Abo
  • Services:
Anzeige
Google-Chrome-Logo
Google-Chrome-Logo (Bild: Google)

AdID Google will keine Third-Party-Cookies mehr zulassen

Sogenannte Third-Party-Cookies soll es künftig nicht mehr geben. Google will den neuen Standard AdID durchsetzen, der angeblich einen besseren Schutz der Privatsphäre der Nutzer bringen soll.

Anzeige

Google entwickelt eine neue Technologie, die Third-Party-Cookies ersetzen könnte. Wie die Tageszeitung USA Today unter Berufung auf eine informierte Quelle berichtet, soll die AdID anonyme Datensammlungen für werbetreibende Unternehmen erlauben. Ein Google-Sprecher hat dies indirekt bestätigt.

Third-Party-Cookies sind Cookies, die nicht von einer Website selbst platziert werden, sondern von Inhalten Dritter, die in eine Website eingebunden sind. Das gilt typischerweise für Werbung, die von Drittanbietern zugeliefert wird, oder für Social Widgets wie Facebooks Like-Button. Damit lässt sich eine wichtige Einschränkung von Cookies umgehen: Eigentlich kann jeder Server nur seine eigenen Cookies auslesen. Wenn aber ein Dritter Third-Party-Cookies auf mehreren Webseiten platzieren kann, ist es ihm möglich, einen Nutzer auf all diesen Seiten wiederzuerkennen. Das wird als Tracking bezeichnet.

Google, das einen großen Teil des weltweiten Onlinewerbeumsatzes generiert, will AdID für Unternehmen und Werbenetzwerke bereitstellen, die den Bedingungen zuvor zustimmen müssen. Die Privatsphäre der Nutzer soll damit besser geschützt werden. Manche Einkäufe oder Websitebesuche sind sehr privat, doch Cookies werden gesetzt und Nutzer müssen mit verschiedenen Tools wie Abine, Collusion, Betterprivacy oder der Fraunhofer-Tracking-Protection-List ihren Rechner aufräumen, wenn sie nicht wollen, dass aussagekräftige Werbeprofile von ihnen erstellt werden.

Google verhandelt mit Regierungsstellen und Verbraucherorganisationen über den neuen Standard in den kommenden Wochen und Monaten, der bislang noch geheim ist. Nutzer sollen mit AdID in einen privaten Modus schalten können, in dem keine Informationen mehr gesammelt werden.

"Wir und andere haben eine Reihe von Konzepten in diesem Bereich, aber sie sind alle noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase", sagte Google-Sprecher Rob Shilkin USA Today. Er lehnte es ab, weitere Fragen zu beantworten.

Der Stanford-Doktorand Jonathan Mayer hatte einen Patch für Firefox entwickelt, der dafür sorgt, dass Third-Party-Cookies weitgehend blockiert werden. Allerdings sollen diese nicht gänzlich blockiert werden: Webseiten, die ein Nutzer zuvor besucht hat, dürfen Third-Party-Cookies platzieren, mit denen Nutzer durchs Web hinweg getrackt werden können. Damit passt Mozilla das Verhalten seines Browsers dem von Apples Safari an.

Die E-Privacy-Richtlinie der Europäischen Union sieht vor, dass Werbetreibende Cookies nur dann auf Rechnern ablegen dürfen, wenn die Nutzer ausdrücklich zugestimmt haben. Vor vier Jahren verabschiedet, ist die Richtlinie in Deutschland bis heute nicht umgesetzt worden, weil das Bundeswirtschaftsministerium die Umsetzung blockiert.


eye home zur Startseite
bierbowle 18. Sep 2013

Webbrowser http://dooble.sf.net hat das Cookie Management schon lange man kann cookies...

vol1 18. Sep 2013

Ich lasse nur Cookies und Skripte von Seiten zu, auf denen ich browse und konnte bisher...

redmord 18. Sep 2013

Und so stört man ganz nebenbei die Konkurrenz?

honk 18. Sep 2013

So lese ich das auch. Besonders vor dem hintergrund, das viele 3 party cookies gar nicht...

Tamashii 18. Sep 2013

Leider richtig - viel mehr hilft DAS hier: www.startpage.com Grüße!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. adesso AG, verschiedene Standorte
  2. adesso AG, München, Stuttgart, Dortmund, Frankfurt am Main, Berlin, Hamburg, Köln, Stralsund
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster/Westfalen
  4. AMEFA GmbH, Limburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (mehr als 2.500 reduzierte Titel)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  2. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  3. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Android 7.0

    Sony stoppt Nougat-Update für bestimmte Xperia-Geräte

  2. Dark Souls 3 The Ringed City

    Mit gigantischem Drachenschild ans Ende der Welt

  3. HTTPS

    Weiterhin rund 200.000 Systeme für Heartbleed anfällig

  4. Verkehrsexperten

    Smartphone-Nutzung am Steuer soll strenger geahndet werden

  5. Oracle

    Java entzieht MD5 und SHA-1 das Vertrauen

  6. Internetzensur

    China macht VPN genehmigungspflichtig

  7. Hawkeye

    ZTE will bei mediokrem Community-Smartphone nachbessern

  8. Valve

    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

  9. Anet A6 im Test

    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet

  10. Star Trek

    Der Kampf um Axanar endet mit außergerichtlicher Einigung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

  1. Re: Das einzige was diese Mouthbreather verstehen...

    Profi | 17:50

  2. Re: Schade, dass es keinen Kommunismus in China gibt

    ibsi | 17:46

  3. Re: Die Qualität der Autofahrer lässt eh immer...

    McWiesel | 17:45

  4. Re: Freisprecheinrichtung

    Profi | 17:44

  5. Weitere Geräte als die bekannten ~80?!

    eMaze | 17:40


  1. 17:28

  2. 17:07

  3. 16:55

  4. 16:49

  5. 16:15

  6. 15:52

  7. 15:29

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel