern sozialer Netzwerke, gibt es inzwischen mit 41 Prozent eine bemerkenswerte Anzahl, die sich ein Leben ohne soziale Netzwerke nicht mehr denken können.

Demnach nutzen fast die Hälfte aller 14- bis 64-jährigen Personen in Deutschland soziale Netzwerke. Im Vergleich zu 2008 hat sich die Nutzerschaft damit fast verdreifacht. Mit Abstand das beliebteste Netzwerk in Deutschland ist nach wie vor Facebook mit rund 23 Millionen Nutzern; womit 88 Prozent aller Nutzer sozialer Netzwerke bei Facebook sind.

Rund 80 Prozent der 14- bis 29-Jährigen nutzen inzwischen ein soziales Netzwerk, aber auch von den 30- bis 39-Jährigen sind 56 Prozent dort aktiv. Selbst von den 50- bis 64-Jährigen ist gut jeder Fünfte bei einem Netzwerk.

Fast jeder Dritte im Alter von 14 bis 69 Jahren nutzt das Internet bereits über Smartphone, Tablet oder ein anderes mobiles Gerät. Das entspricht 18 Millionen mobilen Internetnutzern - ein Anstieg um rund 80 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.


Dagstyggur 24. Okt 2012

*gefällt mir*

Dagstyggur 24. Okt 2012

Wie ich schon sagte, sinnlos! Aber besten Dank für die Blumen! Die Realität ist...

Anonymer Nutzer 23. Okt 2012

http://www.stern.de/digital/online/facebook-account-loeschen-wie-sie-mark-zuckerberg-den...

AdmiralAckbar 23. Okt 2012

Chaten ist aber auch eine deutliche angenehme Art der Kommunikation und eine schnelle...

ramboni 23. Okt 2012

Wirklich interessante Gedankengänge .... gefällt mir .... Netter Stoff für den nächsten...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Inhouse Berater BI (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz
  2. DB2 Senior Consultant (m/w)
    ORDIX AG, Wiesbaden, Köln oder Neu-Ulm
  3. BW/BI Anwendungsbetreuer (m/w)
    Universitätsklinikum Würzburg, Würzburg
  4. JAVA, JEE Entwickler (m/w)
    IT FRANKFURT GmbH, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Vic Gundotra

    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

  2. Quartalsbericht

    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

  3. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  4. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  5. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  6. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  7. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  8. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  9. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  10. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Conversnitch: Die twitternde Abhörlampe
Conversnitch
Die twitternde Abhörlampe

Conversnitch ist eine kleine Lampe, die unauffällig Gesprächsfetzen aus ihrer Umgebung mitschneidet, online eine Spracherkennung durchführt und den Text auf Twitter postet. Die Kunstaktion soll das Bewusstsein für die alltägliche Überwachung wecken.

  1. Menschenrechte Schärfere Exportkontrollen für Spähprogramme gefordert
  2. NSA-Skandal "Europa ist doch keine Kolonie"
  3. Frankreich Geheimdienst greift auf alle Daten von Orange zu

Microsoft: Remote-Desktop-App für Windows Phone
Microsoft
Remote-Desktop-App für Windows Phone

Microsoft hat eine Remote-Desktop-App für Windows Phone veröffentlicht. Damit kann aus der Ferne von einem Smartphone auf einen anderen Windows-Rechner zugegriffen werden, ohne dass auf diesem eine spezielle Software installiert sein muss.

  1. Cortana im Test Gebt Windows Phone eine Stimme
  2. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  3. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone

Palcohol: Der Cocktail in Pulverform
Palcohol
Der Cocktail in Pulverform

Mit kleinem Gepäck unterwegs und trotzdem nicht auf den abendlichen Drink verzichten? Ein US-Unternehmen hat Rum und Wodka in Pulver verwandelt. Zum Trinken einfach mit Wasser aufgießen - zum Schnupfen jedoch nicht geeignet.

  1. OLED Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter
  2. Max-Planck-Institut Quantencomputer werden Silizium-Chips ähnlicher
  3. Kognitionswissenschaft Computer erkennt 21 Gesichtsausdrücke

    •  / 
    Zum Artikel