Aliens Colonial Marines: Auch weibliche Soldaten auf LV-426
Aliens Colonial Marines (Bild: Gearbox Software)

Aliens Colonial Marines Auch weibliche Soldaten auf LV-426

Sogar eine Petition hatten Spieler eingerichtet, um auch weibliche Charaktere im Multiplayermodus von Aliens Colonial Marines zu bekommen. Offenbar erfolgreich: Entwickler Gearbox hat angekündigt, auch Frauen in allen Spielmodi ins All zu schicken.

Anzeige

Jennifer Running heißt eine der Soldatinnen, mit denen Spieler in Aliens Colonial Marines antreten und dabei auch auf der Oberfläche von LV-426 kämpfen können. Sie und weitere Kolleginnen stehen ebenso wie männliche Kollegen sowohl im Multiplayermodus als auch der Kampagne des Actionspiels zur Verfügung, so Randy Pitchford, der Chef des Entwicklerstudios Gearbox.

Er ist damit auf die Wünsche von Spielern eingegangen, die ihre Forderung nach weiblichen Figuren unter anderem mit einer Petition zum Ausdruck gebracht haben. "Uns ist klar geworden, dass einige Menschen anfingen, sich schlecht zu fühlen. Wir sind da, um Leute zu unterhalten", begründet Pitchford laut Eurogamer.net seine Entscheidung. "Wir sind nur da, um die Menschen zu unterhalten."

Aliens Colonial Marines erscheint nach aktuellem Stand am 12. Februar 2013 für Windows-PC, Wii U, Playstation 3 und Xbox 360 über Sega.


Ekelpack 05. Sep 2012

ABER.... System Shock hat es eben auch mit oller Grafik geschafft.

fratze123 04. Sep 2012

laut film sind frauen in der zukunft normal in derartigen jobs.

Charles Marlow 04. Sep 2012

http://www.escapistmagazine.com/videos/view/jimquisition/6073-Lets-End-the-FPS-Sausage...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler für Embedded C++ (m/w)
    Basler AG, Ahrensburg (bei Hamburg)
  2. Junior Testmanager eCommerce (m/w)
    exali GmbH, Augsburg
  3. Content Manager Test Factory Management Suite (m/w)
    AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  4. Research Scientist (m/w) - Learning Systems
    Siemens AG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. EU-Datenschutzreform

    Einigung auf Öffnungsklauseln für die Verwaltung

  2. Abzocke

    Unbekannte kopieren deutsche Blogs

  3. Digitale Agenda

    Ein Papier, das alle enttäuscht

  4. WRT-Node

    Bastelplatine mit OpenWRT und WLAN

  5. Spiegelreflexkamera

    Schwarzer Punkt gegen helle Punkte der Nikon D810

  6. Cliffhanger Productions

    Shadowrun Online und die Nano-Drachen

  7. Star Citizen

    52 Millionen US-Dollar für ein Jetpack

  8. Virtualisierung

    Parallels Desktop 10 macht Tempo

  9. Zertifikate

    Google will vor SHA-1 warnen

  10. Mitfahrdienst auf neuen Wegen

    Uber will eigenen Lieferservice aufbauen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

Banana Pi im Test: Bananen sind keine Himbeeren
Banana Pi im Test
Bananen sind keine Himbeeren
  1. Eric Anholt Freier Grafiktreiber für Raspberry Pi von Broadcom
  2. Raspberry Pi Compute Module ist lieferbar
  3. PiUSV im Test Raspberry Pi per USV sauber herunterfahren

Grey Goo angespielt: Echtzeit-Innovation mit grauer Tentakel-Schmiere
Grey Goo angespielt
Echtzeit-Innovation mit grauer Tentakel-Schmiere
  1. Dead Island 2 angespielt Nur ein kopfloser Zombie ist ein guter Zombie
  2. No Man's Sky Wie aus einer Telefonnummer ein Universum entsteht
  3. Cryengine für Oculus Rift Eichhörnchen-Jagd im virtuellen Crysis-Dschungel

    •  / 
    Zum Artikel