Abo
  • Services:
Anzeige
Screenshots aus Destiny
Screenshots aus Destiny (Bild: Screenshot Golem.de)

Activision: Bungie arbeitet am nächsten Destiny

Screenshots aus Destiny
Screenshots aus Destiny (Bild: Screenshot Golem.de)

Rund 9,5 Millionen registrierte Spieler konnte Destiny seit seiner Veröffentlichung im September 2014 gewinnen. Die Entwickler arbeiten an weiteren Inhalten - und am offiziellen Nachfolger. Neues ist für die nächsten Tage auch von Blizzard zu erwarten.

Anzeige

Das Entwicklerstudio Bungie arbeitet bereits an der nächsten Ausgabe seiner auf mindestens vier Teile angelegten Actionspielserie Destiny, so Activision Blizzard bei der Veröffentlichung von Geschäftszahlen. Ob das Werk den Titel Destiny 2 tragen wird und wann es erscheint, ist nicht bekannt.

Laut Publisher verbringt der durchschnittliche "aktive" Spieler täglich rund drei Stunden mit Destiny. Derzeit gibt es knapp 9,5 Millionen registrierte Spieler - was allerdings nach Angaben von Activision nicht auch die Zahl der Käufer ist, weil sich viele Kunden mehrere Konten zugelegt hätten.

Der Hersteller gibt sich betont zufrieden mit den Verkaufszahlen und vor allem mit dem Engagement der Fans. Ganz selbstverständlich ist das nicht, schließlich hatte das im Vorfeld mit viel Lob bedachte Destiny in Tests eher durchwachsene Wertungen erhalten und auch in Foren und im sozialen Netz viel Kritik einstecken müssen.

Spekulationen über neues MMORPG

Auch bei Blizzard läuft das Geschäft offenbar derzeit zufriedenstellend. World of Warcraft kann seine Zahl von 7,4 Millionen Abonnenten halten, das Sammelkartenspiel Hearthstone hat inzwischen über 20 Millionen registrierte Spieler. In den nächsten Tagen ist im Rahmen der Hausmesse mit Blizzcon mit der Vorstellung eines neuen Spiels oder einer Erweiterung zu rechnen. Die Spekulationen reichen von einem neuen MMORPG über ein weiteres Addon für Hearthstone bis hin zum nächsten Teil von Starcraft 2.

In den drei Monaten Juli bis September 2014 konnte Activision Blizzard seinen Umsatz auf 753 Millionen US-Dollar steigern - im vergleichbaren Vorjahreszeitraum waren es 691 Millionen US-Dollar. Statt eines Gewinns von damals 56 Millionen US-Dollar ist ein Verlust von 23 Millionen US-Dollar angefallen, was aber vor allem bilanztechnische Gründe hat. Die Firma rechnet im Gesamtjahr mit Gewinnen.


eye home zur Startseite
Dwalinn 06. Nov 2014

WTF? D3 hat sich so oft gewandelt das man ja schon von 3-4 verschiedenen spielen reden...

Fatal3ty 05. Nov 2014

Ich habe mit Destiny keine Lust mehr zu zocken. Nach Level 5 fällt es mir auf, dass ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg, Wolfsburg
  3. Preh GmbH, Bad Neustadt (Saale)
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Stuttgart, Neu-Ulm, Ulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,00€ (Gutscheincode: HONOR8)
  2. 69,95€
  3. 44,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Ransomware

    Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor

  2. Megaupload

    Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA

  3. Observatory

    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

  4. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  5. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  6. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  7. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  8. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  9. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  10. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Re: Und der Rest ist Zuckerwatte

    Ach | 07:04

  2. Re: BQ Aquaris X5 Plus (~290¤)

    demokrit | 07:03

  3. Re: er hätte in Deutschland bleiben sollen ...

    crazypsycho | 06:51

  4. Re: Warum wird die Netzabdeckung nicht auf die...

    thesmann | 06:45

  5. Re: PC von der Stange vs Selbstbau

    DetlevCM | 06:42


  1. 13:49

  2. 12:46

  3. 11:34

  4. 15:59

  5. 15:18

  6. 13:51

  7. 12:59

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel