Anzeige
In einer Facebook-Gruppe tauschen sich Opfer des Content-Diebstahls aus.
In einer Facebook-Gruppe tauschen sich Opfer des Content-Diebstahls aus. (Bild: Facebook/Screenshot: Golem.de)

Abzocke: Unbekannte kopieren deutsche Blogs

Mehrere deutsche Blogs werden von Unbekannten kopiert und unter ähnlichen Domainnamen veröffentlicht. Offenbar sind die Täter auf die Klicks auf Werbebanner aus. Betroffene sollten schnell reagieren.

Anzeige

Betrüger haben es offenbar auf die Klicks auf die Werbeflächen deutscher Blogger abgesehen. Sie kopieren den Inhalt auf eigene Webseiten mit dem gleichen Domainnamen und abweichenden Top-Level-Domains. Die Kopien werden beim US-Registar Godaddy angemeldet. Gegenwehr ist kompliziert, sollte aber schnellstmöglich geschehen.

Die Blogger von Lousy Pennies berichten von etwa zwanzig Bloggern, in einer geschlossenen Facebook-Gruppe sollen es etwa hundert Betroffene sein, die sich über ihre gespiegelten Inhalte austauschen.

Die Betrüger nutzen die Kontaktdaten im Impressum der kopierten Webseiten, die dort leicht verändert platziert werden. Laut Alex Mirschel vom Reise-Blog Niedblog sollen bereits Anmeldungen bei verschiedenen Affiliate-Netzwerken mit den gefälschten Daten eingegangen sein. Kontodaten seien jedoch nicht hinterlegt worden. Mirschel ist selbst Opfer des Betrugs.

Registriert bei Godaddy

Der Registrar Godaddy verlangt offenbar keine Authentifizierung bei der Registrierung neuer Domains. Dort können Betroffene versuchen, die entsprechende Domain zu übernehmen. Ob es bereits eine gleichnamige Domain gibt, lässt sich mit einer Abfrage über Checkdomain oder United Domains erfahren. Zudem lässt sich eine Abuse-Mail an den entsprechenden Registrar absetzen.

Bereits vorhandene Domains lassen sich mit etwas Aufwand blockieren, da sie den Content über die ursprüngliche Webseite beziehen. Eine Anleitung hat Mirschel in seinem Blog gepostet, eine weitere hat Daniela Müller im Blog Seitenwechsel veröffentlicht. Außerdem rät er, Screenshots der betrügerischen Kopie zu machen und Strafanzeige gegen unbekannt zu erstellen, falls dort auch illegale Inhalte bereitgestellt werden, damit Betroffene später nicht dafür haften müssen. Einen ähnlichen Fall gab es bereits im April 2013.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 21. Aug 2014

Du hast doch die Frage schon fast selbst beantwortet. Einfach Google dafür bezahlen...

furanku1 21. Aug 2014

Das hast Du doch eben noch vehement bestritten. Nö. Wie kommst Du darauf? Unter dieser...

Moe479 21. Aug 2014

das lässt sich nur auflösen indem generell domainparking und domainhandel untersagt...

Himmerlarschund... 21. Aug 2014

Hast du doch selbst nicht gemacht :) Im übrigen heißt "scnr" "sorry could not resist...

nmSteven 21. Aug 2014

Das es sich lohnt zeigen ja erfolgreiche Portale wie auch golem.de oder der Heise...

Kommentieren



Anzeige

  1. (Junior) Technical Consultant Automotive Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim, Leinfelden-Echterdingen
  2. Informatiker, Wirtschaftsinformatiker (m/w)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn
  3. IT-Consultant (m/w) Neue Technologien
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Fachanalyst/in
    Landeshauptstadt München, München

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jackie Chan Edition (Little Big Soldier / Shaolin / Stadt der Gewalt) [Blu-ray]
    5,99€
  2. 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Die Maske, Die Goonies, Kiss Kiss Bang Bang, Batman: Under the Red Hood)
  3. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Interstellar, American Sniper, Edge of Tomorrow, Jupiter Ascending)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  2. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  3. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  4. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  5. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  6. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  7. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  8. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  9. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  10. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Mail-Verschlüsselung: EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
E-Mail-Verschlüsselung
EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
  1. Netflix und Co. EU schafft Geoblocking ein bisschen ab
  2. Android FTC weitet Ermittlungen gegen Google aus
  3. Pay-TV Paramount gibt im Streit um Geoblocking nach

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: Eigenheim - einfach nicht die Tür aufmachen?

    KnutRider | 00:58

  2. Re: neues Thunderbolt Display mit Grafikkarte...

    RaZZE | 00:41

  3. Re: Wieso schaffen es andere?

    neocron | 00:35

  4. Re: Breaking News: GoG muss sich an die selben...

    Clown | 00:34

  5. Re: Warum...?

    Clown | 00:25


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel