Adobe bekräftigt das Aus für Flash auf Smartphones.
Adobe bekräftigt das Aus für Flash auf Smartphones. (Bild: Adobe)

Adobe Kein Flash Player für Android 4.1

Es wird keinen Flash Player für die neue Android-Version 4.1 alias Jelly Bean geben. Adobe geht sogar noch einen Schritt weiter und kündigt an, Neuinstallationen des Flash Players demnächst zu unterbinden.

Anzeige

Adobe hat in einem Blogeintrag nochmals bekräftigt, dass es für Android 4.1 keinen Flash Player geben wird. Das Unternehmen hatte im vergangenen Jahr das Aus für den mobilen Flash Player angekündigt, so dass die Nachricht niemanden überraschen sollte. Adobe hat die Software nicht mit Android 4.1 getestet, für das System angepasst oder zertifiziert. Daher wird es nicht möglich sein, den Flash Player über den Google Play Store unter Android 4.1 herunterzuladen.

Ab 15. August 2012 will Adobe dann sogar den Download der bestehenden Flash-Player-Version über den Google Play Store einschränken: Ab diesem Zeitpunkt sollen nur noch Geräte die Software herunterladen können, auf denen der Flash Player bereits installiert ist. Wer den Flash Player zu diesem Zeitpunkt nicht installiert hat, soll ihn danach auch nicht mehr herunterladen können.

Wer unbedingt den Flash Player unter Android nutzen will, so Adobe, sollte zu einem Gerät mit vorinstalliertem Flash Player oder einem zertifizierten Gerät greifen und den Flash Player vor dem 15. August herunterladen.

Werden Geräte auf Android 4.1 aktualisiert, so rät Adobe zur Deinstallation des Flash Players.


Buggie 20. Sep 2013

http://www.chip.de/downloads/Adobe-Flash-Player-Android-App_47084648.html

Buggie 20. Sep 2013

läuft bei meinem S3 bis einschließlich 4.3 installiere den Adobe auf jeder Rom. Heißt...

nicoledos 01. Jul 2012

Bei Flash hat Adobe aber etwas eigenes und hat auch einen bestehenden Entwicklerkreis der...

MistelMistel 01. Jul 2012

Dann bitte auch für Desktop Systeme den Download blockieren! Sonst dauert das noch ne...

Paykz0r 01. Jul 2012

Ohh, das ist schon leider eine Menge... Versuch mal mit JS ein Joystick auszulesen, die...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Spezialist/-in Datenbankadministration
    Dataport, Bremen
  2. Webentwickler (m/w)
    Kienbaum Management Service GmbH, Gummersbach, Düsseldorf
  3. Software Application Engineer E-Commerce (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  4. Teamleiter/-in ITIL-Service-Support-Prozesse
    Dataport, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Kaspersky Lab

    Cyberwaffe Regin griff Mobilfunk-Basisstationen an

  2. Halbleiterforschung

    Neuer Memristor kann zehn Zustände speichern

  3. Transpiler

    Googles Inbox zu zwei Dritteln plattformübergreifender Code

  4. Fujifilm

    Fotobuch mit integriertem Touchscreen

  5. Teardown

    Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus

  6. Pinc VR

    Virtuelle Realität mit Gestensteuerung für das iPhone 6

  7. Linux-Distribution

    Less ist ein mögliches Einfallstor

  8. Mobilfunktarif

    Spotify Family ist bei der Telekom nicht nutzbar

  9. Test Escape Dead Island

    Urlaub auf der Zombieinsel

  10. Compute Stick

    Intels HDMI-Stick kommt noch 2014



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Stuxnet lässt grüßen: Trojaner hat Unternehmen in großem Stil ausgespäht
Stuxnet lässt grüßen
Trojaner hat Unternehmen in großem Stil ausgespäht
  1. Sicherheitslücke BND will Zero Day Exploits einkaufen
  2. Malware Europol will Backdoors gegen Cyberkriminelle nutzen
  3. Kaspersky Lab Diebe spielen Malware über CD-Laufwerk auf Geldautomaten

Test Dragon Age Inquisition: Grand Theft Fantasy
Test Dragon Age Inquisition
Grand Theft Fantasy
  1. Technik-Test Dragon Age Inquisition Drachentöten flott gemacht
  2. Dragon Age Inquisition Zusatzabenteuer für den Weltengenerator
  3. Dragon Age Inquisition Rollenspiel mit 4K am PC und 900p auf der Xbox One

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

    •  / 
    Zum Artikel