Aerovelo Fahrrad-Helikopter gewinnt den AHS-Sikorsky-Preis

Seit 1980 wird mit Hilfe des AHS-Sikorsky-Preises nach einem Hubschrauber gesucht, der nur mit Hilfe der Kraft von menschlichen Muskeln abhebt. Der Aerovelo Atlas hat den Preis nun gewonnen. Die Flugdauer überschreitet nur knapp die Mindestanforderungen des mit 250.000 US-Dollar dotierten Preises.

Anzeige

Der Aerovelo ist der erste rein menschlich betriebene Hubschrauber, der den AHS-Sikorsky-Preis gewonnen hat. Mit einer Flugdauer von 64,11 Sekunden und einer Flughöhe von gerade einmal 3,3 Metern schaffte es der Atlas genannte Quadrocopter mit Hilfe eines umgebauten Fahrrads als Antrieb knapp, die Bedingung für den Preis zu erfüllen.

Dabei gilt es laut dem Regelwerk, mindestens kurzzeitig eine Höhe von 3 Metern zu erreichen und für einen Zeitraum von 60 Sekunden in der Luft zu bleiben. Zudem darf sich das Gefährt als Hubschrauber nicht allzu weit von seiner Startposition wegbewegen. Der Schwebeflug muss also gelingen. Während des Rekordversuchs driftete der Hubschrauber 9,8 Meter innerhalb einer Halle. Offenbar allerdings nicht nur in eine Richtung, denn erlaubt war eine Bewegung innerhalb einer 10-x-10-Meter-Box. In gewissen Grenzen ist der Quadrocopter durch Gewichtsverlagerung steuerbar, wie anhand einiger Videos zu sehen ist. Aufgrund des Quadrocopter-Designs ist der Hubschrauber zudem eigenstabil. Herkömmliche Hubschrauber mit Heckrotor brauchen ständige Korrekturen, um stabil in der Luft zu bleiben.

Im Unterschied zu Starrflüglern brauchen Flugzeuge des Drehflügler-Typs wie eben der Quadrocopter Atlas deutlich mehr Kraft, um in der Luft zu bleiben. Eine entsprechend effiziente Konstruktion kam deswegen lange nicht auf. Schließlich ist der AHS-Sikorsky-Preis schon vor über 30 Jahren ausgelobt worden. Ursprünglich gab es dafür nur 10.000 US-Dollar Preisgeld, das früh auf 25.000 und 2009 auf eine viertel Million US-Dollar angehoben wurde.

Die Konstruktion des Atlas ist für einen Hubschrauber sehr groß. 58 Meter ist der Hubschrauber breit. Das ist nur 2,30 Meter weniger als die Spannweite eines Airbus A330, einem Langstreckenflieger. Trotzdem wiegt das Gefährt gerade einmal 52 kg inklusive der vier 20-Meter-Rotoren und einem Fahrrad als Antrieb in der Mitte.

Jetzt, wo der Preis vergeben wurde, soll es bald einen neuen Preis in der Kategorie geben. Details wurden noch nicht genannt. Denkbar wäre eine zu schaffende Distanz, schließlich haben Muskelkraft-Starrflügler schon längst den Ärmelkanal überwunden.


Lala Satalin... 15. Jul 2013

Ich verstehe nicht, was du damit sagen willst... Aber okay...

Lala Satalin... 15. Jul 2013

Damals war der Zuse3 durchaus zu gebrauchen, aber egal....

Bouncy 15. Jul 2013

Ah ja, na damit sollte thematisch ja alles klar sein^^

BlackPhantom 13. Jul 2013

Danke dir, wenn ich es doch noch finde schreibe ich den Namen und ggf. Link zum Video...

xnu!7 13. Jul 2013

@golem: "Im Unterschied zu Starrflüglern brauchen Flugzeuge des Drehflügler-Typs wie eben...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Mitarbeiter/-in Informationstechnologie, Produktdatenmanagement / Bill of Materials Support und Prozesse
    Daimler AG, Sindelfingen
  3. Social Media Manager (m/w)
    Hubert Burda Media, Offenburg
  4. Senior BI Solutions Architekt (m/w)
    SolarWorld AG, Bonn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Statt Asus

    Google will Nexus 8 angeblich mit HTC produzieren

  2. 25 Jahre Gameboy

    Nintendos kultisch verehrte Daddelkiste

  3. Digitalkamera

    Panono macht Panoramen im Flug

  4. Nach EuGH-Urteil

    LKA-Experten wollen weiter Vorratsdatenspeicherung

  5. MPAA und RIAA

    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

  6. F-Secure

    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

  7. "Leicht zu verdauen"

    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

  8. Test The Elder Scrolls Online

    Skyrim meets Standard-MMORPG

  9. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  10. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

    •  / 
    Zum Artikel