Abo
  • Services:
Anzeige
Das aktuelle Receiver-Topmodell SC-LX87-K von Pioneer
Das aktuelle Receiver-Topmodell SC-LX87-K von Pioneer (Bild: Pioneer)

Abteilung Home-AV: Pioneer verkauft AV-Receiver an Onkyo und Investor

Ein Finanzinvestor und der bisherige Konkurrent Onkyo sind bald bei Pioneer die neuen Herren im Haus. Die Abteilung für Home-AV-Produkte, darunter HiFi-Bausteine und HDMI-Receiver, wird verkauft.

Anzeige

Ein Teil des japanischen Unternehmens Pioneer steht künftig unter der Kontrolle eines bisherigen Konkurrenten. Die Home-AV genannte Sparte wird verkauft. Dies geht aus einer Mitteilung von Pioneer (PDF) hervor. Demnach halte der Investor Baring Private Equity Asia nach Abschluss der Transaktion 51 Prozent der Anteile an Pioneer Home-AV, der Rest gehe an nicht genannte Anleger - Onkyo dürfte aber einen Großteil der Minorität übernehmen.

Unter Leitung von Onkyo soll die Home-AV-Sparte weitergeführt werden, zusammen mit den Entwicklungsabteilungen von Pioneer sollen neue Produkte entwickelt werden. Beide Unternehmen wollen ihre bisherigen Marken weiterführen. Dass die HDMI-Receiver von Pioneer vom Markt verschwinden, ist damit unwahrscheinlich.

Als Grund für die Zusammenarbeit führen beide Firmen an, dass sich der Markt für Home-AV weg von analogen Quellen hin zu digitalen entwickelt habe. Die Trends folgten immer schneller aufeinander, derzeit sei die Wiedergabe mit PCs und anderen Digital-Playern angesagt. Um dafür schneller Produkte entwickeln zu können, sei die Partnerschaft notwendig.

Andere Abteilungen von Pioneer, wie das Geschäft mit Car-HiFi- und DJ-Produkten, sind laut Angaben des Unternehmens nicht von der neuen Kooperation betroffen.


eye home zur Startseite
Labbm 26. Jun 2014

Ja, ebenfalls. Also zumindest mit den Front heights, für halleffekte, Regen, Donner...

SirFartALot 26. Jun 2014

Ja, die beiden sind toll! Hast du Franky goes to Hollywood auf SACD schon angehoert...

zirpl 25. Jun 2014

Wird von Audio-Equipment gesprochen, geht's natürlich nicht ohne etwas Voodoo. Frage an...

Anonymer Nutzer 25. Jun 2014

Nein,zumindest nicht grundsätzlich. Teilweise kann auch nur ein halbes Jahr dazwischen...

SirFartALot 25. Jun 2014

Bin zwar ein Denon victim, aber das ueberrascht mich jetzt schon!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG, Verl
  2. THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
  3. GIGATRONIK Ingolstadt GmbH, Ingolstadt
  4. Hemmersbach GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  2. und Gears of War 4 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Neues iPhone

    US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple

  2. Festnetz

    Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom

  3. Zertifikate

    Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen

  4. Kreditkartenmissbrauch

    Trumps Hotelkette mit Malware infiziert

  5. Open Location Platform

    Here lässt Autos miteinander sprechen

  6. Facebook

    100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht

  7. TV-Kabelnetz

    Unitymedia arbeitet intensiv an verbesserten Ping-Zeiten

  8. DDoS

    Das Internet of Things gefährdet das freie Netz

  9. Hilfe von Google

    Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar

  10. Filmdatenbank

    Schauspieler lassen ihr Alter aus dem Internet entfernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Re: Dann miete ich mir eben ein Botnetz ...

    quasides | 03:52

  2. Re: Bin Kunde

    Max-M | 03:08

  3. Re: Harte Worte

    Max-M | 02:50

  4. Re: Ist Startcom = Wosign

    0xLeon | 02:32

  5. Re: Das xkcd dazu...

    OxKing | 02:10


  1. 19:12

  2. 18:52

  3. 18:34

  4. 18:17

  5. 17:51

  6. 17:25

  7. 16:25

  8. 16:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel