Abo
  • Services:
Anzeige
Adapter für Canon-Objektive an 4/3-Kameras
Adapter für Canon-Objektive an 4/3-Kameras (Bild: Kipon)

Adapter: Canon-Objektive mit Blendensteuerung an Micro-Four-Thirds

Adapter für Canon-Objektive an 4/3-Kameras
Adapter für Canon-Objektive an 4/3-Kameras (Bild: Kipon)

Kipon hat einen Adapter angekündigt, mit dem Canons EF-Objektive an Kameras mit dem Bajonett Micro-Four-Thirds angeschlossen werden können. Auch die elektronische Blendenverstellung durch die Kamera soll damit funktionieren.

Der chinesische Hersteller Kipon hat angekündigt, einen Adapter für Micro-Four-Thirds-Kameras zu entwickeln, der mit Canons EF-Objektiven funktioniert und die von der Kameraelektronik geforderte Blendeneinstellung automatisch auf das Objektiv überträgt. Um die Scharfstellung muss sich der Benutzer jedoch nach wie vor selbst kümmern: Das Autofokussystem bleibt abgeschaltet.

Anzeige
  • Kipons Adapter für Micro-Four-Thirds- und NEX-Kameras
  • Kipons Adapter für Micro-Four-Thirds- und NEX-Kameras
Kipons Adapter für Micro-Four-Thirds- und NEX-Kameras

Ob Kipons Adapter auch mit den EF-S-Objektiven von Canon funktioniert und eine externe Stromversorgung benötigt wird, teilte der Hersteller bislang ebenso wenig mit wie den Preis oder das Erscheinungsdatum. Auch für das NEX-System von Sony soll es eine Adaptierlösung geben, damit auch an diesen Kameras Canon-Objektive mit Blendenübertragung angeschlossen werden können.

Andere Hersteller bieten ebenfalls Adapterlösungen an

Zubehörhersteller Metabones hatte Anfang 2012 ebenfalls einen Adapter für Sonys NEX-System vorgestellt. Canon-Objektiv-Besitzer können damit ihre Linsen an Sonys kleinen Systemkameras verwenden und müssen weder auf die Blendeneinstellung noch auf die Bildstabilisierung verzichten. Dieser Adapter kostet 400 US-Dollar, ist aber derzeit nicht lieferbar. Auch das Konkurrenzunternehmen Redrock Micro hat einen Adapter namens "Livelens MFT" im Angebot, mit dem Canon-Objektive an Micro-Four-Thirds-Kameras angeschlossen werden können. Bei diesem Modell ist eine Blendensteuerung möglich, aber nur mit Hilfe eines externen, motorbetriebenen Steuerungsmoduls, bei dem der Benutzer die Blendenöffnung über ein Touchpad regeln muss. Redrock Micros Adapter "Livelens MFT" kostet rund 440 US-Dollar.


eye home zur Startseite
DooMMasteR 25. Jul 2012

naja der weiß welche Kameras mit 4/3th und m4/3th welche Funktion erfüllen, der wei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. moovel Group GmbH, Stuttgart
  2. QSC AG, Frankfurt, Hamburg, Oberhausen
  3. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Planegg/Martinsried bei München
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 198,00€
  2. (u. a. Zotac GTX 1060 AMP 319,90€, Gigabyte Geforce GTX 1070 OC Windforce 414,90€, GTX 1080 G1...

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphone-Hersteller

    Hugo Barra verlässt Xiaomi

  2. Nach Hack

    US-Börsenaufsicht ermittelt gegen Yahoo

  3. Prozessoren

    Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons

  4. Ex-Cyanogenmod

    LineageOS startet mit fünf unterstützten Smartphones

  5. Torment - Tides of Numenera angespielt

    Der schnellste Respawn aller Zeiten

  6. Samsung zum Galaxy Note 7

    Schuld waren die Akkus

  7. Automute

    Stummschalten beim Ausstöpseln der Kopfhörer

  8. Neue Hardwaregeneration

    Tesla-Autopilot 2.0 nur bis 72 km/h aktiv

  9. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  10. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Die Woche im Video B/ow the Wh:st/e!
  2. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

  1. Re: 1. Juli 2017

    ImBackAlive | 11:35

  2. Re: Manipulative Bildauswahl

    maze_1980 | 11:34

  3. Re: Fassungslos

    ArthurDaley | 11:31

  4. von CM 13 auf Lineage OS

    Blackhazard | 11:31

  5. Bitte bringt nicht zwei Welten durcheinander

    Truster | 11:30


  1. 11:40

  2. 11:00

  3. 10:45

  4. 10:30

  5. 10:00

  6. 08:36

  7. 07:26

  8. 07:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel