Abo
  • Services:
Anzeige
802.11AC-Unterstützung in Mac-OS-X-Beta entdeckt
802.11AC-Unterstützung in Mac-OS-X-Beta entdeckt (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

802.11ac: Unterstützung für Gigabit-WLAN in Mac OS X entdeckt

802.11AC-Unterstützung in Mac-OS-X-Beta entdeckt
802.11AC-Unterstützung in Mac-OS-X-Beta entdeckt (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Apple will künftig Gigabit-Datenraten über WLAN-Netzwerke durch die Unterstützung von IEEE 802.11ac ermöglichen. Das geht aus einer Analyse der Betaversion von Mac OS X 10.8.4 hervor.

Bevor Apple eine neue Betriebssystemversion von Mac OS X veröffentlicht, erhalten Entwickler Betaversionen zum Testen. In einer neuen Vorabversion von OS X 10.8.4 entdeckten die Macher der Website 9to5Mac einen Hinweis auf die Unterstützung des WLAN-Standards 802.11ac. Das soll Datenraten im Gigabit-Bereich ermöglichen, wenn der Benutzer die passenden Access Points besitzt.

Anzeige

Tief im Dateisystem von Mac OS X 10.8.4 Beta befindet sich nach Angaben von 9to5Mac ein Hinweis auf 802.11ac. Derzeit unterstützt Apple lediglich 802.11n mit Übertragungsgeschwindigkeiten von maximal 450 MBit/s. Mit 802.11ac sind Geschwindigkeiten von bis zu 1,3 GBit/s brutto möglich.

Hardwareunterstützung für 802.11ac wächst langsam

Router und Notebookerweiterungen, die 802.11ac unterstützten, sind noch relativ selten und werden erst seit gut einem Jahr angeboten. Auch einige Smartphones wie das HTC One unterstützen den Standard. Apples iPhone hingegen noch nicht.

Schon Anfang 2013 wurden Gerüchte laut, dass Apple eine Partnerschaft mit dem Chiphersteller Broadcom eingegangen ist, um IEEE 802.11ac in seine Produkte zu integrieren. Broadcom zeigte erste WLAN-Chips für IEEE 802.11ac bereits im Januar 2012 auf der CES 2012 in Las Vegas. Für Apple dürfte es nicht bei der Umstellung seiner Notebooks und Desktoprechner auf 802.11ac bleiben, da praktisch alle Produkte des Unternehmens mit WLAN ausgerüstet sind. Auch die iPhones, iPads sowie die Netzwerkprodukte Time Capsule, Apple TV und die Airport-Serie müssten deshalb nach und nach mit dem schnelleren WLAN ausgerüstet werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. T-Systems International GmbH, Darmstadt
  3. T-Systems International GmbH, verschiedene Einsatzorte
  4. LIWACOM Informationstechnik GmbH, Essen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,96€
  2. 69,95€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation


  1. Exploits

    Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken

  2. Nike+

    Social-Media-Wirrwarr statt "Just do it"

  3. OxygenOS vs. Cyanogenmod im Test

    Ein Oneplus Three, zwei Systeme

  4. ProSiebenSat.1

    Sechs neue Apps mit kostenlosem Live-Streaming

  5. Raumfahrt

    Juno überfliegt Jupiter in geringer Distanz

  6. Epic Loot

    Ubisoft schließt sechs größere Free-to-Play-Spiele

  7. Smart Home

    Philips-Hue-Bewegungsmelder und neue Leuchten angekündigt

  8. Multirotor G4

    DLRG setzt auf Drohne zur Personensuche im Wasser

  9. Android 7.0

    Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar

  10. Assistiertes Fahren

    Tesla-Autopilot-Update soll Unfälle verhindern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: OPO

    SJ | 14:44

  2. Re: Conlegium Veritatis rekrutiert Mitglieder

    Brixia | 14:42

  3. Re: Fingerabdrucksensor?

    dsleecher | 14:41

  4. Re: Darf Russland den Dotcom auch verhaften?

    Menplant | 14:39

  5. Re: wie hoch ist mittlerweile

    Dwalinn | 14:39


  1. 14:08

  2. 12:30

  3. 12:02

  4. 12:00

  5. 11:39

  6. 10:22

  7. 09:45

  8. 09:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel