Adobe veröffentlicht Patch für Photoshop und Illustrator CS5.
Adobe veröffentlicht Patch für Photoshop und Illustrator CS5. (Bild: Adobe)

Adobe Photoshop CS5 und Illustrator wieder sicher

Mit einem Patch hat Adobe die Sicherheitslücken in seinen Bildbearbeitungs- und Grafikprogrammen Photoshop CS5 und Illustrator CS5 geschlossen. Ursprünglich wollte Adobe gar nicht reagieren, sondern empfahl ein kostenpflichtiges Update auf CS6.

Anzeige

Nach Anwenderprotesten veröffentlicht Adobe nun doch einen Patch für die Produkte Photoshop und Illustrator. Mit einer infizierten Tiff-Datei hätten sich Angreifer sonst Zugriff auf den Rechner des Benutzers verschaffen und Programme ausführen können. Nach Angaben von Adobe werden insgesamt drei Sicherheitslücken in Photoshop und sechs Stück in Illustrator gestopft.

Der US-Softwarehersteller hatte als Reaktion auf die Sicherheitslücken in Photoshop CS5 und Illustrator CS5 als Update die jeweilige CS6-Version angeboten. Diese kostet jedoch Geld. Den normalen und in der Softwarebranche üblichen kostenlosen Patch wollte Adobe nicht anbieten. Das löste bei Benutzern der Version CS5 erhebliche Irritationen und Ärger aus, zumal Adobe Photoshop CS5.5 erst ungefähr ein Jahr alt ist.

Die jetzt veröffentlichten Sicherheitspatches betreffen sowohl die Mac- als auch die Windows-Versionen der jeweiligen Softwareprodukte.

Für etliche Benutzer von Photoshop CS5 wird über kurz oder lang kein Weg an CS6 vorbeiführen: Wer künftig eine neue Digitalkamera mit Rohdatenunterstützung kauft, wird sich das Update kaufen müssen. Die neue Version von Adobe Camera Raw 6.7 für Photoshop CS5 ist die letzte, die Adobe für seine alte Bildbearbeitung veröffentlichen wird.

Das Update von Photoshop CS5 auf die aktuelle Version CS6 kostet die Besitzer der Vorversionen rund 270 Euro. Für Mac-Besitzer kann sich aus dem Update zusätzlicher Investitionsbedarf entwickeln. Photoshop CS6 läuft nur noch auf 64-Bit-Systemen von Mac OS X wie 10.7 alias Lion. Das erfordert eventuell die Anschaffung einer neuen OS-X-Version und damit womöglich sogar die eines neuen Rechners, da 10.7 nicht mehr auf Intels 32-Bit-Prozessor (Core Solo oder Core Duo) arbeitet.


Kommentieren



Anzeige

  1. Informatiker / innen Schwerpunkt SAP Entwicklung
    Lechwerke AG, Augsburg
  2. Junior / Trainee IT-Produktmanager Personalmanagement (m/w)
    GIP Gesellschaft für innovative Personalwirtschaftssysteme, Offenbach am Main
  3. IT-Spezialist/-in
    Dataport, Hamburg
  4. Softwareentwickler (m/w)
    FVA GmbH über generic.de software technologies AG, München

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. NUR NOCH HEUTE: Assassins Creed Unity PC Download
    29,97€
  2. GRATIS: Theme Hospital
  3. Grim Fandango Remastered
    11,89€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Breitbandausbau

    "Wer Bauland will, fragt heute erst nach schnellem Internet"

  2. Dying Light

    Performance-Patch reduziert Sichtweite

  3. Project Tango

    Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus

  4. Messenger

    Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

  5. iTunes Connect

    Hallo, fremdes Benutzerkonto

  6. Sprachassistent

    Google Now bindet externe Apps ein

  7. Kartensoftware

    Google Earth Pro jetzt kostenlos

  8. Versicherung

    Feuer, Wasser, Cybercrime

  9. Die Woche im Video

    Autonome Autos, Spionageprogramme und Werbelügen

  10. Spionagesoftware

    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



HDR und Dolby Vision: Die vorläufige Rückkehr der dicken Fernseher
HDR und Dolby Vision
Die vorläufige Rückkehr der dicken Fernseher
  1. DVB-T2/HEVC Nur ein Betreiber will Antennen-TV in HD aufbauen
  2. Super Hi-Vision NHK will 13-Zoll-OLED mit 8K-Auflösung zeigen
  3. CoreStation Teufels teurer HDMI-Receiver passt hinter den Fernseher

Testplattform für Grafikkarten: Des Golems Zauberwürfel
Testplattform für Grafikkarten
Des Golems Zauberwürfel
  1. Maxwell-Grafikkarte Nvidia korrigiert die Spezifikationen der Geforce GTX 970
  2. Geforce GTX 960 Nvidias neue Grafikkarte ist eine halbe GTX 980
  3. Bis 4 GHz Takt Samsung verdoppelt Grafikspeicher-Kapazität

Grim Fandango im Test: Neues Leben für untotes Abenteuer
Grim Fandango im Test
Neues Leben für untotes Abenteuer
  1. Vorschau 2015 Von Hexern, Fledermausmännern und VR-Brillen
  2. Spielejahr 2014 Gronkh, GTA 5 und #Gamergate
  3. Day of the Tentacle (1993) Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

    •  / 
    Zum Artikel