Lightroom unterstützt das Retina-Display
Lightroom unterstützt das Retina-Display (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Adobe Lightroom erhält halbherzige Retina-Unterstützung

Adobe hat eine Vorabversion der neuen Lightroom-Version 4.3 veröffentlicht, die Apples Retina-Displays zumindest teilweise unterstützt. Apples Konkurrenzprodukt Aperture kann das schon länger.

Anzeige

Lightroom 4.3 ist noch eine Betaversion, die experimentierfreudigen Anwendern vorab zur Verfügung gestellt wird. Das Bildbearbeitungsprogramm unterstützt hochauflösende Displays wie Apples Retina-Bildschirme zumindest bei der Bearbeitung der Fotos. In den anderen Ansichten wie dem Katalog hingegen bleibt es bei der bisherigen Ansicht.

Im Entwicklungsmodul wird dann ein Bildpixel 1:1 auf dem Bildschirm umgesetzt, so dass wesentlich mehr Details gezeigt werden können. Insbesondere bei feinen Strukturen wie Textilien und Haaren zahlt sich das aus. Adobe hatte die Retina-Unterstützung schon vor einiger Zeit versprochen.

Dass Adobe die Retina-Umsetzung nur im Bearbeiten-Modus, aber nicht zur Verwaltung der Bilder anbietet, bei der nur sehr kleine Miniaturansichten dargestellt werden, ist unverständlich.

Zudem hat Adobe die Unterstützung für Rohdatenbilder zahlreicher neuer Digitalkameras eingebaut.

Adobes Lightroom und auch die neuen Adobe Camera-Raw-Module für Photoshop CS6 können nun auch mit den Rohdaten der Kompaktkameras Canon Powershot S110, Powershot G15, Powershot SX50 HS, Casio Exilim EX-ZR1000 und Casio EX-FC300S sowie der Olympus Stylus XZ-2 iHS umgehen.

Darüber hinaus lassen sich mit der überarbeiteten Software die Raw-Bilder der Systemkameras Olympus PEN E-PL5, PEN E-PM2 und der Pentax Q10 sowie der Panasonic DMC-GH3 verwenden. Die DSLRs Pentax K-5 II und K-5 IIs gehören ebenfalls zu der Liste der unterstützen Modelle.

Der Release Candidate von Lightroom 4.3 kann kostenlos über Adobe Labs heruntergeladen werden. Neben einer Version für Mac OS X ist auch eine Windows-Variante erhältlich.

Wer mit Platzproblemen auf den relativ kleinen SSDs der Retina-Notebooks kämpft, wird zudem über die Größe von Lightroom 4.3 nicht begeistert sein. Das Programm belegt nach Informationen der Website Cnet.com 410 MByte. Unter Windows werden gar 750 MByte belegt.


Lala Satalin... 13. Nov 2012

Es sei denn man kauft bodenlos überteuerte Thunberbold-Festplatten. Haben die Mac-Books...

Seitan-Sushi-Fan 12. Nov 2012

OSX kann seit IIRC 10.4 mit derartig hohen Pixeldichten umgehen. 10.4 ist wann...

dafire 12. Nov 2012

wenn man die beiden schon im Artikel vergleicht abgesehen davon ist aperture kein...

wasabi 12. Nov 2012

Das liegt daran, dass OS X bisher gar keine Skalierung unterstützt (zumindest nicht für...

Stereo 12. Nov 2012

Und: Der Lightroom-Build befindet sich noch im Beta-Stadium.

Kommentieren



Anzeige

  1. Programmierer / Fachinformatiker (m/w)
    TKgesundheit GmbH, Hamburg
  2. SAP Business Process Expert (m/w) Module SD/MM/PP
    Brüel & Kjaer Vibro, Darmstadt
  3. Projektmanager (m/w) MS SharePoint
    item Industrietechnik GmbH, Solingen
  4. PHP-Entwickler (m/w)
    CONET Business Consultants GmbH, Hennef bei Bonn, Ludwigsburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Gift Trading

    Steam ändert Regeln für geschenkte Spiele

  2. Fluggastdaten

    EuGH soll PNR-Abkommen mit Kanada prüfen

  3. LLGO

    Go-Compiler auf Basis von LLVM

  4. Operation Eikonal

    Regierung schüchtert Ausschuss mit extremem Geheimschutz ein

  5. Creative Commons

    Deutschlandradio darf CC-BY-NC-Bild nutzen

  6. Vodafone All-in-One

    Bündelangebot mit LTE, 100 MBit/s und TV für 60 Euro

  7. Wemo

    Belkin verkauft LED-Lampen mit Internetanschluss

  8. Chipfertigung

    7-Nanometer-Technik arbeitet mit EUV-Lithografie

  9. Plugins

    NPAPI in Chrome nur noch bis September 2015

  10. The Intercept

    NSA und GCHQ sollen Cyberwaffe Regin eingesetzt haben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Core M-5Y70 im Test: Vom Turbo zur Vollbremsung
Core M-5Y70 im Test
Vom Turbo zur Vollbremsung
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Prozessor Schnellster Core M erreicht bis zu 2,9 GHz
  3. Die-Analyse Intels Core M besteht aus 13 Schichten

Android 5.0: Lollipop läuft schneller ohne Dalvik und länger mit Volta
Android 5.0
Lollipop läuft schneller ohne Dalvik und länger mit Volta
  1. Android 5.0 Root für Lollipop ohne neuen Kernel
  2. Lollipop Android 5.0 für deutsche Nexus-Geräte ist da
  3. SE Android In Lollipop wird das Rooten schwer

Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. HP Omen 15 Beleuchtetes Gaming-Ultrabook mit ungewöhnlicher Kühlung
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

    •  / 
    Zum Artikel