Abo
  • Services:
Anzeige
EEBus arbeitet nun mit Partnern aus Frankreich und Italien an einem europäischen Smart Home.
EEBus arbeitet nun mit Partnern aus Frankreich und Italien an einem europäischen Smart Home. (Bild: EEBus)

Agora, Energy@home und EEBus: Einheitliche Sprache für europäische Smart Homes

EEBus arbeitet nun mit Partnern aus Frankreich und Italien an einem europäischen Smart Home.
EEBus arbeitet nun mit Partnern aus Frankreich und Italien an einem europäischen Smart Home. (Bild: EEBus)

Die Partner Agora, Energy@home und die deutsche EEBus-Initiative haben sich auf eine Kooperation bei der Entwicklung von Smart-Home-Lösungen geeinigt. Erste Produkte werden schon gezeigt, aber die Ankündigung bleibt vage. Außerdem werden nicht alle Länder gleich stark vertreten sein.

Anzeige

Die drei europäischen Smart-Home-Initiativen Agora aus Frankreich, Energy@home aus Italien und der deutsche Verein EEBus arbeiten nun stärker zusammen. Jeder für sich sollte eigentlich das Smart Home propagieren. In Zukunft verfolgen die Partner ein gemeinsames Ziel. Dafür einigten sie sich auf die Nutzung einer gemeinsamen Sprache für die Kommunikation zwischen unterschiedlichen Smart-Home-Systemen. Damit werden insgesamt rund 100 Mitgliedsfirmen in der Lage sein, mit ihren Produkten miteinander zu kooperieren, wie aus der gemeinsamen Erklärung hervorgeht.

Ziel der Initiativen ist es zudem, den europäischen Markt im Gesamten zu erobern, auch wenn die drei Partner nur wenige europäische Länder im Kern abdecken. Interessenkonflikte mit anderen Initiativen sind damit möglich. Zudem geht es auch um die Vernetzung zum Netzbetreiber per Smart Grid. Der EEBus-Verein mit seinem Technikkonzept hat beispielsweise auch Kraftwerksbetreiber als Mitglieder, die ihre Stromnetze mit Smart-Home-Fähigkeiten an Kunden vermarkten wollen. Im Heimbereich werden hingegen andere Verfahren angewandt. Für Neubauten wird beispielsweise gerne KNX verwendet. In Nachrüstlösungen sind auch Produkte mit Zigbee- oder Z-Wave-Technik im Einsatz. Hier gibt es zahlreiche Lösungen, die sehr unübersichtlich für den Kunden sind. Aber auch hier gibt es Ansätze zur Vereinheitlichung. Qualcomms Alljoyn-Initiative demonstrierte etwa auf der Ifa unterschiedliche Heimgeräte von verschiedenen Herstellern. Klimaanlagen, Leuchtmittel und Hifi-Equipment arbeiten beispielsweise per Alljoyn zusammen.

Die ersten Produkte wollen die drei Initiativen auf der Utility Week in Amsterdam zeigen, die bis zum 6. November 2014 veranstaltet wird. Details zu den technischen Möglichkeiten bei der Verwendung der gemeinsamen Sprache für die Kommunikation zwischen den Geräten und beispielsweise den Kraftwerken werden nicht genannt. Die Sprache soll zudem weiterentwickelt werden, um zukünftigen Angeboten gerecht zu werden.


eye home zur Startseite
Atalanttore 09. Nov 2014

Wegen keinem vernünftigen Standard werden die Lampen/Geräte/Heizkörper weiterhin per Hand...

retsej 05. Nov 2014

Was sinnvoll und was luxus ist muss jeder für sich selbst entscheiden. Im besten Fall...

illuminant777 05. Nov 2014

lol genau den link wollte ich auch posten hab genau das gedacht. Wow noch ein neuer...

deim0wl 05. Nov 2014

Ich hoffe es entsteht ein sinnvoller Standart für die Kommunikation zwischen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Germersheim
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn
  3. Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  4. Landratsamt Calw, Calw


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. 3 3D-Blu-rays für 30 EUR, Box-Sets u. Serien)
  3. 36,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Freudenberg IT


  1. China

    Dropbox-Alternative Seafile im Streit mit Mutterkonzern

  2. Verizon Communications

    Yahoo hat einen Käufer gefunden

  3. Deutschland

    Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden

  4. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  5. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  6. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  7. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  8. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  9. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  10. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006
  3. Das Internet der Menschen "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

Edward Snowden: Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
Edward Snowden
Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
  1. Qualcomm-Chips Android-Geräteverschlüsselung ist angreifbar
  2. Apple Nächstes iPhone soll keine Klinkenbuchse haben
  3. Smarte Hülle Android unter dem iPhone

  1. Re: Absurd

    Eheran | 20:21

  2. Re: Whisk

    Hikopoiu | 20:20

  3. Re: "Speicherplatzanbieter Github"

    widdermann | 20:16

  4. Re: Kunden bekamen von Seafile Deutschland eine E...

    widdermann | 20:11

  5. Re: Die Leute mögen auch den kleinen Katalog nicht

    bccc1 | 19:55


  1. 15:30

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 15:17

  5. 14:19

  6. 13:08

  7. 09:01

  8. 18:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel