Das DNG-Format wird aufgewertet.
Das DNG-Format wird aufgewertet. (Bild: Adobe)

Adobe DNG Digitales Negativ mit verlustbehafteter Kompression

Adobe hat die Spezifikationen seines digitalen Negativ-Bildformats DNG um eine verlustbehaftete Variante von Rohdaten erweitert. Außerdem können Ausschnitte und HDRs darin gespeichert werden.

Anzeige

Adobes Rohdatenformat DNG (digital Negative) hat gegenüber proprietären Rohdaten aus Digitalkameras den Vorteil, dass die meisten professionellen Bildbearbeitungsprogramme sie öffnen können. Es eignet sich besonders zur Langzeitarchivierung der Bilder. Leider sind die Dateien auch sehr groß, da sie unkomprimiert sind. Das soll sich mit der DNG-Version 1.4 ändern, die Adobe jetzt vorgestellt hat.

Die sogenannte "Lossy DNG Option" ist ein Mittelweg zwischen JPEG und dem normalen Rohdatenbild. So sind zum Beispiel Rohdaten einer Canon EOS 5D Mark II etwa 25 MByte groß, während JPEGs etwa 6 MByte Speicherplatz beanspruchen. Lossy DNG ermöglicht dank einer verlustbehafteten Kompression kleinere Bilddateien, der Fotograf kann jedoch wie bei normalen Rohdaten auch im Nachhinein noch den Weißabgleich ändern. Die Komprimierung basiert auf JPEG. Die komprimierten DNGs benötigen nur noch rund ein Drittel des normalen Speicherplatzes.

Darüber hinaus hat Adobe mit den DNG Proxies eine Möglichkeit entwickelt, DNGs zu erzeugen, die eine geringere Auflösung enthalten. Dadurch sollen die Dateien leichter nutz- und übertragbar sein.

In der V1.4-Spezifikation sind Transparenzen vorgesehen. Außerdem lassen sich HDRs mit bis zu 32 Bit Farbtiefe pro Kanal speichern.

Es gibt derzeit weder Kameras noch Software, die DNG 1.4 unterstützen. Doch das könnte sich zumindest bei Adobe durch ein Update von Photoshop und Lightroom bald ändern. Das DNG-Format stellte Adobe erstmals im Jahr 2004 vor. Anwender können damit ausschließen, dass die bisher verwendeten zahlreichen Rohdaten-Dateiformate nach einiger Zeit von Softwareentwicklern nicht mehr unterstützt werden. Mit DNG erhalten sie langfristig die Kontrolle über ihre Bilder.


redbullface 11. Okt 2012

Süß. :) Diese Zeit (Dias) habe ich leider nie persönlich erlebt. Ich war auf der Welt...

Der Spatz 11. Okt 2012

Provokativ könnte man aber auch sagen: Wer sich eine teure Vollformat Kamera holt und...

redbullface 11. Okt 2012

Verstehe das auch nicht, wieso man ein Roh-Datenformat verlustbehaftet komprimieren...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler/-in
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. SAP-Basis-Administrator (m/w)
    Neoperl GmbH, Müllheim (zwischen Freiburg und Basel)
  3. Senior SAP Basis-Administrator (m/w)
    Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  4. Software Entwickler Energie PHP / MySQL (m/w)
    CHECK24 Services GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Sunset Overdrive: System-Seller am Rande der Apokalypse
Test Sunset Overdrive
System-Seller am Rande der Apokalypse
  1. Test Deadcore Turmbesteigung im Speedrun
  2. Test Transocean Ports of Call für Nachwuchs-Reeder
  3. Test Rules Gehirntraining für Fortgeschrittene

FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

    •  / 
    Zum Artikel