Abo
  • Services:
Anzeige
Lieferdrohnen werden in China bereits erprobt.
Lieferdrohnen werden in China bereits erprobt. (Bild: Alibaba)

Alibaba: Lieferdrohnen fliegen Ingwertee aus

Lieferdrohnen werden in China bereits erprobt.
Lieferdrohnen werden in China bereits erprobt. (Bild: Alibaba)

Ferngesteuerte Drohnen sollen in naher Zukunft einen Teil der Warenauslieferung in Großstädten übernehmen. Deshalb testet Alibaba in China den Transport von Tee-Paketen zu 450 Kunden. Das chinesische Unternehmen profitiert dabei von Regelungslücken in China.

Anzeige

Die Handelsplattform Alibaba will die Auslieferung von Waren per Drohnen testen und arbeitet dafür mit dem Logistikunternehmen Shanghai YTO Express Logistics zusammen. In einem dreitägigen Test sollen Privatkunden die Pakete erhalten, die von den Drohnen innerhalb von Peking, Shanghai und Guangzhou ausgeliefert werden.

Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, dass insgesamt 450 Ingwertee-Bestellungen an die Kunden im Rahmen eines einmaligen Tests ausgeliefert werden sollen. Zu den verwendeten Drohnenmodellen und dem Liefergewicht wurden keine Angaben gemacht.

In China gibt es dem Bericht zufolge noch keine speziellen Regularien für Lieferdrohnen. Flughöhen und Haftungsfragen sind noch nicht geklärt. Allerdings ist der Luftraum in China nur zu einem geringen Teil für zivile Nutzungen freigegeben. Im militärischen Bereich dürfen Drohnen natürlich nicht betrieben werden. Alibaba und der Logistikkonzern hätten nach eigenen Angaben die Behörden über die Flugversuche informiert, berichtet Bloomberg. Der Drohnenpilot muss sich bei der zivilen Luftfahrtbehörde des Landes registrieren. Die Nachrichtenagentur berichtet, dass chinesische Behören erwögen, künftig Fluglizenzen für diese Piloten zu vergeben. In den USA wird dieser Schritt ebenfalls diskutiert.

Eine der Drohnen soll von einem Lager im Osten Pekings innerhalb einer Stunde zum China World Trade Center fliegen. Dort holt sie ein Paketbote am Boden ab und bringt die Ware zum Kunden.

In den USA will Amazon ebenfalls Versuche mit Lieferdrohnen machen, die das Unternehmen selbst entwickelt. Bis auf einige abgelegene Testgebiete ist das aufgrund des Verbots der Federal Aviation Administration aber nicht erlaubt. Die Behörde untersagt kommerzielle Drohnenflüge bis auf wenige Ausnahmen.

Für private Flieger gibt es jedoch bisher in den USA keine Regulierung. Das könnte sich ändern: Der Absturz einer Drohne auf dem Gelände des Weißen Hauses sorgte dafür, dass US-Präsident Barack Obama strengere Regeln für die kleinen Fluggeräte forderte. Dem Fernsehsender CNN sagte Obama, er habe Experten angewiesen, die Erstellung eines Regelwerks zu prüfen. Damit solle sichergestellt werden, dass die Drohnen nicht die Privatsphäre von Bürgern verletzten und für die Bevölkerung keine Risiken entstünden. Hobbydrohnen können Durchmesser von ungefähr 60 bis 80 Zentimetern haben und kurzzeitig hohe Geschwindigkeiten von bis zu 70 km/h erreichen.


eye home zur Startseite
Technikfreak 06. Feb 2015

Ist nur eine Frage der Zeit, bis jemand eine Jägerdrohne zusammenbastelt, die...

m9898 05. Feb 2015

Klaust du dem Paketboten auch immer den Wagen? Aus dem gleichen Grund wirst du auch die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BST eltromat International Leopoldshöhe GmbH, Bielefeld
  2. DATAGROUP Inshore Services GmbH, Berlin, Leipzig, Rostock
  3. Thalia Bücher GmbH, Berlin
  4. über Ratbacher GmbH, Kirchheim unter Teck


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i7-6700HQ + GeForce GTX 1070)
  2. 379,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

  1. Re: Diese ganzen angeblichen F2P sollte man...

    JouMxyzptlk | 06:44

  2. Klassisches White Collar Crime

    JouMxyzptlk | 06:34

  3. Re: Lenkradsteuerung?

    Andi K. | 04:32

  4. Re: Das Ultimative Update

    Andi K. | 04:25

  5. Re: Mensch Hauke

    teenriot* | 04:18


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel