Abo
  • Services:
Anzeige
Neuer Standard konkurriert mit Qi.
Neuer Standard konkurriert mit Qi. (Bild: Alliance for Wireless Power)

A4WP: Neuer Standard für drahtloses Laden

Neuer Standard konkurriert mit Qi.
Neuer Standard konkurriert mit Qi. (Bild: Alliance for Wireless Power)

Die Alliance for Wireless Power hat eine Spezifikation zur flexiblen drahtlosen Stromübertragung verabschiedet. A4WP soll dem konkurrierenden Standard Qi des Wireless Power Consortium überlegen sein.

Zwar gibt es immer wieder einzelne mobile Geräte, die sich drahtlos aufladen lassen, doch Ladegeräte mit Kabel dominieren weiter den Markt. Das will die Alliance for Wireless Power (A4WP) ändern und hat dazu einen neuen Standard entwickelt. Der steht in Konkurrenz zum Standard Qi des Wireless Power Consortiums, soll diesem und anderen proprieäten Lösungen zur drahtlosen Stromübertragung aber überlegen sein.

Anzeige

So soll es mit A4WP möglich sein, mehrere Geräte gleichzeitig zu laden, auch wenn jedes einen anderen Ladestrom benötigt. Zudem sollen sich Ladestationen in praktisch jede Oberfläche integrieren lassen, so dass sich die Ladestationen auch in Möbel oder ein Auto integrieren lassen. Dabei sollen womöglich bestehende Techniken wie Bluetooth 4.0 eingesetzt werden.

Hinter der Alliance for Wireless Power stehen unter anderem Unternehmen wie Samsung, Broadcom, Qualcomm, NXP, Sandisk, Powermat, IDT und die Deutsche Telekom. Samsung allerdings wird auch beim Wireless Power Consortium als Mitglied geführt.

Technisch basiert A4WP auf lose gekoppelter Magnetresonanz, was für räumliche Freiheit sorgen soll: So soll es nicht notwendig sein, ein Gerät zum drahtlosen Laden präzise auf einer Ladestation zu positionieren. Das erlaubt es dann auch, mehr als ein Gerät gleichzeitig an einer Ladestation aufzuladen, selbst wenn diese unterschiedliche Ladeströme benötigen. So sollen sich Bluetooth-Headsets, MP3-Player, GPS-Empfänger und Tablets gleichzeitig laden lassen.

Gerätehersteller sollen die auf lose gekoppelter Magnetresonanz basierende Technik praktisch in beliebige Oberflächen integrieren können.

Die A4WP-Mitglieder treffen sich am 30. und 31. Oktober 2012 in Dallas, um zu diskutieren, wie sie die Technik im Massenmarkt etablieren können.


eye home zur Startseite
__destruct() 10. Nov 2012

Eine Multiplikation mit einer großen Anzahl an Personen bringt nichts. Es bleibt trotzdem...

__destruct() 10. Nov 2012

Ich habe das ernst gemeint und mag Autobahnen genauso wie du. Eine hohe Geschwindigkeit...

Sharra 30. Okt 2012

Wenn ich das richtig im Kopf habe, basiert das Ganze ja auf Induktion. Sprich wir bauen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. adesso AG, Stuttgart, München, Karlsruhe
  2. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  3. adesso AG, München, Stuttgart, Dortmund, Frankfurt am Main, Berlin, Hamburg, Köln, Stralsund
  4. Garz & Fricke GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 329,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Chang'e 5 fliegt zum Mond und wieder zurück

  2. Android 7.0

    Sony stoppt Nougat-Update für bestimmte Xperia-Geräte

  3. Dark Souls 3 The Ringed City

    Mit gigantischem Drachenschild ans Ende der Welt

  4. HTTPS

    Weiterhin rund 200.000 Systeme für Heartbleed anfällig

  5. Verkehrsexperten

    Smartphone-Nutzung am Steuer soll strenger geahndet werden

  6. Oracle

    Java entzieht MD5 und SHA-1 das Vertrauen

  7. Internetzensur

    China macht VPN genehmigungspflichtig

  8. Hawkeye

    ZTE will bei mediokrem Community-Smartphone nachbessern

  9. Valve

    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

  10. Anet A6 im Test

    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

  1. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere...

    plutoniumsulfat | 23:54

  2. Re: Installiert Samsung ungefragt Anwendungen??

    Cok3.Zer0 | 23:54

  3. Re: Schade, dass es keinen Kommunismus in China gibt

    Yash | 23:36

  4. Re: Was ist mit der +20°C Problematik??

    SoniX | 23:36

  5. Re: Sollen doch alle Updates einstampfen....

    Maximilian154 | 23:20


  1. 18:19

  2. 17:28

  3. 17:07

  4. 16:55

  5. 16:49

  6. 16:15

  7. 15:52

  8. 15:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel