Abo
  • Services:
Anzeige
Konzernsitz von Apple
Konzernsitz von Apple (Bild: Ryan Anson/AFP/Getty Images)

500 Millionen US-Dollar: Apple erhöht Ausgaben für Forschung und Entwicklung stark

Konzernsitz von Apple
Konzernsitz von Apple (Bild: Ryan Anson/AFP/Getty Images)

Apple hat im laufenden Geschäftshalbjahr bereits mehr für Forschung und Entwicklung ausgegeben als im gesamten Vorjahr. Es ging um "gezielte Investitionen" in "zeitnahe Entwicklung neuer und erweiterter Produkte".

Apple hat seine Ausgaben für Forschung und Entwicklung um 500 Millionen US-Dollar erhöht. Das geht aus einer Pflichtmitteilung Apples an die US-Börsenaufsicht SEC (Securities Exchange Commission) hervor. Damit hat der Computerhersteller die Ausgaben für Forschung und Entwicklung um 33 Prozent gesteigert.

Anzeige

Wenn der US-Konzern das Niveau beibehält, werden die Ausgaben in dem Bereich bis Ende dieses Finanzjahres auf 4 Milliarden US-Dollar steigen.

Apple hatte in dieser Woche seinen Geschäftsbericht für sein zweites Finanzquartal 2013 abgeliefert, das am 30. März 2013 endete. Der Gewinn sank um 18 Prozent auf 9,5 Milliarden US-Dollar.

Im ersten Halbjahr des Finanzjahres gab Apple 2,129 Milliarden US-Dollar für Forschung und Entwicklung aus. Im gesamten vorangegangenen Finanzjahr waren es nur 1,599 Milliarden US-Dollar.

Konzernchef Tim Cook erklärte: "Unsere Teams arbeiten hart an erstaunlicher neuer Hardware, Software und Diensten, und wir freuen uns auf die Produkte, die wir in Vorbereitung haben." Neuvorstellungen soll es im Herbst 2013 und während des Jahres 2014 geben, sagte Cook in der Telefonkonferenz mit Analysten.

Laut der SEC-Mitteilung stiegen die Ausgaben für Forschung und Entwicklung wegen Neueinstellungen und "gezielter Investitionen" in die "zeitnahe Entwicklung neuer und erweiterter Produkte", die entscheidend für die Kernproduktstrategie seien. Um konkurrenzfähig zu bleiben, würden "weitere Investitionen" getätigt.

Zuerst hat das Onlinemagazin Arstechnica über die Ausgabenerhöhung bei Apple berichtet.

Während Microsoft nach neuen Wegen suche, bringe Apple ein iPhone nach dem anderen heraus und falle bei Innovationen zurück, hatte Steve Wozniak im November 2012 gesagt.


eye home zur Startseite
Tantalus 26. Apr 2013

Jein, es kommt darauf an, ab wann man etwas als "Erfindung" wertet und wann nur als...

stiGGG 26. Apr 2013

Das war nur für die Windows Switcher in der Übergangszeit, wahre kreative MacUser...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Datenzentrale Baden-Württemberg, Stuttgart
  2. über Robert Half Technology, München
  3. Marel GmbH & Co. KG, Osnabrück
  4. matrix technology AG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Schuh des Manitu, Agenten sterben einsam, Space Jam, Dark City)
  2. (u. a. The Knick, Person of Interest, Shameless, The Wire)

Folgen Sie uns
       


  1. Rosetta

    Mach's gut und danke für die Bilder!

  2. Smartwatch

    Android Wear 2.0 kommt doch erst nächstes Jahr

  3. G Suite

    Google verbessert Apps for Work mit Maschinenlernen

  4. Nahbereich

    Netzbetreiber wollen Vectoring II der Telekom blockieren

  5. Thermaltake Engine 27

    Bei diesem CPU-Kühler ist der Lüfter der Kühlkörper

  6. Intel

    Einfrieren bei Intels Bay-Trail-SoCs durch Patch abgefedert

  7. Iana-Transition

    US-Staaten wollen neue Internetaufsicht stoppen

  8. Tintenpatronensperre

    HP hält dem Druck nicht stand

  9. Generation EQ

    Mercedes stellt Elektro-SUV mit 500 km Reichweite vor

  10. Waipu TV im Hands on

    Das richtig flexible Internetfernsehen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

Android 7.0 im Test: Zwei Fenster für mehr Durchblick
Android 7.0 im Test
Zwei Fenster für mehr Durchblick
  1. Android-X86 Desktop-Port von Android 7.0 vorgestellt
  2. Android 7.0 Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar
  3. Android 7.0 Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

  1. Die E-Fahrzeuge von Mercedes sollen künftig am...

    norinofu | 11:48

  2. Re: Mit 41 kWh 400km Reichweite

    trapperjohn | 11:48

  3. Re: Was ist mit einer normalen Android Box?

    Kaiser Ming | 11:47

  4. Re: Wo ist jetzt der Aufreger?

    Trollversteher | 11:46

  5. Re: Andere Erfahrungen gemacht

    piratentölpel | 11:46


  1. 11:52

  2. 11:30

  3. 11:17

  4. 11:03

  5. 10:56

  6. 10:32

  7. 09:55

  8. 09:36


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel