Abo
  • Services:
Anzeige
Iconia W3
Iconia W3 (Bild: Acer)

Acer Iconia W3: Windows-8-Tablet im 8,1-Zoll-Format für 330 Euro

Iconia W3
Iconia W3 (Bild: Acer)

Acer hat mit dem Iconia W3 ein 8,1 Zoll großes Tablet vorgestellt, auf dem Windows 8 läuft. Die 32-GByte-Ausführung des Tablets soll noch in diesem Monat für 330 Euro in den Handel kommen.

Der 8,1 Zoll große Touchscreen im Iconia W3 liefert eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Im Tablet stecken Intels Dual-Core-Prozessor Atom Z2760 mit einer Taktrate von 1,8 GHz sowie 2 GByte RAM. Das Tablet gibt es wahlweise mit 32 oder 64 GByte Flash-Speicher. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist vorhanden.

Anzeige
  • Iconia W3 (Bild: Acer)
Iconia W3 (Bild: Acer)

Auf der Displayseite und auf der Gehäuserückseite befindet sich jeweils eine 2-Megapixel-Kamera. An Drahtlostechniken steht WLAN nach 802.11 b/g/n sowie Bluetooth 4.0 zur Verfügung. Zudem gibt es einen Micro-HDMI-Anschluss und eine Micro-USB-Buchse.

Auf dem Tablet läuft Windows 8 in der Vollversion, so dass auch herkömmliche x86-Applikationen darauf laufen können. Im Unterschied dazu laufen auf Tablets mit Windows RT nur Programme, die speziell für Windows 8 geschrieben wurden. Zum Lieferumfang gehört außerdem Microsofts Office-Paket 2013 in der Home-and-Student-Ausführung. Die Bildschirmtastatur am Gerät soll darauf hin optimiert worden sein, dass man darauf beidhändig mit den Daumen tippt.

Acer gibt an, dass das Iconia W3 11,35 mm dick ist und stattliche 540 Gramm wiegt. Die übrigen Maße hat Acer noch nicht genannt. Damit ist es rund 4 mm dicker und rund 230 Gramm schwerer als Apples iPad Mini, das ein 7,9 Zoll großes Display hat. Acer verspricht eine Akkulaufzeit von bis zu acht Stunden, macht aber keine Angaben dazu, unter welchen Bedingungen dieser Wert erreicht wird.

Acer will das Iconia W3 noch im Juni 2013 auf den Markt bringen. Die 32-GByte-Ausführung wird dann 330 Euro kosten, das 64-GByte-Modell soll es für 380 Euro geben. Die als Zubehör angebotene Tastatur speziell für das Tablet kostet 70 Euro. Sie verbindet sich per Bluetooth mit dem Iconia W3, das in eine gesonderte Halterung gesteckt wird.


eye home zur Startseite
sawo 04. Jun 2013

Abgesehen davon kostet der doppelte Speicher auch "nur" 50¤ mehr. Außerdem mal die...

schubaduu 04. Jun 2013

Samsung Ativ Smart PC hat einen Stylus, ist aber auch relativ teuer (in Deutschland...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. über Hanseatisches Personalkontor Kassel, Kassel
  4. Deutsche Telekom AG, Darmstadt, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 37,99€ (nur für kurze Zeit!)
  2. 37,99€ (nur für kurze Zeit!)
  3. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. UFC 2 für 19,99€ u. Der Hobbit 1, 2 & 3 Steelbook für...

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

  1. Re: Locky mit .odin Dateierweiterung

    Thinney | 03:52

  2. Technikgläubigkeit...

    B.I.G | 03:03

  3. Re: Bandbreitendiebstahl?

    MaxBub | 02:56

  4. Re: und nun?

    GenXRoad | 02:26

  5. Re: Hyperloop BUSTED!

    Eheran | 02:20


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel