Abo
  • Services:
Anzeige
Die Abgemahnten wurden wohl über einen Adult Traffic Broker auf Redtube umgeleitet.
Die Abgemahnten wurden wohl über einen Adult Traffic Broker auf Redtube umgeleitet. (Bild: Redtube)

Abmahnungen IP-Adressen offenbar durch Zwangsumleitungen ermittelt

Vieles spricht dafür, dass die von der Kanzlei Urmann + Collegen im Zusammenhang mit der Streaming-Plattform Redtube Abgemahnten mittels sogenanntem Skimmed Traffic ermittelt wurden - bewiesen ist es nicht.

Anzeige

Offenbar hat die The Archive AG deutsche Nutzer mittels eines Skripts via Skimmed Traffic auf Redtube.com weitergeleitet und dabei per Proxy IP-Adressen mitgeloggt, statt eine Ermittlungssoftware einzusetzen. Die ermittelten Daten wurden vermutlich an die Kanzlei Urmann + Collegen weitergegeben, die beim Landgericht Köln beantragte, die Inhaber der Anschlüsse offenzulegen. Sollte dies zutreffen, hätte die The Archive AG möglicherweise gewerblichen Computerbetrug auf Kosten vermeintlicher Nutzer durchgeführt, indem gezielt IP-Adressen eingekauft wurden.

Im Forum von Golem.de und weiteren Portalen haben in den vergangenen Tagen nach eigenen Angaben Abgemahnte Beiträge verfasst, die beschreiben, auf welche Webseiten zum Zeitpunkt des angeblichen Streaming-Aufrufs zugegriffen wurde. Die Browser-Historie zeigt diesen Einträgen zufolge beispielsweise diese Adressen:

http://hit.trafficholder.com/transfer.php?http://49655.movfile.net

http://49655.movfile.net/

http://49655.retdube.net/

Die Abfolge könnte wie folgt ausgesehen haben: Sobald ein bestimmter Link, der auch in Form eines Bildes vorliegen kann, angeklickt wurde, wurde der Nutzer möglicherweise auf trafficholder.com und von dort per Skript auf 49655.movfile.net sowie auf 49655.retdube.net weitergeleitet. Von dort aus könnte es zu Redtube.com weitergegangen sein, die Zwangsumleitungen dazwischen könnten die Abgemahnten nicht mitbekommen haben - was nach Vorsatz aussieht, zum jetzigen Zeitpunkt jedoch nicht erwiesen ist.

Trafficholder bietet Skimmed Traffic an, ist also ein Adult Traffic Broker und verkaufte vermutlich deutsche IP-Adressen an The Archive AG, damit diese gezielt auf 49655.movfile.net weitergeleitet wurden. Die Domains movfile.net und retdube.net registrierten Unbekannte zwei Tage vor den ersten Abmahnungen anonym von Panama aus, bei Archive.org sind sie gelöscht. Die Ziffernabfolge 49655 entspricht der Streaming-ID von Miriam's Adventures, einem von mehreren Filmen, welche die angeblichen Nutzer gestreamt haben sollen. Mit GladII 1.1.3 hat all dies nichts zu tun.


eye home zur Startseite
EvilSheep 18. Dez 2013

Danke für die Bestätigung. Um so unverständlicher ist mir, warum die Kanzlei es für...

mxcd 17. Dez 2013

Da es inzwischen den Anschein hat, dass auch Anwälte zur Verteidigung gegen die Abmahnung...

olleIcke 17. Dez 2013

oh ja nett. aber wieso diese komische Schreibweise? blog.kowabit.de/blog Geht doch auch...

Clown 16. Dez 2013

Wenn ich mich recht erinnere, gab es mal ein Urteil dazu, dass Forenbeiträge idR nicht...


Telemedicus / 15. Dez 2013



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Jobware Personalberatung, Home Office und München
  2. TOMRA SYSTEMS GmbH, Langenfeld
  3. bimoso GmbH, Hamburg, Stuttgart
  4. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 179,00€ + 1,99€ Versand
  2. 81,50€

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test: Schöne Enttäuschung!
Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test
Schöne Enttäuschung!
  1. Schwankende Laufzeiten Warentester ändern Akku-Bewertung des Macbook Pro
  2. Consumer Reports Safari-Bug verursachte schwankende Macbook-Pro-Laufzeiten
  3. Notebook Apple will Akkuprobleme beim Macbook Pro nochmal untersuchen

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Samsungs Bixby Galaxy S8 kann sehen und erkennen
  2. Smartphones Textnachricht legt iPhone zeitweise lahm
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Bundestagswahl 2017: Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!
Bundestagswahl 2017
Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!
  1. Bundestagswahlkampf 2017 Die große Angst vor dem Internet
  2. Hackerangriffe BSI will Wahlmanipulationen bekämpfen

  1. Thanks Microsoft and UA devs for making windows...

    sugarmummy | 15:16

  2. Re: Es wird immer was vergessen

    1ras | 15:13

  3. Re: Vakuum

    masel99 | 15:09

  4. Re: Impfgegner nutzen Logik und IQ die...

    ChevalAlazan | 15:07

  5. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere...

    plutoniumsulfat | 15:07


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel