Anzeige
Google Play Music erhält Update.
Google Play Music erhält Update. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

All Access Google stellt Spotify-Konkurrenten vor

Google hat wie erwartet einen eigenen Streamingdienst vorgestellt, der All Access heißt. Die Android-App Google Play Music hat dafür ein Update erhalten, mit dem die Verwaltung von Musik erleichtert werden soll.

Anzeige

All Access nennt Google seinen Musik-Streaming-Dienst, der im Zusammenspiel mit der Android-App Google Play Music verwendet werden kann. Ein solcher Dienst war bereits erwartet worden. Vorerst gibt es ihn allerdings nur in den USA. Dort kostet er 9,99 US-Dollar im Monat und kann 30 Tage gratis ausprobiert werden.

  • Google Play Music für Android (Bild: Google)
  • Google Play Music für Android (Bild: Google)
  • Google Play Music für Android (Bild: Google)
  • Google Play Music für Android (Bild: Google)
  • Google Play Music für Android (Bild: Google)
  • Google Play Music für Android (Bild: Google)
  • Google Play Music für Android (Bild: Google)
  • Google Play Music für Android (Bild: Google)
  • Google Play Music für Android (Bild: Google)
  • Google Play Music für Android (Bild: Google)
Google Play Music für Android (Bild: Google)

Wann der Dienst in Deutschland startet, ist nicht bekannt. Google will ihn aber bald auch in anderen Ländern anbieten. Es ist davon auszugehen, dass er hierzulande dann monatlich 9,99 Euro kosten wird. In den USA gibt es ein Einführungsangebot: Wer den Dienst bis Ende Juni 2013 bucht, zahlt dauerhaft nur 7,99 statt 9,99 US-Dollar. Ob solch ein Eröffnungsangebot auch in Deutschland angeboten wird, ist offen.

Mit All Access will Google eine Konkurrenz zu Spotify anbieten. Seit Mitte März 2012 kann Spotify offiziell in Deutschland genutzt werden. Der schwedische Musikdienst bietet mit Spotify Free einen kostenlosen, werbefinanzierten Streamingzugang auf seine Bibliothek und die Möglichkeit, Musik zum Download zu kaufen. Für monatlich 5 Euro gibt es einen werbefreien Musikstream, 10 Euro kostet der Premium-Zugang, mit dem Musik auch ohne bestehende Internetverbindung auf mobilen Geräten genutzt werden kann.

App-Update von Google Play Music

Zur Nutzung des Dienstes wurde ein Update der Google-Play-Music-App veröffentlicht, die kostenlos im Play Store bereitsteht. Mit dem Update soll die Musikverwaltung vereinfacht werden. So lassen sich Titel aus einer Wiedergabeliste oder einer Warteschlange bequem entfernen, indem der Track nach links oder rechts aus dem Bildschirm geschoben wird.

Die Bedienungsoberfläche der App wurde neu gestaltet und soll dem Nutzer die relevanten Informationen nun besser präsentieren. Einige Nutzer beklagen nach dem Update, dass die Google-Play-Music-App nicht mehr läuft. Andere bemängeln, dass sich die App selbsttätig öffnet, ohne dass dies gewollt ist und auch nicht abgestellt werden kann.


eye home zur Startseite
Starbuckz 26. Jun 2013

Oder, was wesentlich wahrscheinlicher - wenn nicht sogar fakt ist, weil es keinen Tarif...

gaym0r 21. Mai 2013

256 kbyte Songs? Aja. Meintest du vielleicht 256 kbit/s? Du hast keine Ahnung wovon du...

Noxi 17. Mai 2013

Alles was nicht verboten ist, ist erlaubt. Eine Grauzone gibt es nicht.

Seasdfgas 17. Mai 2013

versteh ich das richtig, oder übersehe ich hier noch was? bei gleichem preis bietet...

sofias 16. Mai 2013

oh wow, von itunes hätte ich es wirklich nir erwartet. danke fürs aufklären ich...

Kommentieren



Anzeige

  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Software Engineering
    Universität Passau, Passau
  2. Projektmanager/in Digitale Medien
    GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH, München
  3. Mitarbeiter Zentrale-IT Service Desk (m/w)
    Raben Trans European Germany GmbH, Mannheim
  4. PHP Entwickler (m/w)
    VEMA Versicherungs-Makler-Genossenschaft e.G., Heinersreuth (bei Bayreuth)

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Schneller, höher, weiter

  2. Ransomware

    Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt wurde verschlüsselt

  3. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW

  4. Fathom Neural Compute Stick

    Movidius packt Deep Learning in einen USB-Stick

  5. Das Flüstern der Alten Götter im Test

    Düstere Evolution

  6. Urheberrecht

    Ein Anwalt, der klingonisch spricht

  7. id Software

    Dauertod in Doom

  8. Nach Motorola

    Rick Osterloh soll neue Hardware-Abteilung von Google leiten

  9. Agon AG271QX

    Erster 1440p-Monitor mit 30-Hz-Freesync-Untergrenze

  10. Alienation im Test

    Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  2. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen
  3. Angebliche Zukunftstechnik Sirin verspricht sicheres Smartphone für 20.000 US-Dollar

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Security Der Internetminister hat Heartbleed
  2. Enterprise-IT Hunderte Huawei-Ingenieure haben an Telekom Cloud gearbeitet
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Re: Verknöcherte alte Struckturen

    Moe479 | 08:54

  2. Re: Hallo Herr Gierow

    Test_The_Rest | 08:53

  3. Re: Fragwürdige Herangehensweise bei Email Filterung

    Test_The_Rest | 08:52

  4. Die Anwälte bei Paramount

    Keridalspidialose | 08:52

  5. Re: Sachsen != Sachsen-Anhalt

    hg (Golem.de) | 08:51


  1. 09:01

  2. 00:05

  3. 19:51

  4. 18:59

  5. 17:43

  6. 17:11

  7. 16:22

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel