Abo
  • Services:
Anzeige
Mozilla hat die Erweiterung Youtube Unblocker blockiert.
Mozilla hat die Erweiterung Youtube Unblocker blockiert. (Bild: Youtube Unblocker)

Addon lädt Malware nach: Firefox blockiert populären Youtube Unblocker

Mozilla hat die Erweiterung Youtube Unblocker blockiert.
Mozilla hat die Erweiterung Youtube Unblocker blockiert. (Bild: Youtube Unblocker)

Mit Hilfe des Addons Youtube Unblocker lässt sich das Geoblocking von Videos umgehen. Nun hat Mozilla die Erweiterung aus Sicherheitsgründen aus dem Angebot genommen.

Mozilla hat die beliebte Browsererweiterung Youtube Unblocker blockiert. Grund für die Entscheidung war ein Fehlerbericht, wonach das Addon heimlich ein weiteres Programm nachlädt, das die Sicherheitseinstellungen von Firefox modifiziert. Mit Hilfe von Youtube Unblocker soll ein Geoblocking von Videos umgangen werden. Das Addon versucht dann, das Video über ausländische Proxyserver abzurufen.

Anzeige

Das Programm ist auch für Chrome, Opera und Safari verfügbar und soll millionenfach heruntergeladen worden sein. Auf ihrer Website unblocker.yt werben die Entwickler mit dem Siegel "Made in Germany".

Sicherheitslücke in Update-Funktion

Laut Mozilla verfügt das Addon über eine automatische Updatefunktion. Diese habe jedoch eine Sicherheitslücke, die von der Website unblocker.yt ausgenutzt werde, um Sicherheitseinstellungen in Firefox zu verändern und schädliche Addons zu installieren. Dem Fehlerbericht zufolge findet sich der entsprechende Code in der Datei youtubeunblocker@unblocker.yt\resources\unblocker-api\lib\utils.js nach der Zeile 138.

Nach Angaben des Webentwicklers und Mozilla-Experten Sören Hentzschel wird über die Konfigurationsdatei versucht, die Signaturpflicht für Addons, die Blockierliste für Addons sowie Updates für Addons zu deaktivieren. Ebenfalls deaktiviert werde die Telemetrie-Funktion von Firefox, welche Mozilla Informationen wie installierte Addons liefern könnte. Laut Ghacks.com wird das Addon Adblock Converter nachgeladen, das sich aber vor dem Addon-Manager des Browsers verstecke.

Hentzschel empfiehlt den Nutzern des Addons, ihr Firefox-Profil über about:support zurückzusetzen. Anschließend müssten die anderen genutzten Addons wieder installiert werden. Auf Ghacks.com findet sich noch eine ausführlichere Anleitung zum Entfernen von Youtube Unblocker sowie Adblock Converter.


eye home zur Startseite
LordLestat 06. Mär 2016

... sollte nicht mit Steinen werfen. Natürlich sollen solche add-ons entfernt werden...

Moe479 06. Mär 2016

Wobei sich jetzt die Frage aufdrängt wozu es überhaupt die Möglichkeit gibt Addons zu...

Golressy 05. Mär 2016

Ich hab mir gerade einen anderen angeschaut und lese mehrfach in den Kommentaren den...

Bassa 05. Mär 2016

Wenn das Video erst auf den Server heruntergeladen wird und dann von dort auf Deinen...

Wallbreaker 03. Mär 2016

Finde diese Aufregung ohnehin sehr amüsant, als hätte irgendeiner dieser Kandidaten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Bonn
  2. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Großraum Leipzig
  3. Rakuten Deutschland GmbH, Berlin
  4. Faurecia Automotive GmbH, Stadthagen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)
  2. 99,90€ statt 204,80€
  3. (Core i5-6600K + Geforce GTX 1070 OC)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Freudenberg IT
  3. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM


  1. Keysniffer

    Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext

  2. Here WeGo

    Here Maps kommt mit neuem Namen und neuen Funktionen

  3. Mesuit

    Chinesischer Hersteller bietet Android-Hülle für iPhones an

  4. Pokémon Go

    Pikachu versus Bundeswehr

  5. Smartphones

    Erste Chips mit 10-nm-Technik sind bei den Herstellern

  6. Nintendo

    Wii U findet kaum noch Käufer

  7. BKA-Statistik

    Darknet und Dunkelfelder helfen Cyberkriminellen

  8. Ticwatch 2

    Android-Wear-kompatible Smartwatch in 10 Minuten finanziert

  9. Hardware und Software

    Facebook legt 360-Grad-Kamera offen

  10. Licht

    Osram verkauft sein LED-Geschäft nach China



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amoklauf in München: De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
Amoklauf in München
De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Tor Hidden Services Über 100 spionierende Tor-Nodes
  2. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen
  3. Mobilfunk Sicherheitslücke macht auch Smartphones angreifbar

Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

  1. Wer's glaubt

    quineloe | 19:14

  2. Google Speak   wieso nicht KACK ?

    MarioWario | 19:10

  3. Re: Gibt es doch schon!

    Nikolai | 19:10

  4. Re: Akkulaufzeit: Es gibt keine Macbook Air...

    HerrHerger | 19:09

  5. Re: NEIN DANKE!

    DetlevCM | 19:07


  1. 19:16

  2. 17:37

  3. 16:32

  4. 16:13

  5. 15:54

  6. 15:31

  7. 15:14

  8. 14:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel