802.11ac Erster Chipsatz für WLAN mit 1,7 GBit/s

Das Startup Quantenna hat nach eigenen Angaben den ersten Chipsatz für die zweite Generation von WLAN-Geräten nach 802.11ac hergestellt. Nicht nur die Bandbreite soll damit steigen, sondern auch die Reichweite und die Abdeckung in Gebäuden.

Anzeige

Mit dem Chipsatz QSR1000 hat das US-amerikanische Startup Quantenna die ersten Bausteine für WLANs mit einer Bruttoübertragungsrate von 1,7 Gigabit pro Sekunde angekündigt. Üblicherweise bleibt davon unter guten Funkbedingungen rund die Hälfte übrig, also etwas mehr als 80 Megabyte pro Sekunde.

Quantenna setzt dabei auf die zweite Generation ("Wave 2") des WLAN-Standards 802.11ac. Bisher sind dafür nur Antennenkonfigurationen nach 3x3 MIMO mit 1,3 GBit/s gebräuchlich, was man manchen Routern durch die drei externen Antennen ansieht. Beim QSR1000 wird aber bis zu 4x4 MIMO mit vier Antennen unterstützt; das Gerät ist dabei auch abwärtskompatibel zu früheren Standards.

Die neue Höchstgeschwindigkeit erreicht der neue Chipsatz nur, wenn es auch Gegenstellen mit vier Antennen gibt. Vor allem bei Notebooks sind schon mehr als zwei Antennen eine Seltenheit. Bei stationären Geräten wie Desktop-PCs oder Smart-TVs bieten sich aber externe WLAN-Module in USB-Sticks an, und an solche Anwendungen denkt Quantenna auch.

Durch die Möglichkeit, vier Antennen zum Beamforming zu verwenden, will das Unternehmen eine bessere Abdeckung in Gebäuden erreichen, auch durch gemauerte Wände hindurch. Ob dabei zudem, wie Konkurrent Cisco in einem Whitepaper beschreibt, 160 MHz breite Kanäle statt der bisher bei 802.11ac maximal 80 MHz breiten Bänder verwendet werden sollen, gibt Quantenna in seiner Ankündigung des Chipsatzes nicht an.

Das Unternehmen liefert den QSR1000 bereits in Musterstückzahlen an Gerätehersteller aus, auf der Computex in Taipeh Anfang Juni 2013 will das Unternehmen die Chips dann näher vorstellen. Mit ersten Geräten auf Basis der Bausteine rechnet Quantenna Ende des Jahres 2013.


wire-less 21. Jun 2013

Wenn sich die Hersteller/Nutzer an die vorgegebenen Sendeleistungen halten teilt sich...

dantist 24. Mai 2013

So sieht's aus. Ich bin grade dabei, aufgrund der WLAN-Verseuchung im 2,4GHz Band die...

David A. 24. Mai 2013

Es sind nicht immer nur die Downloads aus dem schönen Internet ;-) hier gehts es um...

Kommentieren



Anzeige

  1. Web-Entwickler (m/w)
    NEXUS Netsoft, Langenfeld
  2. IT-Projektleiter/in
    Landeshauptstadt München, München
  3. Senior Softwareentwickler (m/w) Java EE
    Faktor Zehn AG, München und Köln
  4. Social Media Manager (m/w)
    Hubert Burda Media, Offenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  2. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  3. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  4. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  5. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  6. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  7. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  8. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  9. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  10. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

    •  / 
    Zum Artikel