Adobe: Photoshop CS6 unterstützt Windows XP, aber nicht Vista
Photoshop CS6 unter Windows Vista nicht offiziell unterstützt (Bild: Adobe)

Adobe Photoshop CS6 unterstützt Windows XP, aber nicht Vista

Die kommende Version von Adobes Bildbearbeitung Photoshop wird Windows Vista nicht länger unterstützen. Anders sieht es bei dem älteren Windows XP aus, das Adobe neben Windows 7 weiterhin unterstützt.

Anzeige

In der vergangenen Woche hat Adobe eine Beta von Photoshop CS6 veröffentlicht und damit auch die Systemanforderungen vorgelegt. Demnach wird Photoshop CS6 unter Windows Vista nicht länger unterstützt. Das bedeutet allerdings nicht, dass Photoshop CS6 unter Windows Vista nicht funktioniert, Adobe gibt lediglich keine Garantie dafür, um Ressourcen zu sparen. Adobe hindert auch niemanden daran, Photoshop CS6 unter Windows Vista zu installieren.

Anders sieht es mit Windows XP aus: Da es noch immer eine nennenswerte Zahl an Photoshop-Nutzern gibt, die Windows XP verwenden, wird Adobe den Vorgänger von Windows Vista auch weiterhin unterstützen, neben der aktuellen Version Windows 7. Zudem will Adobe in Zusammenarbeit mit Microsoft sicherstellen, dass Photoshop auch unter Windows 8 gut funktioniert. Man darf also erwarten, dass Adobe seine Tablet-Apps auch für Windows 8 auf den Markt bringen wird.

Allerdings empfiehlt Adobe die Verwendung von Windows 7 in der 64-Bit-Version für Photoshop CS6.

Die Version für Mac OS X von Photoshop CS6 wird nur noch auf 64-Bit-Systemen laufen, so wie auch Apples aktuelles Betriebssystem Mac OS X 10.7 alias Lion.


SoniX 26. Mär 2012

Ja er wollte irgendwas mit den Ebenen ändern. Habe nicht verstanden warum. Ich dachte man...

linuxuser1 26. Mär 2012

Vermutlich ist damit AMD64 kompatible Hardware gemeint und Lion und PS liegen nur als...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter Offer & Sales Development (m/w)
    GDF SUEZ Energy Sales GmbH, Berlin
  2. Software Tools Betreuer (m/w)
    Continental AG, Villingen
  3. IT Support Administrator (m/w)
    GENTHERM GmbH, Odelzhausen
  4. Web Designer (m/w)
    PRODINGER|GFB Tourismusmarketing, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Nasa

    Boeing und SpaceX sollen Raumschiffe für die USA bauen

  2. Test Hyrule Warriors

    Gedrücke und Gestöhne mit Zelda

  3. Facebook, Google, Twitter

    Branchenweite Interessengruppe zum Open-Source-Einsatz

  4. Typ 007

    Leica Mittelformatkamera S filmt in 4K

  5. Cloud-Computing

    Mathematica Online für den Browser

  6. Taxi-Konkurrent

    Landgericht Frankfurt hebt Verbot von Uber auf

  7. Stadt München

    Zweiter Bürgermeister Münchens lobbyiert gegen Limux

  8. Wettbewerbsverfahren

    Justizminister Maas will an Googles Algorithmus

  9. Test Bernd das Brot

    "Dieses Spiel ist Mist"

  10. Apple

    Vorerst keine NFC-Funktion für deutsche iPhone-Käufer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Destiny: Schicksal voller Widersprüche
Test Destiny
Schicksal voller Widersprüche
  1. Destiny 500 Millionen US-Dollar Umsatz mit "steriler Welt"
  2. Destiny "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"
  3. Bungie Kostenloses Upgrade von Old- zu Current-Gen-Konsolen

Doppelmayr-Seilbahn: Boliviens U-Bahn der Lüfte
Doppelmayr-Seilbahn
Boliviens U-Bahn der Lüfte

Mobile Encryption App angeschaut: Telekom verschlüsselt Telefonie
Mobile Encryption App angeschaut
Telekom verschlüsselt Telefonie
  1. Magenta Mobil Deutsche Telekom startet neues Tarif-Portfolio
  2. Telekom Störungen bei der IP-Telefonie
  3. Quartalsbericht Telekom macht weiter keine genauen Angaben zu FTTH

    •  / 
    Zum Artikel