Adobe: Patch für Flash Player schließt vier Sicherheitslücken
Sicherheitsupdate von Adobe für Flash Player, AIR und Shockwave Player (Bild: Midiman/CC BY 2.0)

Adobe Patch für Flash Player schließt vier Sicherheitslücken

Im Flash Player muss Adobe zwei Wochen nach dem vergangenen Notfall-Patch erneut vier Sicherheitslücken schließen, die als gefährlich eingestuft werden. Die Patches gibt es für alle Plattformen, sie sollten zügig eingespielt werden.

Anzeige

Am regulären Patchday von Adobe hat das Unternehmen einen Sicherheitspatch für den Flash Player veröffentlicht. Damit sollen vier weitere Sicherheitslücken geschlossen werden. Zuletzt musste Adobe vor zwei Wochen einen Notfall-Patch für den Flash Player einschieben. Im Februar 2013 musste Adobe insgesamt drei Sicherheitspatches für den Flash Player veröffentlichen, zwei davon waren Notfall-Patches, die aktiv ausgenutzte Sicherheitslücken beseitigten.

Sicherheitslücken ermöglichen Code-Ausführung

Ob die nun bekanntgewordenen Sicherheitslücken ebenfalls bereits aktiv ausgenutzt werden, ist nicht bekannt. Adobe machte dazu keine Angaben. Alle vier Sicherheitslücken lassen sich zur Ausführung beliebigen Programmcodes missbrauchen, so dass Unbefugte vollen Zugriff auf fremde Systeme erhalten können. Zwei der vier Sicherheitslücken wurden von Google entdeckt und an Adobe gemeldet.

Die vier Sicherheitslücken sind in allen aktuellen Versionen des Flash Player für Windows, Mac OS, Linux und Android enthalten. Windows- und Mac-OS-Nutzer können sich den aktuellen Flash Player mit der Version 11.6.602.180 über Adobes Webseite herunterladen. Linux-Nutzer sollten den Flash Player 11.2.202.275 installieren.

Googles Chrome-Browser und Microsofts Internet Explorer 10 für Windows 8 erhalten laut Adobe eine aktualisierte Version, mit der die Sicherheitslücken im Flash-Player-Plugin beseitigt werden. Dieser Flash Player trägt dann die Versionsnummer der Versionen für Windows und Mac OS, also 11.6.602.180.

Ein Update für Android 2.x sowie 3.x und Android 4.x ist über Googles Play Store zu bekommen. Dazu muss die App bereits auf dem Android-Gerät installiert sein, denn seit Mitte August 2012 gibt es den Flash Player nicht mehr im Play Store. Für Android 2.x und 3.x lautet die aktuelle Versionsnummer 11.1.111.44 und für Android 4.x gibt es die Version 11.1.115.48.

Sicherheitslücken betreffen auch AIR

Auch für AIR von Adobe steht ein Update bereit, um die oben genannten Flash-Player-Sicherheitslücken zu schließen. Windows- und Mac-OS-Anwender sollten AIR 3.6.0.6090 installieren. Für Android-Geräte steht AIR ebenfalls in der Version 3.6.0.6090 in Googles Play Store als Download zur Verfügung.


hypron 13. Mär 2013

Frag doch mal das W3C wann das fertig sein wird.

Kommentieren



Anzeige

  1. Data Configuration Manager (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  2. Referent Servicemanagement Telefonie (m/w)
    CosmosDirekt, Saarbrücken
  3. Support Specialist IT (m/w)
    Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  4. Senior Systems Engineer Build- und Deploymentmanagement (m/w)
    Schwäbisch Hall Kreditservice AG, Schwäbisch Hall

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Freie .Net-Implementierung

    Mono soll schneller werden

  2. Oneplus One

    Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt

  3. Eric Anholt

    Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

  4. Teilchenbeschleuniger

    China will Higgs-Fabrik bauen

  5. Europäische Zentralbank

    20.000 Kontaktdaten von Internetserver geklaut

  6. Krise

    Ryse-Producer wendet sich von Crytek ab

  7. Luftverkehr

    Innenministerium will Laserpointer als Waffen einstufen

  8. Überwachungssoftware

    Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner

  9. Google Maps

    Neue Entdecken-Funktion zeigt Umgebungshighlights an

  10. Mobilfunkbetreiber ausgetrickst

    Apple will mobiles Bezahlen per iPhone ermöglichen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel