Agni's Philosophy Square Enix zeigt Final-Fantasy-Grafik der Zukunft

Eine neue Echtzeit-Techdemo von Square Enix gewährt einen Blick in die Zukunft der Spielegrafik. Agni's Philosophy zeigt, was für einen Entwicklungssprung Final-Fantasy-Spiele mit der Luminous-Studio-Engine machen könnten.

Anzeige

Square Enix bezeichnet Agni's Philosophy auch als "Final-Fantasy Realtime Tech Demo". Das anlässlich der US-Spielefachmesse E3 2012 veröffentlichte Video zeigt, was die bei Square Enix in Entwicklung befindliche Luminous-Studio-Engine für Next-Generation-Spiele ermöglichen wird.

Was aufgrund der hohen Bildqualität eher an vorgerenderte Zwischensequenzen erinnert, soll in Zukunft reguläre Spielgrafik werden - entsprechend wird Agni's Philosophy auch gerade als eines der Highlights der E3 gehandelt und löst Begeisterung im Netz aus.

Menschlich bis monströs

Die gerenderten Personen in Agni's Philosophy zeichnen sich unter anderem durch feine Mimik, Feinheiten bei den Pupillen, glaubwürdig animierte Haare und gut simulierte Kleidung aus. Auch die Monster und die Umgebung - eine Stadt in der Wüste - im Video sehen beeindruckend und detailliert aus. Erst in Standbildern fällt wirklich auf, dass etwa bei Haut und Haaren selbst Square Enix' noch in Arbeit befindliche Grafikengine längst nicht das Ende der Spieleentwicklung aufzeigt.

  • Agni's Philosophy - Szene aus Square Enix' Final-Fantasy-Realtime-Techdemo (Bild: Square Enix)
  • Agni's Philosophy - Szene aus Square Enix' Final-Fantasy-Realtime-Techdemo (Bild: Square Enix)
  • Agni's Philosophy - Szene aus Square Enix' Final-Fantasy-Realtime-Techdemo (Bild: Square Enix)
  • Agni's Philosophy - Szene aus Square Enix' Final-Fantasy-Realtime-Techdemo (Bild: Square Enix)
  • Agni's Philosophy - Szene aus Square Enix' Final-Fantasy-Realtime-Techdemo (Bild: Square Enix)
  • Agni's Philosophy - Szene aus Square Enix' Final-Fantasy-Realtime-Techdemo (Bild: Square Enix)
  • Agni's Philosophy - Szene aus Square Enix' Final-Fantasy-Realtime-Techdemo (Bild: Square Enix)
  • Agni's Philosophy - Szene aus Square Enix' Final-Fantasy-Realtime-Techdemo (Bild: Square Enix)
  • Agni's Philosophy - Szene aus Square Enix' Final-Fantasy-Realtime-Techdemo (Bild: Square Enix)
  • Agni's Philosophy - Screenshot  von Luminous Studio (Bild: Square Enix)
Agni's Philosophy - Szene aus Square Enix' Final-Fantasy-Realtime-Techdemo (Bild: Square Enix)

Luminous Studio ist Square Enix' Produktionsumgebung für Spiele der nächsten Generation. Entsprechend hat Square Enix für die Präsentation der Engine auch ein eigenes Szenario aus dem Final-Fantasy-Universum gewählt - es zeigt eine Welt, in der Magie und Wissenschaft koexistieren.

Das Techdemo-Video zeigt auch eine Heldin, die Magierin Agni, die durch dramatische Ereignisse gezwungen wird, ein heiliges Artefakt und ihr eigenes Leben zu retten. Es wäre schön, wenn das irgendwann möglich wäre - wegen der rasant erzählten Story und der imposanten Grafik.


MrBrown 08. Jun 2012

Das darf man mittlerweile nicht mehr rein technisch betrachten. Du übersiehst, daß die...

MrBrown 08. Jun 2012

Naja, ich erinnere mich noch an diverse Vorab-Screenshots und Vidos von SONY, bevor die...

Toruk Makto 07. Jun 2012

lieber billig kaufen dafür gut unterhalten, als andersherum. zb war ich echt froh cod mw...

Toruk Makto 07. Jun 2012

wow

Icestorm 07. Jun 2012

Naja ... wer hat angefangen mit "Dann sind Schauspieler überflüssig. Wird auch Zeit...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Entwickler (TTS) (m/w)
    Continental AG, Villingen-Schwenningen
  2. IT-Security Auditor (m/w) Payment Card Industry (PCI)
    TÜV SÜD Gruppe, Stuttgart, München, Hamburg oder Home-Office
  3. Bauingenieur / Bauingenieurin - Baubetrieb
    Ed. Züblin AG, Stuttgart
  4. Teamleiter (m/w) Software-Qualitätsdatenanaly- se
    Synatec GmbH, Stuttgart oder Dingolfing

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Arin

    IPv4-Adressen in Nordamerika nähern sich dem Ende

  2. Flappy 48

    Zahlen statt Vögel

  3. Port 32764

    Netgear will angebliche Router-Lücke schließen

  4. Darknet

    Grams - eine Suchmaschine für Drogen

  5. Kitkat-Smartphone

    Samsungs Galaxy Ace Style kommt früher

  6. Netmundial-Konferenz

    Netzaktivisten frustriert über "Farce" der Internetkontrolle

  7. Zalando

    Onlinekleiderhändler schließt einen Standort

  8. Apple vs. Samsung

    Google versprach Samsung Hilfe im Patentstreit mit Apple

  9. Deadcore

    Indiegames-Turmbesteigung für PC, Mac und Linux

  10. Reprap

    "Waschmaschinen werden auch nur 5% der Lebenszeit verwendet"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
First-Person-Walker
Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.

  1. A Maze 2014 Tanzen mit der Perfect Woman
  2. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  3. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld

Ubuntu 14.04 LTS im Test: Canonical in der Konvergenz-Falle
Ubuntu 14.04 LTS im Test
Canonical in der Konvergenz-Falle

Ubuntu soll künftig auch auf Tablets und PCs laufen, weshalb die Entwicklung des Unity-Desktops derzeit offenbar feststeckt. Die wenigen neuen Funktionen könnten gut für die lange Support-Dauer sein, zeigen aber auch einige interne Probleme auf.

  1. Canonical Ubuntu One wird beendet
  2. Canonical Mir in Ubuntu abermals verschoben
  3. Trusty Tahr Erste Beta der Ubuntu-Derivate verfügbar

Samsung Galaxy Note Pro 12.2 im Test: Groß, schwer, aber praktisch
Samsung Galaxy Note Pro 12.2 im Test
Groß, schwer, aber praktisch

Mit Stiftbedienung, viel Leistung und großem Display ist das Samsung Galaxy Note Pro 12.2 vor allem für den Business-Alltag entwickelt worden. Doch auch für Schüler und Studenten kann das Tablet interessant sein.

  1. Apple vs. Samsung 102 US-Dollar für die Autokorrektur
  2. Smartphones Die seltsame Demo des 30-Sekunden-Ladegeräts
  3. Apple vs. Samsung Apples Furcht vor großen Bildschirmen

    •  / 
    Zum Artikel