Acer S275HL Weiteres IPS-Display mit "nahezu unsichtbarem Rahmen"

Nach Viewsonic und LG will nun auch Acer mit einem Display auf den Markt kommen, das einen nahezu unsichtbaren Außenrahmen hat. Der Innenrahmen um das Panel ist aber auch bei dem S275HL sichtbar. Allerdings nur, wenn das Display aktiv ist.

Anzeige

Acers S275HL ist ein Display mit einem sogenannten Zero-Bezel-Design. Um die Bildfläche herum soll also nur ein kaum sichtbarer Rahmen vorhanden sein. Das heißt aber nicht, dass der Monitor für den Mehrmonitorbetrieb geeignet ist, denn zwischen dem beworbenen, kaum sichtbaren Außenrahmen und der Bildschirmfläche befindet sich noch ein Innenrahmen.

  • Acer S275HL
  • Acer S275HL
  • Acer S275HL
  • Acer S275HL
Acer S275HL

Nach LG (IPS2x7L-Serie) und Viewsonic (VX2x70-Serie) bietet also jetzt ein weiterer Hersteller diese rahmenlosen Displays an. Weitere Modelle werden wohl folgen, da sich mit einem rahmenlosen Monitor sehr gut werben lässt.

Der Käufer muss also gut aufpassen, was er kauft. Immerhin zeigen Acer wie auch Viewsonic die Monitore zusätzlich im eingeschalteten Zustand. Der Käufer sieht also sehr deutlich, dass der Monitor nicht ohne schwarze Balken um das Bild auskommt. Selbst die Pressebilder mit abgeschaltetem Display zeigen noch die Balken, sofern der eigene Monitor gut ist. LGs Monitor wird bei Händlern hingegen im ausgeschalteten Zustand beworben. Das verschleiert die tatsächliche Umrahmung des Panels, da der Innenrahmen bei LGs IPS237L und IPS277L tatsächlich kaum wahrnehmbar ist.

Acers Monitor bietet ähnliche Eigenschaften wie die Konkurrenz von LG und Viewsonic. Neben dem im ausgeschalteten Zustand kaum sichtbaren Rahmen verwendet auch Acer ein blickwinkelstabiles IPS-Panel (178 Grad), allerdings nur mit 27 Zoll (1.920 x 1.080 Pixel). Die Konkurrenz bietet auch ein 23-Zoll-Modell. Der Monitor von Acer ist außerdem nur 15 mm dünn, dafür spiegelt das Display. Da die Helligkeit nur 250 cd/qm beträgt, eignet sich der S275HL nicht für helle Orte.

Die Schaltgeschwindigkeit des Panels liegt im Idealfall laut Acer bei 6 ms. Außerdem bietet das Modell zwei integrierte Lautsprecher, damit der Ton über die beiden HDMI-Eingänge auch ausgegeben werden kann. Zusätzlich gibt es einen VGA-Eingang.

Der S275HL soll ab November 2012 für einen Preis von rund 330 Euro im Handel verfügbar sein.


inso 08. Okt 2012

jaja, mainstream ist doch was feines; was fühlt sich eigentlich so toll daran an, die...

divStar 06. Okt 2012

Meine Grafikkarte hat gar keinen DisplayPort. Außerdem kann HDMI ja auch 2560x1600@32Bit...

Nasenbaer 05. Okt 2012

Also in Schule und Uni konnte ich den Beamer-Bildern sehr gut folgen. Das ein Panel...

naturefreak 05. Okt 2012

egal weches gerät mit display, es bekommt die tage einen "nahezu", "kaum sichtbaren...

S-Talker 05. Okt 2012

Ein abgedunkelter Raum, ist auch der ideale Ort für ein Gerät, dass mehr auf Design als...

Kommentieren



Anzeige

  1. DB2 Senior Consultant (m/w)
    ORDIX AG, Wiesbaden, Köln oder Neu-Ulm
  2. Tagungstechniker/IT Supporter/IT Techniker (m/w)
    BB onsite GmbH, München
  3. Informatiker/in
    Lechwerke AG, Augsburg
  4. Entwicklungsingenieur/in Hands Free Akustik
    Daimler AG, Sindelfingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Vic Gundotra

    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

  2. Quartalsbericht

    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

  3. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  4. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  5. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  6. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  7. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  8. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  9. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  10. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Conversnitch: Die twitternde Abhörlampe
Conversnitch
Die twitternde Abhörlampe

Conversnitch ist eine kleine Lampe, die unauffällig Gesprächsfetzen aus ihrer Umgebung mitschneidet, online eine Spracherkennung durchführt und den Text auf Twitter postet. Die Kunstaktion soll das Bewusstsein für die alltägliche Überwachung wecken.

  1. Menschenrechte Schärfere Exportkontrollen für Spähprogramme gefordert
  2. NSA-Skandal "Europa ist doch keine Kolonie"
  3. Frankreich Geheimdienst greift auf alle Daten von Orange zu

Microsoft: Remote-Desktop-App für Windows Phone
Microsoft
Remote-Desktop-App für Windows Phone

Microsoft hat eine Remote-Desktop-App für Windows Phone veröffentlicht. Damit kann aus der Ferne von einem Smartphone auf einen anderen Windows-Rechner zugegriffen werden, ohne dass auf diesem eine spezielle Software installiert sein muss.

  1. Cortana im Test Gebt Windows Phone eine Stimme
  2. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  3. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone

Palcohol: Der Cocktail in Pulverform
Palcohol
Der Cocktail in Pulverform

Mit kleinem Gepäck unterwegs und trotzdem nicht auf den abendlichen Drink verzichten? Ein US-Unternehmen hat Rum und Wodka in Pulver verwandelt. Zum Trinken einfach mit Wasser aufgießen - zum Schnupfen jedoch nicht geeignet.

  1. OLED Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter
  2. Max-Planck-Institut Quantencomputer werden Silizium-Chips ähnlicher
  3. Kognitionswissenschaft Computer erkennt 21 Gesichtsausdrücke

    •  / 
    Zum Artikel