Abo
  • Services:
Anzeige
Iconia B1 der zweiten Generation
Iconia B1 der zweiten Generation (Bild: Acer)

Acer Iconia B1: Nexus-7-Konkurrent mit UMTS-Modem für 180 Euro

Iconia B1 der zweiten Generation
Iconia B1 der zweiten Generation (Bild: Acer)

Acer hat eine neue Generation des 7-Zoll-Tablets Iconia B1 vorgestellt. Das neue Modell gibt es wahlweise mit UMTS-Modem für 180 Euro. Wer auf das Modem verzichtet, erhält das Tablet mit 8 GByte Speicher für 130 Euro.

Für den Kunden wird es verwirrend: Acer bringt das Iconia B1 Mitte Juni 2013 überarbeitet auf den Markt, ändert aber die Bezeichnung des 7-Zoll-Tablets nicht. Erstmals vorgestellt wurde das Iconia B1 mit 8 GByte Flash-Speicher auf der CES Anfang Januar 2013 in Las Vegas zum Preis von 120 Euro. Ende Februar 2013 stellte Acer dann eine Variante mit doppeltem Speicher für 140 Euro vor. Beide Modelle wurden nicht mit Modem angeboten.

Anzeige
  • Iconia B1 der zweiten Generation (Bild: Acer)
  • Iconia B1 der zweiten Generation (Bild: Acer)
  • Iconia B1 der zweiten Generation (Bild: Acer)
  • Iconia B1 der zweiten Generation (Bild: Acer)
  • Iconia B1 der zweiten Generation (Bild: Acer)
  • Iconia B1 der zweiten Generation (Bild: Acer)
Iconia B1 der zweiten Generation (Bild: Acer)

In Kürze erscheint die "zweite Generation des Iconia B1", wie es der Hersteller nennt. Wie beim ersten Modell gibt es wieder nur 8 GByte Flash-Speicher, allerdings kann der Kunde zusätzlich zur Nur-WLAN-Ausführung auch ein Modell mit UMTS-Modem kaufen. Das Nur-WLAN-Modell wird 130 Euro kosten, das Modell mit Modem und Quad-Core-Prozessor soll es ab Mitte Juni 2013 für 180 Euro geben. Zum Vergleich: Googles Nexus 7 kostet mit Modem und 32 GByte Speicher 300 Euro, hat aber im Unterschied zum Acer-Tablet keinen Steckplatz für Speicherkarten.

Modell mit Modem erhält Quad-Core-Prozessor

In der Modem-Variante des Iconia B1 wird der Quad-Core-Prozessor MTK 8389/8125 von Mediatek mit einer Taktrate von 1,2 GHz eingebaut. Das Nur-WLAN-Modell hat wie bisher Mediateks Dual-Core-Prozessor MTK 8317T mit einer Taktrate von 1,2 GHz. Ebenfalls geblieben ist der 7 Zoll große Touchscreen mit einer Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln, die Pixeldichte beträgt also nur knapp 170 ppi.

Mehr Arbeitsspeicher im neuen Modell

Aufgestockt wurde der Arbeitsspeicher: Statt bisher 512 MByte gibt es nun 1 GByte RAM. Der eingebaute Steckplatz für Micro-SD-Karten unterstützt Karten mit bis zu 32 GByte. Eine Hauptkamera auf der Gehäuserückseite gibt es weiterhin nicht, nur auf der Vorderseite ist eine Kamera für Videotelefonie vorhanden. Das Tablet bietet ansonsten Single-Band-WLAN nach 802.11b/g/n, Bluetooth 4.0 und GPS sowie eine Kopfhörerbuchse.

Auch das neue Modell wird mit Android 4.1.2 alias Jelly Bean ausgeliefert. Von Acer gibt es noch keine Informationen dazu, ob für das Tablet ein Update auf das aktuelle Android 4.2 erscheinen wird. Die Maße des Tablets blieben mit 197,4 x 128,5 x 11,3 mm gleich. Auch das Gewicht wird weiterhin mit 320 Gramm angegeben - auch für das Modell mit Modem. Damit ist es 20 Gramm leichter als das Nexus 7.

Der fest eingebaute 2.710-mAh-Akku soll eine Nutzung von bis zu sechs Stunden erlauben. Unter welchen Bedingungen das erreicht wird, ist nicht bekannt. Bei der Wiedergabe von HD-Videos ist der Akku bereits nach 3,5 Stunden leer. Im Flugmodus kann das Tablet rund 11 Tage herumliegen, dann ist der Akku leer.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 16. Mai 2013

Ich wollte an sich nur ein Wenig die Fahrten mit der Straßenbahn mit Chatten überbrücken...

benji83 16. Mai 2013

Manchmal :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Formel D GmbH, Peking, Shanghai (China)
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,96€
  2. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Modulares Smartphone

    Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland

  2. Yoga Book

    Lenovos Convertible hat eine Tastatur und doch nicht

  3. Huawei Connect 2016

    Telekom will weltweit zu den größten Cloudanbietern gehören

  4. 20 Jahre Schutzfrist

    EU-Kommission plant das maximale Leistungsschutzrecht

  5. CCP Games

    Eve Online wird ein bisschen kostenlos

  6. Gear S3 im Hands on

    Samsungs neue runde Smartwatch soll drei Tage lang laufen

  7. Geleakte Zugangsdaten

    Der Dropbox-Hack im Jahr 2012 ist wirklich passiert

  8. Forerunner 35

    Garmin zeigt Schnickschnack-freie Sportuhr

  9. Nahverkehr

    Hamburg und Berlin kaufen gemeinsam saubere Busse

  10. Zertifizierungsstelle

    Wosign stellt unberechtigtes Zertifikat für Github aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

  1. Re: Geilste Teile ever

    amagol | 03:16

  2. Re: Wer braucht die Telekom?

    GenXRoad | 03:16

  3. Re: Tolle Umweltsünde von Amazon

    amagol | 02:43

  4. Re: Ob die das durchstehen werden?

    Kastenbrot | 02:16

  5. Re: PC Specs: läuft erstaunlich gut

    Thegod | 02:11


  1. 22:19

  2. 20:31

  3. 19:10

  4. 18:55

  5. 18:16

  6. 18:00

  7. 17:59

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel