Acer Iconia B1 Nexus-7-Konkurrent mit UMTS-Modem für 180 Euro

Acer hat eine neue Generation des 7-Zoll-Tablets Iconia B1 vorgestellt. Das neue Modell gibt es wahlweise mit UMTS-Modem für 180 Euro. Wer auf das Modem verzichtet, erhält das Tablet mit 8 GByte Speicher für 130 Euro.

Anzeige

Für den Kunden wird es verwirrend: Acer bringt das Iconia B1 Mitte Juni 2013 überarbeitet auf den Markt, ändert aber die Bezeichnung des 7-Zoll-Tablets nicht. Erstmals vorgestellt wurde das Iconia B1 mit 8 GByte Flash-Speicher auf der CES Anfang Januar 2013 in Las Vegas zum Preis von 120 Euro. Ende Februar 2013 stellte Acer dann eine Variante mit doppeltem Speicher für 140 Euro vor. Beide Modelle wurden nicht mit Modem angeboten.

  • Iconia B1 der zweiten Generation (Bild: Acer)
  • Iconia B1 der zweiten Generation (Bild: Acer)
  • Iconia B1 der zweiten Generation (Bild: Acer)
  • Iconia B1 der zweiten Generation (Bild: Acer)
  • Iconia B1 der zweiten Generation (Bild: Acer)
  • Iconia B1 der zweiten Generation (Bild: Acer)
Iconia B1 der zweiten Generation (Bild: Acer)

In Kürze erscheint die "zweite Generation des Iconia B1", wie es der Hersteller nennt. Wie beim ersten Modell gibt es wieder nur 8 GByte Flash-Speicher, allerdings kann der Kunde zusätzlich zur Nur-WLAN-Ausführung auch ein Modell mit UMTS-Modem kaufen. Das Nur-WLAN-Modell wird 130 Euro kosten, das Modell mit Modem und Quad-Core-Prozessor soll es ab Mitte Juni 2013 für 180 Euro geben. Zum Vergleich: Googles Nexus 7 kostet mit Modem und 32 GByte Speicher 300 Euro, hat aber im Unterschied zum Acer-Tablet keinen Steckplatz für Speicherkarten.

Modell mit Modem erhält Quad-Core-Prozessor

In der Modem-Variante des Iconia B1 wird der Quad-Core-Prozessor MTK 8389/8125 von Mediatek mit einer Taktrate von 1,2 GHz eingebaut. Das Nur-WLAN-Modell hat wie bisher Mediateks Dual-Core-Prozessor MTK 8317T mit einer Taktrate von 1,2 GHz. Ebenfalls geblieben ist der 7 Zoll große Touchscreen mit einer Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln, die Pixeldichte beträgt also nur knapp 170 ppi.

Mehr Arbeitsspeicher im neuen Modell

Aufgestockt wurde der Arbeitsspeicher: Statt bisher 512 MByte gibt es nun 1 GByte RAM. Der eingebaute Steckplatz für Micro-SD-Karten unterstützt Karten mit bis zu 32 GByte. Eine Hauptkamera auf der Gehäuserückseite gibt es weiterhin nicht, nur auf der Vorderseite ist eine Kamera für Videotelefonie vorhanden. Das Tablet bietet ansonsten Single-Band-WLAN nach 802.11b/g/n, Bluetooth 4.0 und GPS sowie eine Kopfhörerbuchse.

Auch das neue Modell wird mit Android 4.1.2 alias Jelly Bean ausgeliefert. Von Acer gibt es noch keine Informationen dazu, ob für das Tablet ein Update auf das aktuelle Android 4.2 erscheinen wird. Die Maße des Tablets blieben mit 197,4 x 128,5 x 11,3 mm gleich. Auch das Gewicht wird weiterhin mit 320 Gramm angegeben - auch für das Modell mit Modem. Damit ist es 20 Gramm leichter als das Nexus 7.

Der fest eingebaute 2.710-mAh-Akku soll eine Nutzung von bis zu sechs Stunden erlauben. Unter welchen Bedingungen das erreicht wird, ist nicht bekannt. Bei der Wiedergabe von HD-Videos ist der Akku bereits nach 3,5 Stunden leer. Im Flugmodus kann das Tablet rund 11 Tage herumliegen, dann ist der Akku leer.


Lala Satalin... 16. Mai 2013

Ich wollte an sich nur ein Wenig die Fahrten mit der Straßenbahn mit Chatten überbrücken...

benji83 16. Mai 2013

Manchmal :)

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Spezialist (m/w) für Anwendungsentwicklung
    Versicherungskammer Bayern, München
  2. Scrum Master (m/w)
    NEMETSCHEK Allplan Systems GmbH, München
  3. Microsoft Dynamics CRM Architect & Developer (m/w)
    DVB Bank SE, Frankfurt
  4. Social Media Manager (m/w)
    Hubert Burda Media, Offenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  2. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  3. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  4. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  5. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  6. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  7. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  8. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  9. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  10. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel