Abo
  • Services:
Anzeige
Das Board mit der 64-Kern-Version Epiphany IV
Das Board mit der 64-Kern-Version Epiphany IV (Bild: Adapteva)

Adapteva Parallela: Kickstarter-Supercomputer mit 64 Kernen wird ausgeliefert

Adapteva plant, die 64-Kern-FPU Epiphany IV demnächst an die Unterstützer der Kickstarter-Kampagne von 2012 auszuliefern. Die Open-Source-Hardware soll bis zu 102 Gflops bei unter 2 Watt Leistungsaufnahme erreichen.

Anzeige

Vor gut anderthalb Jahren startete Adapteva eine Kickstarter-Kampagne, um die Parallella Computing Platform zu finanzieren. Demnächst möchten die Entwickler die 199 US-Dollar kostende 64-Kern-Version ausliefern. Die Variante mit 16 Recheneinheiten für 99 US-Dollar wurde bisher an rund 3.000 Unterstützer verschickt, weitere sollen diese Woche folgen.

  • Der winzige Epiphany IV (Bild: Adapteva)
  • Blockdiagramm von Parallela (Bild: Adapteva)
  • Blockdiagramm des Epiphany IV (Bild: Adapteva)
Der winzige Epiphany IV (Bild: Adapteva)

Parallela basiert auf Adaptevas Multicore-Architektur Epiphany, gefertigt werden die 64-Kern-Chips auf den Beschleunigerboards im 28-Nanometer-SLP-Prozess von Globalfoundries. Technisch handelt es sich bei dem Epiphany IV genannten Chip um ein Arrangement von 64 kleinen RISC-Kernen mit je 32 KByte SRAM und einem Cortex-A9 als Steuereinheit. Hinzu kommen 2 MByte Cache und 1 GByte LPDDR2-Arbeitsspeicher, der komplette Chip soll nur 8,4 Quadratmillimeter groß sein.

Adapteva gibt eine Taktfrequenz von bis zu 800 MHz an, die Rechenleistung beträgt 102 Gflops (einfache Genauigkeit). Das ist viel weniger, als heutige Low-Cost-Grafikkarten erreichen, jedoch benötigen diese deutlich mehr Energie: Der Epiphany IV genehmigt sich nur 2 Watt unter Last und sei damit laut Adapteva der "weltweit effizienteste Computer".

Die Chips sind auf einer 86 x 53 Millimeter großen Platine verlötet, die Stromversorgung wird durch einen USB-Anschluss oder ein 5-Volt-Netzteil sichergestellt. Jedes Board verfügt über zwei USB-Ports, einen HDMI-Ausgang, Gigabit-Ethernet und zwei GPIO-Kanäle. Ein Ubuntu-Linux ist auf der 16-GByte-Micro-SD-Karte vorinstalliert.

Die Parallella Computing Platform eignet sich laut Adapteva für sehr viele Anwendungsszenarien, angefangen bei Gesichts-, Sprach- und Gestenerkennung über Videokonferenzen, GNU Audio und Automotive bis hin zu Robotergehirnen und Drohnen (UAVs).


eye home zur Startseite
peterkleibert 30. Apr 2014

Sehr Aufschlussreich! Besten Dank für die Erklärungen.

pythoneer 30. Apr 2014

Musst du jetzt eine unsinnige Diskussion über Werbung im Internet anfangen? Und dass ich...

derats 30. Apr 2014

Nö. Die Untergrenze für Parallelisierung ist immer der serielle Ablauf. Amdahls Gesetz...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Digital Performance GmbH, Berlin
  2. über Ratbacher GmbH, München
  3. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  4. Dataport, Magdeburg, Rostock


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)
  2. 129,99€
  3. 17,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos
Shadow Tactics im Test
Tolle Taktik für Fans von Commandos
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Total War Waldelfen stürmen Warhammer
  3. Künstliche Intelligenz Ultimative Gegner-KI für Civilization gesucht

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Re: Die einzige App die HoloLens braucht um sich...

    divStar | 05:26

  2. Wikileaks ist nicht mehr im Kreis der Freunde

    Lebenszeitverme... | 04:48

  3. Re: Schon 2x deshalb nicht bei Völkner und 1x...

    ClausWARE | 04:47

  4. Re: hä? gericht wieder einmal weltfremd?

    ClausWARE | 04:41

  5. Re: Selbst schuld, wer das benutzt (kt)

    ClausWARE | 04:19


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel