Abo
  • Services:
Anzeige
Unister-Werbung: Schweizer Franken am Absturzort gefunden
Unister-Werbung: Schweizer Franken am Absturzort gefunden (Bild: Unister)

Ab-in-den-Urlaub.de: Unister-Chefs wurden um Millionensumme betrogen

Unister-Werbung: Schweizer Franken am Absturzort gefunden
Unister-Werbung: Schweizer Franken am Absturzort gefunden (Bild: Unister)

Die verstorbenen Unister-Manager sind mutmaßlich von einem windigen Finanzmakler um rund eine Million Euro betrogen worden. Bei einem Kreditgeschäft wurde ihnen Falschgeld angedreht.

Das klingt nach dem Stoff für einen Kriminalroman: Die beiden Chefs des Leipziger Unternehmens Unister sollen von einem Finanzmakler aus Unna betrogen worden sein. Ihnen wurde in Venedig Falschgeld untergeschoben. Der Schaden beträgt rund eine Million Euro. Der Verdächtige sitzt bereits in Untersuchungshaft.

Anzeige

Das Kreditgeschäft wurde im Juli in Venedig von Unister-Chef Thomas Wagner und Oliver Schilling abgewickelt. Auf dem Rückflug stürzte das Flugzeug mit den Unister-Managern an Bord in Slowenien ab. Beide starben bei dem Unfall. Nach dem Tod der Manager meldete das Unternehmen Insolvenz an.

Wagner und Schilling hatten einen Geldkoffer dabei

Wagner und Schilling wurden offensichtlich Opfer eines Vorauszahlungsbetrugs, auch Rip Deal genannt. Sie sollten einen Kredit in Höhe von 10 Millionen Euro bekommen. Dafür hätten sie als Sicherheit anderthalb Millionen Euro in Bargeld übergeben, berichtet Spiegel Online.

Den Kredit hätten sie ebenfalls als Bargeld erhalten, in Schweizer Franken. Ein Großteil der Schweizer Franken seien jedoch Falschgeld gewesen. An der Absturzstelle wurden etwa 10.000 Schweizer Franken gefunden. Vor dem Rückflug nach Leipzig hatte Wagner noch Anzeige erstattet.

Der Finanzmakler aus Unna soll das Geschäft eingefädelt haben. Er steht unter dem Verdacht der Beihilfe zum Betrug in einem besonders schweren Fall. Er wurde bereit am 28. Juli verhaftet und sitzt seither in Untersuchungshaft. "Es besteht Fluchtgefahr", sagte Wolfgang Klein, Sprecher der Sächsischen Generalstaatsanwaltschaft, der Deutschen Presse-Agentur.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 15. Aug 2016

Nein, nicht nur. Es ging auch im den Insolvenzfalle (Konkurs gibt es seit Jahrzehnten...

ich_3333 15. Aug 2016

möchte nicht wissen, wieviel unentdeckter Schaden noch auffliegt. bei mir alleine stehen...

My1 15. Aug 2016

vor allem bargeld als sicherheit um bargeld zu erhalten? -.-

powa 14. Aug 2016

Das Unternehmen hatte Schulden, nicht die Manager. Es ist belustigend, dass immer...

jeckoBecko 14. Aug 2016

Ja, klar, das glaubt jemand. Man nimmt massenweise schweizer Franken als Bargeld um einen...

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Raum Bremen, Osnabrück, Hannover, Wolfsburg, Göttingen (Home-Office)
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Ulm, Neu-Ulm, Stuttgart, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 43,99€
  2. 4,99€
  3. 299,90€ (UVP 649,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Die Ethik der Vollbremsung

  2. Renault

    Elektroauto Zoe mit 41-kWh-Akku und 400 km Reichweite

  3. Leistungsschutzrecht

    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

  4. Dating-Portal

    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

  5. Huawei

    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

  6. Fuze

    iPhone-Hülle will den Klinkenanschluss zurückbringen

  7. Raspberry Pi

    Bastelrechner bekommt Pixel-Desktop

  8. Rollenspiel

    Koch Media wird Publisher für Kingdom Come Deliverance

  9. Samsung

    Explodierende Waschmaschinen sind ganz normal

  10. USB Audio Device Class 3.0

    USB Audio over USB Type-C ist fertig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

Android 7.0 im Test: Zwei Fenster für mehr Durchblick
Android 7.0 im Test
Zwei Fenster für mehr Durchblick
  1. Android-X86 Desktop-Port von Android 7.0 vorgestellt
  2. Android 7.0 Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar
  3. Android 7.0 Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

  1. Re: endlich wird's den deutschen autobauern mal...

    Dwalinn | 08:21

  2. Re: Beta-Mänchen haben bei der Paarung...

    AngryFrog | 08:21

  3. Re: "Rollenspiel"... irgendwie denke ich dabei...

    Kleine Schildkröte | 08:20

  4. Re: Kioskbesitzern

    TrollNo1 | 08:20

  5. volle Zustimmung!

    x-beliebig | 08:18


  1. 07:57

  2. 07:39

  3. 18:17

  4. 17:39

  5. 17:27

  6. 17:13

  7. 16:56

  8. 16:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel