Belegung des MIDI Controllers mit Lightroom-Befehlen
Belegung des MIDI Controllers mit Lightroom-Befehlen (Bild: Dorfl)

Adobe Lightroom Fotobearbeitung mit Midi-Controller

Die Schieberegler eines Musikpults ähneln den Steuerelementen einer Bildverarbeitung. Grund genug für einen Bastler, Midi-Controller für die Steuerung von Adobe Lightroom einzusetzen, um die Bearbeitung der Fotos zu erleichtern. Auch das iPad lässt sich ab sofort dafür verwenden.

Anzeige

Der Midi Controller Behringer B-Control Fader BCF2000 und andere Midi-Geräte wie Keyboards können mit Hilfe der Windows-Software Paddy auch zur Steuerung der Regler in der Bildbearbeitung Adobe Lightroom effektiv eingesetzt werden. Die Schieberegler, Knöpfe und Tastaturen lassen sich zum Beispiel dafür nutzen, die Belichtung, die Farbsättigung, den Kontrast und ähnliche Parameter zu verändern.

  • Paddy für die Lightroom-Steuerung (Bild: Dorfl)
Paddy für die Lightroom-Steuerung (Bild: Dorfl)

Das Programmierprojekt Paddy des Entwicklers Dorfl sorgt auch dafür, dass die Belegung der Schieberegler abhängig davon, in welcher Bearbeitungssicht der Anwender sich in Lightroom gerade befindet, entsprechend angepasst wird. In der Bibliothek verhalten sie sich deshalb anders als im Entwickeln-Modus. Die Zuordnung zu Befehlen innerhalb von Lightroom lässt sich innerhalb der Software beliebig ändern, so dass die Funktionen der Schieberegler und Tasten den individuellen Bedürfnissen angepasst werden können.

Die Paddy-Software steht für Windows fast kostenlos zum Download bereit. Nach 50 Tagen verlangt der Entwickler eine Registriergebühr von mindestens einem US-Cent. Ein Behringer Fader BCF2000 MIDI Controller Desk kostet ungefähr 190 Euro. In der neuesten Version 4.3 von Paddy, die aber noch im Alphastadium ist, kann auch das iPad als Steuerung für Lightroom verwendet werden. Damit das über WLAN funktioniert, muss zunächst die App TouchOSC für rund 4,50 Euro gekauft und dann die passende, kostenlose Steueroberfläche für Lightroom heruntergeladen und installiert werden. Danach kann Lightroom über WLAN vom iPad aus gesteuert werden.

Paddy ist nicht das erste Projekt, das sich mit einer Hardwaresteuerung von Lightroom beschäftigt. Auch mit einem Gamepad sollen sich Fotos in Lightroom besonders schnell und bequem vom Sofa aus sortieren und bearbeiten lassen. Das Hard- und Softwarepaket Cullinator steuert die Regler der Adobe-Software und blättert durch den Katalog.


dNsl9r 19. Mär 2013

gern :)

Knarzi 18. Mär 2013

Da muss ich ja heute Abend gleich mal meinen BCR2000 mit testen. Nicht schlecht.

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter (m/w) im Kunden-Service
    IN-Software GmbH, Einsatzgebiet Großraum Chemnitz
  2. Softwareentwickler/in SPS- und Roboterprogrammierung im Sondermaschinenbau
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Nachwuchskräfte (m/w) für die Softwareentwicklung
    NOWEDA eG Apothekergenossenschaft, Essen
  4. Web-Entwickler (m/w)
    Akitogo Internet and Media Applications GmbH, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Neuheiten und Highlights reduziert
    (u. a. Ruhet in Frieden, The November Man, The Homesman, Pride)
  2. Blu-rays bis 7,97 EUR
    (u. a. Iron Man 3, 96 Hours Taken 2, One Leben am Limit, The Fighter)
  3. TIEFPREIS: Jurassic Park - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
    9,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Echtheitszertifikat

    Microsoft zeichnet IP-Adresse bei Windows-7-Aktivierung auf

  2. Rocket

    Google und Red Hat unterstützen Docker-Alternative

  3. Unity8

    Ubuntu-Phone mit konvergentem Desktop kommt dieses Jahr

  4. Hausbatterie Powerwall

    Tesla macht die Energiewende schick

  5. Raumfahrt

    SpaceX testet Rettungssystem des Raumtransporters Dragon

  6. Microsoft

    Office 2016 Preview gibt es kostenlos zum Download

  7. Zahlungsabwickler

    Paypal ändert seine AGB

  8. Prozessor

    Intels Broadwell Unlocked wird teuer

  9. Android-Verbreitung

    Lollipop-Anteil verdoppelt sich

  10. Yemeksepeti

    Lieferheld kauft Konkurrenten für 589 Millionen Dollar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Razer Blade 2015 im Test: Das bisher beste Gaming-Ultrabook
Razer Blade 2015 im Test
Das bisher beste Gaming-Ultrabook

Microsofts Konferenzsystem: Was Entwickler beim Surface Hub beachten müssen
Microsofts Konferenzsystem
Was Entwickler beim Surface Hub beachten müssen
  1. Windows 10 als gestaffelter Release Erst die PCs, dann die Smartphones
  2. Microsoft DX12 ist fertig und schafft Arbeit für integrierte GPUs
  3. Microsoft Visual Studio Code kostenlos für Mac und Linux

Hololens im Hands On: Anders und noch nicht perfekt
Hololens im Hands On
Anders und noch nicht perfekt
  1. Edge für Windows 10 Microsofts neuer Browser unterstützt Spielecontroller
  2. Oneget Microsoft nennt Details zu seiner Paketverwaltung
  3. Continuum Windows 10 macht das Smartphone zum Desktop-PC

  1. Re: Samsung hätte schon einsteigen können

    lord.dodoka | 14:10

  2. Re: halte ich für Unsinn

    robinx999 | 14:10

  3. Re: Schoengerechnet

    g0r3 | 14:10

  4. Re: Lebenserwartung

    Replay | 14:09

  5. Re: Hab mir mal die AGB durchglesehen. Da hat...

    Sukram71 | 14:09


  1. 13:55

  2. 13:46

  3. 12:30

  4. 12:01

  5. 11:59

  6. 11:46

  7. 11:14

  8. 10:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel