Anzeige
Liquid Z4
Liquid Z4 (Bild: Acer)

Acer Liquid Z4: 4-Zoll-Smartphone mit Jelly Bean für 120 Euro

Im April 2014 bringt Acer zwei neue Jelly-Bean-Smartphones auf den Markt. Das Liquid Z4 ist ein 4-Zoll-Modell mit 5-Megapixel-Kamera für 120 Euro. Etwas mehr als doppelt so teuer ist das Liquid E3, für das bereits ein Update auf Android 4.4 alias Kitkat angekündigt ist.

Anzeige

Das Liquid Z4 richtet sich an Einsteiger und hat für einen Preis von 120 Euro eine angemessene Ausstattung, sofern die technischen Spezifikationen bekannt sind. Zur Auflösung des 4-Zoll-Displays liegen noch keine Angaben vor. Auf der Gehäuserückseite befindet sich eine 5-Megapixel-Kamera, die auch unter schlechten Lichtbedingungen noch gute Bilder liefern soll.

  • Liquid E3 (Bild: Acer)
  • Liquid E3 (Bild: Acer)
  • Liquid E3 (Bild: Acer)
  • Liquid E3 (Bild: Acer)
  • Liquid Z4 (Bild: Acer)
  • Liquid E3 (Bild: Acer)
  • Liquid E3 (Bild: Acer)
  • Liquid Z4 (Bild: Acer)
  • Liquid Z4 (Bild: Acer)
  • Liquid Z4 (Bild: Acer)
  • Liquid Z4 (Bild: Acer)
  • Liquid Z4 (Bild: Acer)
  • Liquid Z4 (Bild: Acer)
Liquid Z4 (Bild: Acer)

Wie bei vielen LG-Smartphones hat das Liquid Z4 die Hauptbedienelemente auf der Gehäuserückseite. Über die Rapid-Taste lässt sich das Smartphone ausschalten und entsperren, Telefonate entgegennehmen, die Kamera-App oder andere Apps starten, verspricht Acer. Damit soll die Bedienung des Geräts komfortabler werden.

Das Smartphone hat 4 GByte Flash-Speicher und wird daher wohl auch einen Micro-SD-Card-Steckplatz haben, um auf einer Speicherkarte weitere Daten abzulegen. Die Größe des Arbeitsspeichers hat Acer noch nicht genannt. Im Gerät steckt ein nicht näher spezifizierter Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,3 GHz.

Das Liquid Z4 befindet sich in einem 9,7 mm dicken Gehäuse, das 130 Gramm wiegt. Details zur Mobilfunk- und WLAN-Unterstützung gibt es nicht, aber diese dürfte auf dem Niveau eines Einsteigergeräts liegen. Demnach sind UMTS-Unterstützung und Single-Band-WLAN wahrscheinlich.

Mehrere spezielle Bedienmodi

Das Smartphone erscheint mit Android 4.2.2 alias Jelly Bean. Ein Update auf eine neuere Version hat Acer nicht angekündigt. Darauf läuft Acers Bedienoberfläche Float, mit der das Wechseln zwischen Apps besonders bequem möglich sein soll. Zudem gibt es vier verschiedene vordefinierte Nutzerprofile, damit der Nutzer nur die Funktionen erhält, die er benötigt. Wer es vor allem als Mobiltelefon verwenden will, erhält das Ziffernfeld im direkten Zugriff. Ein anderer Modus ist vor allem für Jugendliche gedacht.

Liquid E3 mit IPS-HD-Touchscreen und Quad-Core-Prozessor

Als weitere Neuvorstellung gibt es das Liquid E3, das etwas mehr als doppelt so viel wie das Liquid Z4 kostet und somit auch eine deutlich bessere technische Ausstattung hat. Es gibt einen 4,7 Zoll großen IPS-Touchscreen mit HD-Auflösung und einer 13-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Licht auf der Gehäuserückseite, die sehr lichtempfindlich sein soll. Vorne gibt es eine 2-Megapixel-Kamera mit LED-Licht, während auf der Rückseite ebenfalls die Rapid-Taste zu finden ist, um das Smartphone darüber bequem zu bedienen.

Im Smartphone steckt ein nicht näher bezeichneter Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz. Es gibt 2 GByte Arbeitsspeicher, 16 GByte Flash-Speicher sowie einen Steckplatz für Micro-SD-Karten. Zu den unterstützten Mobilfunknetzen und WLAN-Standards liegen noch keine Angaben vor. Als weitere technische Angabe gibt es das Gewicht, das bei 135 Gramm liegt.

Update auf Android 4.4 angekündigt

Acer wird das Liquid E3 zunächst mit Android 4.2.2 auf den Markt bringen, will aber später ein Update auf Android 4.4 alias Kitkat veröffentlichen. Einen Termin gibt es dafür noch nicht. Auch hier läuft darüber Acers Bedienoberfläche Float.

Acer will beide Neuvorstellungen im April 2014 auf den Markt bringen. Das Liquid Z4 wird dann 120 Euro kosten. Für 250 Euro gibt es das besser ausgestattete Liquid E3. Acer zeigt beide Modelle auf dem Mobile World Congress 2014 in Barcelona.

Nachtrag vom 16. April 2014

In Deutschland vermarktet Acer das Liquid E3 unter der Bezeichnung Liquid E3 plus. Die Ausstattung des Smartphones blieb unverändert.


eye home zur Startseite
nicoledos 24. Feb 2014

Die Chinahandys finde ich zum Teil auch interessant. Aber der Preis sagt nichts aus. Bei...

Kommentieren



Anzeige

  1. System-SW-Entwickler/in Embedded Security für Fahrerassistenzsysteme
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Integration Manager Processes and IT (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. IT-Mitarbeiter / innen fachlich-technische Dienstleistungen
    Landeshauptstadt München, München
  4. Manager Software Development (m/w)
    TAKATA AG, Berlin und Aschaffenburg

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR NOCH HEUTE: Logitech G610 Orion Brown
    92,52€ statt 112,52€ (Vergleichspreise ab ca. 109€)
  2. NUR NOCH HEUTE: Logitech G900 Chaos Spectrum (kabelgebunden/kabellos)
    159,00€ statt 179,00€ (Vergleichspreise ab ca. 179€)
  3. NUR NOCH HEUTE: Gratis Roccat Lua Tri-Button Maus + Kanga Cloth Mousepad Bundle bei Kauf einer ausgewählten Gainward-Grafikkarte

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. ZUK Z2

    Android-Smartphone mit Snapdragon 820 für 245 Euro

  2. Zenbook 3 im Hands on

    Kleiner, leichter und schneller als das Macbook

  3. Autokauf

    Landgericht Köln entdeckt, dass SMS sich löschen lassen

  4. Toughpad FZ-B2 Mk 2

    Panasonic zeigt neues Full-Ruggedized-Tablet mit Android

  5. Charm

    Samsungs Fitness-Tracker mit langer Laufzeit kostet 30 Euro

  6. Nach Kritik

    Pornhub überarbeitet sein Bounty-Programm

  7. Forschung

    Forcephone macht jedes Smartphone Force-Touch-tauglich

  8. Unity

    Jobplattform für Entwickler und neues Preismodell

  9. Internetzugang

    Deutsche Telekom entschuldigt sich vergeblich bei Bushido

  10. Basistunnel

    Bestens vernetzt durch den Gotthard



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Fehler in Blogsystem 200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert
  2. Überwachung Aufregung um Intermediate-Zertifikat für Bluecoat
  3. IT-Sicherheit SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  1. Re: Bester Egoshooter seit langem

    igor37 | 17:53

  2. Wenn Tim Cook aus dem Fenster springt.....

    DrWurst | 17:53

  3. Re: Gibt's auch noch ein Strafverfahren wegen Betrug?

    Quantium40 | 17:52

  4. Re: Wo ist das Problem?

    Quantium40 | 17:50

  5. Honigtopf....

    krank | 17:50


  1. 17:31

  2. 17:26

  3. 16:48

  4. 16:35

  5. 15:40

  6. 14:13

  7. 13:50

  8. 13:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel