A Boy And His Atom: IBM dreht den kleinsten Film der Welt
A Boy And His Atom (Bild: IBM Research)

A Boy And His Atom IBM dreht den kleinsten Film der Welt

IBM Research hat einen kurzen Stop-Motion-Film veröffentlicht, der aus 242 Einzelbildern besteht, die mit einzelnen Molekülen gezeichnet sind.

Anzeige

"A Boy and His Atom" nennt IBM seinen "kleinsten Film der Welt". Er zeigt, wie ein Junge mit einem Atom spielt. Und das ist wörtlich zu nehmen, denn die Bilder des Films bestehen aus einzelnen Molekülen. 242 Einzelbilder wurden zu einem kurzen Film zusammengesetzt.

Die Forscher nutzten dazu das von IBM entwickelte Rastertunnelmikroskop. Das rund 2 Tonnen schwere Gerät arbeitet bei einer Temperatur von minus 268 °C und vergrößert die Darstellung etwa um den Faktor 100 Millionen. Bewegt werden einzelne Atome und Moleküle mit einer sehr dünnen Nadel, die mit einem Abstand von 1 Nanometer über eine Kupferoberfläche bewegt wird.

IBMs Forscher beschäftigen sich seit Jahrzehnten mit Nanotechnologien, unter anderem, um neue Speichertechniken zu entwickeln. Erst vor kurzem gelang es ihnen, ein magnetisches Bit in nur zwölf Atomen zu speichern. Bei der heutigen Technik werden dazu rund 1 Million Atome benötigt.


IT.Gnom 03. Mai 2013

Jupp, das hätte ein CG-Film aus dem Silicon-Valley der DDR - Dresden sein können. Ich...

IT.Gnom 03. Mai 2013

Na gut, ich hatte da noch das Rasterkraftmikroskop im Gedächtnis und dass der...

Bouncy 03. Mai 2013

größte Lüge der Geschichte :p

IT.Gnom 02. Mai 2013

Wir brauchen bald pro Einwohner Einen Polizeibeamten.

Endwickler 02. Mai 2013

Das sind die gleichen Leute und Abteilungen, die die von dir benutzte Software releasen?

Kommentieren



Anzeige

  1. Testingenieur (m/w)
    S1nn GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Netzwerktechniker / Administrator (m/w)
    Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG, Göttingen
  3. Microsoft .NET/C#-Entwickler (m/w)
    FirstAttribute AG, Dresden
  4. Sachbearbeiter/-in - Kommunikation, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
    IT.Niedersachsen, Hannover

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Wearables

    Fitbit unterstützt Windows

  2. 3D-Technologie

    US-Armee will Sprengköpfe drucken

  3. Hohe Investition

    Hilton will Hotelschlüssel durch Smartphones ersetzen

  4. Probleme mit der Haltbarkeit

    Wearables gehen zu schnell kaputt

  5. Nachfolger von Brendan Eich

    Chris Beard ist neuer Mozilla-Chef

  6. E-Plus

    Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet

  7. 100 MBit/s

    Telekom will 38.000 Kabelverzweiger für Vectoring

  8. Regierungsrazzia

    Chinesische Büros von Microsoft durchsucht

  9. Sebastian Kügler

    Pläne für Wayland-Unterstützung in KDE Plasma 5

  10. Dieselstörmers

    Modemarke gegen Actionspiel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung Galaxy Tab S im Test: Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
Samsung Galaxy Tab S im Test
Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
  1. Samsung Neue Galaxy Tabs ab 200 Euro erhältlich

IMHO: Share Economy regulieren, nicht verbieten
IMHO
Share Economy regulieren, nicht verbieten
  1. NSA-Affäre Macht euch wichtig!
  2. IMHO Und wir sind selber schuld!
  3. Head Mounted Display Valve zeigt neue Version seiner VR-Brille

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

    •  / 
    Zum Artikel