Abo
  • Services:
Anzeige
Porsche 918 Spyder: drei Motoren, fünf Fahrmodi
Porsche 918 Spyder: drei Motoren, fünf Fahrmodi (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

918 Spyder Porsches Hybridrakete

Vor zwei Jahren hat Porsche ein rollendes Testlabor für Hybridantriebe vorgestellt. Auf der IAA präsentieren die Schwaben mit dem 918 Spyder einen Supersportwagen mit Hybridantrieb.

Anzeige

Drei Motoren, insgesamt 887 PS: Untermotorisiert ist der Porsche 918 Spyder wahrlich nicht. Auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt stellt Porsche einen neuen Supersportwagen mit Hybridantrieb vor (Halle 3.0, Stand A12).

  • Porsche hat den Supersportwagen 918 Spyder... (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • ... mit einem Hybridantrieb ausgestattet. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Der besteht aus zwei Elektromotoren... (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • ... und einer Verbrennungsmaschine. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Die Antriebe könne in insgesamt fünf Modi kombiniert werden. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Darunter ist einer für eine Fahrweise mit wenig Spritverbrauch. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
Porsche hat den Supersportwagen 918 Spyder... (Foto: Werner Pluta/Golem.de)

Der Hauptantrieb des Porsche Spyder ist eine Verbrennungsmaschine: ein V8-Hochdrehzahlmotor mit einer Leistung von 608 PS (447 Kilowatt, kW): Hinzu kommen zwei Elektromotoren. Der eine befindet sich als Scheibenelement zwischen Motor und Getriebe und wirkt auf die Hinterachse. Er hat eine Leistung von 115 kW.

E-Motor vorn

Der zweite Elektromotor sitzt auf der Vorderachse. Er kann individuell zugeschaltet werden und sorgt etwa in der Kurve für mehr Sicherheit. Außerdem kann er als Booster für mehr Beschleunigung sorgen. Der Motor hat eine Leistung von 95 kW und wird ab einer Geschwindigkeit von 235 Kilometern pro Stunde (km/h) abgekoppelt, damit er nicht überdreht.

Das Auto hat einen Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von rund sieben Kilowattstunden. Er besteht aus 312 Einzelzellen und ist flüssigkeitsgekühlt. Der Energiespeicher wird zum einen über die Rückgewinnung von Bremsenergie geladen, zum anderen an der Steckdose. An der heimischen Steckdose dauert das rund vier Stunden, an einer Gleichstrom-Schnellladestation 25 Minuten. Auf den Akku gibt Porsche sieben Jahre Garantie.

Fünf Fahrmodi

Der 918 Spyder ist als Parallelhybrid konzipiert. Das bedeutet, die Antriebe können kombiniert werden. Laut Porsche ergeben sich fünf Fahrmodi. Der 918 Spyder kann rein elektrisch gefahren werden. In dem E-Power genannten Modus schafft er immerhin eine Höchstgeschwindigkeit von 150 km/h. Die Reichweite ist aber begrenzt: je nach Fahrweise 16 bis 32 km. Sinkt der Ladestand des Akkus unter eine bestimmte Schwelle, schaltet das Auto automatisch in den Hybridmodus, bei dem die drei Motoren abwechselnd arbeiten. In diesem Modus verbraucht das Auto am wenigsten Treibstoff - laut Hersteller 3 bis 3,4 Liter Treibstoff auf 100 km. Im Modus Sport-Hybrid übernimmt die Verbrennungsmaschine den Antrieb. Die beiden Elektromotoren werden für mehr Schub etwas beim Beschleunigen genutzt.

Die Modi Race-Hybrid und Hot Lap hingegen sind weniger für die Straße als vielmehr - die Bezeichnungen weisen darauf hin - für die Rennstrecke gedacht: Hier werden alle Komponenten des Antriebsstrangs bis zu ihrer Leistungsgrenze betrieben. Die Höchstgeschwindigkeit des Autos liegt bei 325 km/h. Der Porsche 918 Spyder schaffte eine Runde auf der legendären Nordschleife des Nürburgrings in der rekordverdächtigen Zeit von unter 7 Minuten.

Rollendes Testlabor 918 RSR

In die Entwicklung des 918 Spyder sind die Ergebnisse der Tests mit dem 918 RSR eingeflossen. Der Rennwagen diente Porsche als rollendes Testlabor für Hybridantriebe. Er war 2011 auf der Automesse in Detroit vorgestellt worden.

Porsche wird von dem Hybridrenner 918 Stück produzieren. Ein 918 Spyder kostet in der Basisversion knapp 770.000 Euro.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 17. Sep 2013

Nein. Das Klischee gehört ja nicht den Autokäufern.

Ach 16. Sep 2013

Ja dieser Radical. In einigen Ländern würde der er auf der Straße gerade noch zugelassen...

Arkarit 14. Sep 2013

Mir würde die Tankrechnung ein Grinsen bereiten (wenn der Spritverbrauch auch nur in die...

Frank1965 13. Sep 2013

Da kann man schön die Absurdität der NEFZ-Kriterien sehen, abseits von den ohnehin...

Ach 13. Sep 2013

..ist bereits verkauft.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom Regional Services and Solutions GmbH, Magdeburg/Biere
  2. EDAG Engineering GmbH, Recklinghausen-Suderwich
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen bei Stuttgart, Immenstaad am Bodensee
  4. Robert Bosch Battery Systems GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. 299,90€ (UVP 649,90€)
  3. und bis zu 40 Euro Sofortrabatt erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Iana-Transition

    US-Staaten wollen neue Internetaufsicht stoppen

  2. Tintenpatronensperre

    HP hält dem Druck nicht stand

  3. Generation EQ

    Mercedes stellt Elektro-SUV mit 500 km Reichweite vor

  4. Waipu TV im Hands on

    Das richtig flexible Internetfernsehen

  5. Twitch

    Amazon macht Streamer in Breakaway zu Matchmakern

  6. Autonomes Fahren

    Die Ethik der Vollbremsung

  7. Renault

    Elektroauto Zoe mit 41-kWh-Akku und 400 km Reichweite

  8. Leistungsschutzrecht

    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

  9. Dating-Portal

    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

  10. Huawei

    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Soziale Netzwerke: Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
Soziale Netzwerke
Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
  1. iOS 10 und WatchOS 3.0 Apple bringt geschwätzige Tastatur-App zum Schweigen
  2. Rio 2016 Fancybear veröffentlicht medizinische Daten von US-Sportlern
  3. Datenbanksoftware Kritische, ungepatchte Zeroday-Lücke in MySQL-Server

Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

  1. Re: Futuristisch und Blau?

    Trollversteher | 10:02

  2. Re: Wie bin ich froh, dass meine Audigy 2 ZS...

    Delacor | 10:01

  3. Re: Ich kann HP verstehen...

    velo | 10:01

  4. einziger Nachteil von Elektroautos...

    xxsblack | 10:01

  5. Re: der Tattoo- und Hunde Wahn ...

    quineloe | 10:00


  1. 09:55

  2. 09:36

  3. 09:27

  4. 09:00

  5. 08:43

  6. 07:57

  7. 07:39

  8. 18:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel