Oracle-Chef Larry Ellison
Oracle-Chef Larry Ellison (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Acme Packet Oracle kauft für 1,7 Milliarden Dollar Hardwarehersteller

Oracle kauft wieder im Bereich Hardware ein. Der Hersteller von Session Border Controllern, Acme Packet, kostet Oracle 1,7 Milliarden US-Dollar.

Anzeige

Oracle will Acme Packet für 1,7 Milliarden US-Dollar übernehmen. Das gab das Unternehmen am 4. Februar 2013 bekannt. Acme Packet stellt Session Border Controller, Multiservice-Sicherheitsgateways und Session Routing Proxies her und konkurriert mit Cisco.

Oracle-Vorstandschef Larry Ellison hat seit 2005 mehr als 50 Milliarden US-Dollar für mehr als 80 Akquisitionen aufgewendet. Acme Packet ist für Oracle die erste große Übernahme im Hardwarebereich seit dem Kauf von Sun Microsystems für 7,4 Milliarden US-Dollar vor drei Jahren. Analysten vermuten, dass der Zukauf von Acme Packet eine Reihe weiterer Übernahmen in dem Bereich von Firmen wie Sonus Networks, Procera Networks, Allot Communications oder Riverbed Technology auslösen könnte.

Acme Packet berichtete für das vierte Quartal 2012 einen Verlust von 2 Millionen US-Dollar. Der Umsatz sank um 15 Prozent auf 70,7 Millionen US-Dollar.

Das Unternehmen wurde im Jahr 2000 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Bedford, Massachusetts, mit Niederlassungen in Spanien, Deutschland, Japan, Südkorea und Großbritannien. Acme Packet hat rund 760 Beschäftigte.

Im Juli 2012 kaufte Telefónica Germany bei Acme Packet Hardware für seinen Signaling Core, darunter den Net-Net Session Router und den Net-Net Diameter Director, um die Voice-over-IP-Dienste, das mobile 3G-Datennetzwerk und Long-Term-Evolution-(LTE-)Dienste zu unterstützen. Die Net-Net-7000-Plattform soll das zentrale IP Multimedia Subsystem (IMS) und Diameter Server von Telefónica Germany vor Überlastung schützen und die Verfügbarkeit der Dienste gewährleisten.

Marius Moise, Manager für Mobile Voice Service bei Telefónica Germany, sagte, mit der neuen Net-Net-7000-Serie könne der Telekommunikationskonzern dem erhöhten Signaling-Bedarf, den die LTE und IMS-Netzwerke bieten, gerecht werden. "Gleichzeitig hilft es uns, neue einnahmengenerierende Dienste zu erschwinglichen Preisen anbieten zu können."


bofhl 05. Feb 2013

Wieso? Der läuft doch seit Anbeginn bei denen rum!??

bofhl 05. Feb 2013

"die Datenbank"? Welche der zig verschiedenen Datenbanken meinst du?

leipsfur 05. Feb 2013

Dann hast du Java schon lange nicht mehr geupdated.. ist sicher schon seit 'nem halben...

DY 05. Feb 2013

Interessant, dass Schneeballsysteme doch eine gewisse Mindestlaufzeit haben. Gut unser...

razer 05. Feb 2013

Jahresumsatz 2010 beträgt laut Wikipedia 241 Mio $ :)

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsberater / -entwickler/-in Business Intelligence
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen
  2. Java-Entwickler (m/w)
    Avision GmbH, Oberhaching bei München
  3. Enterprise Architect (m/w)
    Genesys Telecommunications Laboratories GmbH, Munich, Darmstadt (home office possible)
  4. SAP ABAP-Entwickler/in
    Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Batman: Arkham Knight Collector's Edition
    109,00€
  2. The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited (PC)
    14,99€ (ab dem 17. März kostenlos ohne Abo spielbar!)
  3. NEU: Assassins Creed Unity PC Download
    29,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Datenschutz

    Microsoft Outlook für iOS und Android mit gefährlicher Funktion

  2. Quartalsbericht

    Googles Werbeeinahmen wachsen nicht mehr so stark

  3. Quartalsbericht

    Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar

  4. Operation Eikonal

    Telekom sieht sich als Abschleppdienst des BND

  5. Android

    Microsoft will wohl in Cyanogen investieren

  6. Wirtschaftsminister

    NRW will 100 Millionen Euro in Breitbandausbau stecken

  7. Word, Excel, Powerpoint

    Microsoft veröffentlicht neue Office-Apps für Android

  8. 3D-Filme im Flugzeug

    Gear VR fliegt in Qantas' A380 mit

  9. Verkehrsgerichtstag

    Nehm will Mautdaten zur Verbrechensaufklärung nutzen

  10. Far Cry 4 & Co

    Mindestens 150.000 Euro Schaden durch Key-Reseller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Glibc: Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
Glibc
Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
  1. Tamil Driver Freier Treiber für ARMs Mali-T-GPUs entsteht
  2. Red Star ausprobiert Das Linux aus Nordkorea
  3. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Onlinehandel: Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
Onlinehandel
Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
  1. Amazon Original Movies Amazon will eigene Kinofilme kurz nach der Premiere streamen
  2. Ultra-HD Amazons 4K-Videos vorerst nur für Smart-TVs
  3. Befristungen Amazon verteidigt sich gegen Hire-and-Fire-Kritik

The Witcher 3: Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
The Witcher 3
Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
  1. The Witcher 3 angespielt Geralt und die "Mission Bratpfanne"
  2. CD Projekt The Witcher 3 hätte gerne eine 350-Euro-Grafikkarte
  3. The Witcher 3 Geralt von Riva hext erst im Mai 2015

    •  / 
    Zum Artikel