Acer S275HL Weiteres IPS-Display mit "nahezu unsichtbarem Rahmen"

Nach Viewsonic und LG will nun auch Acer mit einem Display auf den Markt kommen, das einen nahezu unsichtbaren Außenrahmen hat. Der Innenrahmen um das Panel ist aber auch bei dem S275HL sichtbar. Allerdings nur, wenn das Display aktiv ist.

Anzeige

Acers S275HL ist ein Display mit einem sogenannten Zero-Bezel-Design. Um die Bildfläche herum soll also nur ein kaum sichtbarer Rahmen vorhanden sein. Das heißt aber nicht, dass der Monitor für den Mehrmonitorbetrieb geeignet ist, denn zwischen dem beworbenen, kaum sichtbaren Außenrahmen und der Bildschirmfläche befindet sich noch ein Innenrahmen.

  • Acer S275HL
  • Acer S275HL
  • Acer S275HL
  • Acer S275HL
Acer S275HL

Nach LG (IPS2x7L-Serie) und Viewsonic (VX2x70-Serie) bietet also jetzt ein weiterer Hersteller diese rahmenlosen Displays an. Weitere Modelle werden wohl folgen, da sich mit einem rahmenlosen Monitor sehr gut werben lässt.

Der Käufer muss also gut aufpassen, was er kauft. Immerhin zeigen Acer wie auch Viewsonic die Monitore zusätzlich im eingeschalteten Zustand. Der Käufer sieht also sehr deutlich, dass der Monitor nicht ohne schwarze Balken um das Bild auskommt. Selbst die Pressebilder mit abgeschaltetem Display zeigen noch die Balken, sofern der eigene Monitor gut ist. LGs Monitor wird bei Händlern hingegen im ausgeschalteten Zustand beworben. Das verschleiert die tatsächliche Umrahmung des Panels, da der Innenrahmen bei LGs IPS237L und IPS277L tatsächlich kaum wahrnehmbar ist.

Acers Monitor bietet ähnliche Eigenschaften wie die Konkurrenz von LG und Viewsonic. Neben dem im ausgeschalteten Zustand kaum sichtbaren Rahmen verwendet auch Acer ein blickwinkelstabiles IPS-Panel (178 Grad), allerdings nur mit 27 Zoll (1.920 x 1.080 Pixel). Die Konkurrenz bietet auch ein 23-Zoll-Modell. Der Monitor von Acer ist außerdem nur 15 mm dünn, dafür spiegelt das Display. Da die Helligkeit nur 250 cd/qm beträgt, eignet sich der S275HL nicht für helle Orte.

Die Schaltgeschwindigkeit des Panels liegt im Idealfall laut Acer bei 6 ms. Außerdem bietet das Modell zwei integrierte Lautsprecher, damit der Ton über die beiden HDMI-Eingänge auch ausgegeben werden kann. Zusätzlich gibt es einen VGA-Eingang.

Der S275HL soll ab November 2012 für einen Preis von rund 330 Euro im Handel verfügbar sein.


inso 08. Okt 2012

jaja, mainstream ist doch was feines; was fühlt sich eigentlich so toll daran an, die...

divStar 06. Okt 2012

Meine Grafikkarte hat gar keinen DisplayPort. Außerdem kann HDMI ja auch 2560x1600@32Bit...

Nasenbaer 05. Okt 2012

Also in Schule und Uni konnte ich den Beamer-Bildern sehr gut folgen. Das ein Panel...

naturefreak 05. Okt 2012

egal weches gerät mit display, es bekommt die tage einen "nahezu", "kaum sichtbaren...

S-Talker 05. Okt 2012

Ein abgedunkelter Raum, ist auch der ideale Ort für ein Gerät, dass mehr auf Design als...

Kommentieren



Anzeige

  1. Consultant SAP ERP Warenlogistik (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  2. User Experience Designer - Senior Level (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  3. Mitarbeiter/-in IT-Sicherheit
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Produktmanager Logistics Solutions (m/w)
    Logivations GmbH, Gröbenzell (Raum München)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Apple, Samsung und Google planen wirksamen Diebstahlschutz

  2. Ein-Tages-Verkauf

    Google Glass ausverkauft

  3. Missouri

    Soundkanone soll Autofahrer zur Räson bringen

  4. Gramofon

    Audiostream-Box für Spotify

  5. Nachfolger von Google Glass

    Google patentiert Kontaktlinsen mit Kameras

  6. Kleine Fuck-Anfrage

    Welche Begriffe in deutschen Behörden gefiltert werden

  7. Kindle Phone

    Neue Details zur 3D-Technik des Amazon-Smartphones

  8. Phishing-Mail

    BSI warnt vor BSI-Warnung

  9. Gesichtserkennung

    FBI sammelt Millionen Fotos von Unverdächtigen

  10. Truecrypt

    Bislang keine Hintertüren gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Facebook und Oculus Rift: Vier Prognosen zu Faceboculus
Facebook und Oculus Rift
Vier Prognosen zu Faceboculus

Der erste Shitstorm hat sich gelegt. Und Oculus gehört immer noch Facebook. Was ändert das jetzt? Und was bedeutet das für die Zukunft? Wer sich mit Entwicklern und Experten unterhält, der kann einige erste Schlüsse ziehen.

  1. Oculus Rift 25.000 Exemplare der neuen Dev-Kit-Version verkauft
  2. Developer Center Sicherheitslücke bei Oculus VR
  3. Oculus VR "Wir haben nicht so viele Morddrohungen erwartet"

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  2. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion
  3. Linux-Distribution Opensuse baut um und verschiebt Version 13.2

Test Lego Der Hobbit: I am King under the Mountain
Test Lego Der Hobbit
I am King under the Mountain

Erst kullern die Klötzchen, dann die Lachtränen: Traveller's Tales' chaotische Mischung aus Jump 'n' Run und Action-Adventure ist urkomisch, atmosphärisch dicht und oft mehr Film als Spiel. König unter dem Berg ist nicht Smaug, sondern Slapstick.

  1. Lego Minifigures angespielt Abenteuer mit rund 100 Klassen
  2. Jason Alleman Tastatur aus Lego
  3. Kunststoffklötzchen Lego spielen in Google Chrome

    •  / 
    Zum Artikel