Neuer Standard konkurriert mit Qi.
Neuer Standard konkurriert mit Qi. (Bild: Alliance for Wireless Power)

A4WP Neuer Standard für drahtloses Laden

Die Alliance for Wireless Power hat eine Spezifikation zur flexiblen drahtlosen Stromübertragung verabschiedet. A4WP soll dem konkurrierenden Standard Qi des Wireless Power Consortium überlegen sein.

Anzeige

Zwar gibt es immer wieder einzelne mobile Geräte, die sich drahtlos aufladen lassen, doch Ladegeräte mit Kabel dominieren weiter den Markt. Das will die Alliance for Wireless Power (A4WP) ändern und hat dazu einen neuen Standard entwickelt. Der steht in Konkurrenz zum Standard Qi des Wireless Power Consortiums, soll diesem und anderen proprieäten Lösungen zur drahtlosen Stromübertragung aber überlegen sein.

So soll es mit A4WP möglich sein, mehrere Geräte gleichzeitig zu laden, auch wenn jedes einen anderen Ladestrom benötigt. Zudem sollen sich Ladestationen in praktisch jede Oberfläche integrieren lassen, so dass sich die Ladestationen auch in Möbel oder ein Auto integrieren lassen. Dabei sollen womöglich bestehende Techniken wie Bluetooth 4.0 eingesetzt werden.

Hinter der Alliance for Wireless Power stehen unter anderem Unternehmen wie Samsung, Broadcom, Qualcomm, NXP, Sandisk, Powermat, IDT und die Deutsche Telekom. Samsung allerdings wird auch beim Wireless Power Consortium als Mitglied geführt.

Technisch basiert A4WP auf lose gekoppelter Magnetresonanz, was für räumliche Freiheit sorgen soll: So soll es nicht notwendig sein, ein Gerät zum drahtlosen Laden präzise auf einer Ladestation zu positionieren. Das erlaubt es dann auch, mehr als ein Gerät gleichzeitig an einer Ladestation aufzuladen, selbst wenn diese unterschiedliche Ladeströme benötigen. So sollen sich Bluetooth-Headsets, MP3-Player, GPS-Empfänger und Tablets gleichzeitig laden lassen.

Gerätehersteller sollen die auf lose gekoppelter Magnetresonanz basierende Technik praktisch in beliebige Oberflächen integrieren können.

Die A4WP-Mitglieder treffen sich am 30. und 31. Oktober 2012 in Dallas, um zu diskutieren, wie sie die Technik im Massenmarkt etablieren können.


__destruct() 10. Nov 2012

Eine Multiplikation mit einer großen Anzahl an Personen bringt nichts. Es bleibt trotzdem...

__destruct() 10. Nov 2012

Ich habe das ernst gemeint und mag Autobahnen genauso wie du. Eine hohe Geschwindigkeit...

Sharra 30. Okt 2012

Wenn ich das richtig im Kopf habe, basiert das Ganze ja auf Induktion. Sprich wir bauen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projekt Office Mitarbeiter (m/w)
    ADAC e.V., München
  2. Testingenieur/in Software und Systeme
    MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach
  3. System Operator SAP MM / SRM (m/w)
    SICK AG, Freiburg
  4. IT-Mitarbeiter Support (m/w) Operation Services
    Viega GmbH & Co. KG, Attendorn

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. NUR NOCH HEUTE: Angebote der Woche bei Notebooksbilliger
    (u. a. Samsung Galaxy Tab 4 für 239,90€, Bosch IXO IV für 39,90€)
  2. Medion Erazer X7835 PCGH-Notebook mit Geforce GTX 980M und Core i7-4710MQ
    1999,00€
  3. Dell 24-Zoll-Ultra-HD-Monitor
    529,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Verzögerte Android-Entwicklung

    X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad

  2. International Space Station

    Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All

  3. Malware in Staples-Kette

    Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert

  4. Day of the Tentacle (1993)

    Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

  5. ODST

    Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs

  6. Medienbericht

    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

  7. Directory Authorities

    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

  8. Zeitserver

    Sicherheitslücken in NTP

  9. Core M-5Y10 im Test

    Kleiner Core M fast wie ein Großer

  10. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Stacked Memory: Lecker, Stapelchips!
Stacked Memory
Lecker, Stapelchips!

Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

    •  / 
    Zum Artikel