Anzeige
Skype - zu Videotelefonaten gesellen sich bald auch Videonachrichten.
Skype - zu Videotelefonaten gesellen sich bald auch Videonachrichten. (Bild: Skype.com/Screenshot: Golem.de)

Abonnenten im Vorteil Skype bereitet Videonachrichten vor

Skype-Nutzer können sich bald untereinander Videonachrichten zuschicken lassen. Die aufgezeichneten Videos können ohne Einschränkungen aber nur von Kunden mit kostenpflichtigem Premium-Abonnement genutzt werden.

Anzeige

Offiziell angekündigt wurden die Videonachrichten von Skype zwar noch nicht, sie werden allerdings seit Dezember 2012 in den überarbeiteten Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen der Microsoft-Tochter genannt. Premium-Abonnenten werden demnach anderen Skype-Nutzern in Zukunft eine unbegrenzte Anzahl von Videonachrichten senden und von ihnen empfangen können. Die gesendeten und empfangenen Videonachrichten haben kein Verfallsdatum.

Anders wird das laut den aktualisierten Nutzungsbestimmungen bei nichtzahlenden Skype-Nutzern sein. Sie werden zwar nur eine begrenzte Zahl von Videonachrichten senden, sollen aber eine unbegrenzte Anzahl von Videonachrichten empfangen können. Die außerhalb von Skype Premium gesendeten oder empfangenen Videonachrichten verfallen nach 90 Tagen.

Für von Skype-Premium-Nutzern versandte Videonachrichten gilt das nicht, sie werden auch nach 90 Tagen noch im Skype-Postfach von zahlenden wie nichtzahlenden Kunden nicht automatisch gelöscht. Wer vor Ablauf der 90-Tage-Frist ein Skype-Premium-Abonnement abschließt, kann seine empfangenen und versandten Videonachrichten ebenfalls von dem Verfallsdatum befreien.

Zu beachten ist: Skypes Nutzungsbedingungen untersagen ausdrücklich eine kommerzielle Nutzung der Videonachrichten. Sie seien ausschließlich zur persönlichen Nutzung durch Einzelpersonen gedacht. Skype behält sich in seinen Richtlinien für die faire Nutzung (Fair Usage) vor, zu ermitteln, ob die Nutzeraktivitäten "die Anforderungen eines rechtmäßigen Gebrauchs erfüllen." Skype behält sich bei Zuwiderhandlung eine vorübergehende Kontosperre oder eine Vertragskündigung vor.

Wann Skype zusätzlich zu den Videotelefonaten auch die Videonachrichten einführt, war noch nicht in Erfahrung zu bringen.

Skype Premium kostet regulär 5,99 Euro pro Monat und beinhaltet auch Gruppenvideotelefonate. Bei einem 12-Monats-Vertrag sinkt der Preis auf 3,49 Euro.


eye home zur Startseite
cicero 06. Dez 2012

Skype via AirPlay würde ich ganz gut finden. Wundert mich dass Skype das bislang noch...

mackes 06. Dez 2012

Kommt ganz darauf an. Den Chef will man vielleicht nicht unbedingt sehen, aber bei der...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Architekt/in für Bremssysteme
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. IT-Sicherheitsexpertin/IT-Si- cherheitsexperte im IT-Sicherheitslabor für die industrielle Produktion
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe (Home-Office möglich)
  3. Ingenieur (m/w) modellbasierte Entwicklung / Embedded Programmierung
    dSPACE GmbH, Böblingen
  4. Software-Entwickler Java/C++ (m/w)
    IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Star Wars: Trilogie IV-VI [Blu-ray]
    33,00€
  2. Star Wars: Trilogie I-III [Blu-ray]
    33,00€
  3. VORBESTELLBAR: The Jungle Book 3D+ 2D [3D Blu-ray]
    27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Unplugged

    Youtube will Fernsehprogramm anbieten

  2. Festnetz

    Telekom-Chef verspricht 500 MBit/s im Kupfernetz

  3. Uncharted 4 im Test

    Meisterdieb in Meisterwerk

  4. Konkurrenz für Bandtechnik

    EMC will Festplatten abschalten

  5. Mobilfunk

    Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen

  6. Gründung von Algorithm Watch

    Achtgeben auf Algorithmen

  7. Mobilfunk

    Störung zwischen E-Plus-Netz und Telekom

  8. Bug-Bounty-Programm

    Facebooks jüngster Hacker

  9. Taxidienst

    Mytaxi-Bestellungen jetzt per Whatsapp möglich

  10. Koalitionsstreit über WLAN

    Merkel drängt auf rasche Einigung zu Störerhaftung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Das Flüstern der Alten Götter im Test: Düstere Evolution
Das Flüstern der Alten Götter im Test
Düstere Evolution
  1. E-Sports ESL schließt Team Youporn aus
  2. Blizzard Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware

PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

  1. Re: sorry, wofür brauche ich so viel Mbit/s?

    DAUVersteher | 12:24

  2. Höttges hat scheinbar einen Dachschaden

    Sharra | 12:22

  3. Re: ... verspricht 500 Mbit/s bei unter 100 Meter ...

    F4yt | 12:20

  4. Re: Trabi

    jaybus56 | 12:19

  5. Was ist das für....

    zenker_bln | 12:14


  1. 11:31

  2. 09:32

  3. 09:01

  4. 19:01

  5. 16:52

  6. 16:07

  7. 15:26

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel