Adobe: Photoshop CS6 mit Content-Aware Move
Content-Aware Move verschiebt Objekte im Bild. (Bild: Adobe)

Adobe Photoshop CS6 mit Content-Aware Move

Adobe gibt häppchenweise Einblicke in die Funktionen seiner neuen Bildbearbeitung Photoshop CS6. Mit Content-Aware Move können nun große Objekte in Bildern verschoben und die entstehenden Lücken von allein aufgefüllt werden.

Anzeige

Die wichtigste Neuerung der Retuschefunktion in Photoshop CS6 ist ihre Fähigkeit, große Objekte im Bild zu verschieben. Adobe nennt das Content-Aware Move. Bislang funktionierte nur das Entfernen von Objekten. Wie immer ergänzt der Algorithmus die entstehenden Lücken mit passenden Mustern, die sich in unmittelbarer Nachbarschaft befinden.

  • Photoshop Content-Aware Fill mit unzulänglichem Bildersatz  (Bild: Adobe)
  • Photoshop-CS6-Funktion Content-Aware Fill mit Auswahl des Ersatzstücks (Bild: Adobe)
  • Photoshop-CS6-Funktion Content-Aware Move (Bild: Adobe)
  • Photoshop-CS6-Funktion Content-Aware Move (Bild: Adobe)
  • Photoshop-CS6-Funktion Content-Aware Move (Bild: Adobe)
  • Photoshop-CS6-Funktion Content-Aware Move Extend (Bild: Adobe)
  • Photoshop-CS6-Funktion Content-Aware Move Extend (Bild: Adobe)
Photoshop Content-Aware Fill mit unzulänglichem Bildersatz (Bild: Adobe)

Wer dachte, dass die Entfernenfunktion Content-Aware Fill aus Photoshop CS5 schon das Maß aller Dinge war, täuscht sich. Mit der verbesserten Version in CS6 können Objekte deutlich präziser entfernt werden. Dazu kann das Ersatzstück festgelegt werden, das an ihre Stelle treten soll. Bislang passierte es oft, dass die Automatik als Ersatz für die Lücke zwar naheliegende, aber unpassende Bildteile verwendete.

Außerdem kann die Move-Funktion im Modus "Extend" dazu eingesetzt werden, Bildteile zu verlängern, ohne dass dies auffällt. In einem Beispiel verlängerte Adobe-Produktmanager Bryan O'Neil Hughes zum Beispiel ein Vordach. Dazu selektierte er den Randbereich und zog ihn mit Content-Aware Move zur Seite.

Adobe Photoshop CS6 soll für Windows und Mac OS X im ersten Halbjahr 2012 erscheinen.


snadir 15. Feb 2012

Jaja die Leute kenn ich, mir fiel nur spontan kein anderes sinnloseres Körperteil ein, au...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen
  2. Application Manager Customer Relations & Pricing (m/w)
    zooplus AG, Munich
  3. Softwareentwickler Big Data (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen (bei Stuttgart)
  4. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hoverboard

    Schweben wie Marty McFly

  2. Nepton 120XL und 240M

    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

  3. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

  4. HTC

    Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display

  5. Merkel auf IT-Gipfel

    Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig

  6. Elektromobilität

    Die Chipkarte für die Ladesäule

  7. Next Century Cities

    32 US-Städte wollen Glasfaserausbau selbst machen

  8. Azure-Server

    Microsoft und Dell bringen Cloud in a Box

  9. GNU

    Emacs 24.4 mit integriertem Browser

  10. IT-Gipfel 2014

    De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. Apple Tonga-XT-Chip mit 3,5 TFLOPs für den iMac Retina
  2. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  3. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel