Die Beta von Photoshop CS6 funktioniert nicht mehr.
Die Beta von Photoshop CS6 funktioniert nicht mehr. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Adobe Photoshop-CS6-Beta wird abgeschaltet

Die kostenlose Betaversion der Bildbearbeitungssoftware Photoshop CS6 funktioniert nicht mehr. Adobe hatte den Download am 3. Mai 2012 von seinen Servern genommen und deaktiviert nun die installierten Versionen.

Anzeige

Die Betaversion von Photoshop CS6 war bis zum 3. Mai 2012 als kostenfreier Download für Windows und Mac OS X erhältlich. Nun hat Adobe die bereits installierten Versionen deaktiviert, wie zahlreiche Twitter-Einträge belegen.

Einige Nutzer der Beta beschwerten sich, dass die Deaktivierung ohne Vorwarnung stattfand, doch das hatte Adobe bei der Installation bereits angekündigt: Die Software werde nicht mehr funktionieren, wenn die Vollversion von Photoshop CS6 erhältlich ist.

Adobes neuer Photoshop CS6 ist das erste große Update der Bildbearbeitungssoftware seit April 2010. Sie bietet zahlreiche Neuerungen inhaltlicher Art und auch optisch wurde die Software stark überarbeitet.

Die Beta enthielt den Funktionsumfang der CS6-Extended-Version und konnte folglich auch mit 3D-Inhalten umgehen. 3D-Elemente lassen sich damit deutlich leichter bearbeiten als in CS5. Der Anwender klickt zum Beispiel direkt auf den Schatten, um die Position der Lichtquelle zu verändern. Materialien lassen sich aus Paletten auswählen und den Objekten zuweisen. Deren Position kann ebenfalls mit der Maus direkt im Bild verändert werden.

Photoshop CS6 läuft zwar auf Windows XP und Windows 7, aber für Vista hat es Adobe nicht freigegeben. Das bedeutet allerdings nicht, dass Photoshop CS6 unter Windows Vista nicht funktioniert, Adobe gibt lediglich keine Garantie dafür. Die Version für Mac OS X von Photoshop CS6 läuft nur noch auf 64-Bit-Systemen, so wie auch Apples aktuelles Betriebssystem Mac OS X 10.7 alias Lion.

Zuvor wurde Kritik an Adobe laut: Die Sicherheitslücke in Photoshop CS5 sollte eigentlich nur durch ein kostenpflichtiges Update auf die Nachfolgeversion CS6 gepatcht werden können. Nun arbeitet Adobe eigenen Angaben zufolge an einem kostenlosen Update auch für die alte Version CS5, so dass sicherheitsbewusste Anwender CS6 nicht zwangsweise kaufen müssen.


OnlineGamer 24. Mai 2012

Ich nutze kein Gimp.

Netspy 24. Mai 2012

denn mal ganz ehrlich, die aktuelle CS6-Version von Photoshop ist so verbugt...

wolfnagel 24. Mai 2012

Ich habe mir die Trial von Photoshop & Dreamweaver runtergeladen, für mich im Moment...

Kommentieren



Anzeige

  1. (Junior) SAP Entwickler (m/w) Energiewirtschaft
    Ceyoniq Consulting GmbH, Bielefeld, Leipzig
  2. Architect Cloud Platform / IaaS (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  3. Scientific Programmer (m/w)
    CeMM Research Center for Molecular Medicine of the Austrian Academy of Sciences, Vienna (Austria)
  4. IT-Koordinator Web-Technologien (m/w)
    easyCredit, Nürnberg

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Das erstaunliche Leben des Walter Mitty, 96 Hours, Hänsel und Gretel: Hexenjäger u. R.E.D...
  2. BESTSELLER: Game of Thrones - Die komplette 4. Staffel [Blu-ray]
    32,99€
  3. 2 TV-Serien auf Blu-ray für 30 EUR
    (u. a. Arrow, Person of Interest, Boardwalk Empire, Falling Skies, Shameless)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Jedes dritte PC- und Konsolen-Spiel als Download gekauft

  2. MSI 970A SLI Krait Edition

    Erstes AMD-Mainboard mit USB 3.1 vorgestellt

  3. Milestone Studios

    Moto GP 15 bietet neue Karriere

  4. Rockstar Games

    GTA 5 hat Grafikprobleme

  5. Online-Bezahlverfahren

    Deutsche Banken wollen Paypal-Konkurrenten entwickeln

  6. Schwachstellen

    Über Rsync in das Hotelnetzwerk einbrechen

  7. Kickstarter

    VR-Brille Impression Pi soll Gesten erkennen

  8. Operation Eikonal

    G10-Kommission fühlt sich von BND düpiert

  9. HyperX-Serie

    Kingstons Predator ist die vorerst schnellste Consumer-SSD

  10. Forschung

    Virtuelle Nase soll gegen Simulatorkrankheit helfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Netzneutralität: Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
Netzneutralität
Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
  1. Netzneutralität FCC verbietet Überholspuren im Netz
  2. Netzneutralität Was die FCC-Pläne für das Internet bedeuten
  3. Deregulierung FCC soll weitreichende Netzneutralität durchsetzen

Bloodborne im Test: Das Festival der tausend Tode
Bloodborne im Test
Das Festival der tausend Tode
  1. Bloodborne Patch und PC-Petition
  2. Bloodborne angespielt Angsthase oder Nichtsnutz

  1. Es geht - siehe Tolino

    Replay | 11:05

  2. wenn sich das durchsetzt dann

    zwangsregistrie... | 11:04

  3. Re: Lösung für ca 2 GByte/s?

    DestroyBlade | 11:04

  4. Re: Schlechte Verlierer!

    david_rieger | 11:02

  5. Re: Wird aber auch Zeit

    Bill Carson | 11:01


  1. 11:10

  2. 10:42

  3. 10:11

  4. 09:34

  5. 08:12

  6. 07:57

  7. 07:43

  8. 07:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel